Power LED mit 3 Anschlüssen !

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
ledlip
User
User
Beiträge: 13
Registriert: Fr, 08.04.16, 16:08

Do, 20.08.20, 18:56

Eine defekte LED soll ausgewechselt werden. Leider ist der Typ völlig unbekannt und dann hat diese LED auch noch 3 in der Schaltung genutzte Anschlüsse (siehe Bild)! Die LED stammt aus einem Scheinwerfer eines Quads, in dem zwei Baugleiche sitzen. An der "heilen" konnte ich messen: Von der Anode an Pin TP1 liegen zu den zwei gegenüberliegenden, verbundenen Anschlüssen 13,2 Volt an. Von TP1 nach TP2 liegen 10,6 V an, von TP2 zu den beiden gegenüber 2,7 Volt. Enstprechend wird das eine Multi-LED sein, ich tippe auf gesamt 5, es könnten aber auch evtl. 4 sein.
Dazu habe ich zwei Fragen:
1) Kennt jemand diese LED oder kann mir jemand einen Hinweis auf die Beschaffung geben?
2) Wozu der dritte Anschluss? Das könnte wichtig werden, wenn das Orginal nicht beschafft werden kann und dann versucht werden muss, mit einer "normalen" zweipoligen Ersatz zu schaffen.
Bin mal sehr gespannt auf Hinweise zur Lösung für dieses knifflige Problem.
Grüße, ledlip
Dateianhänge
3 pin led.jpg
3 pin led.jpg (113.17 KiB) 2655 mal betrachtet
Buddhamilch
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 520
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Do, 20.08.20, 23:45

Eine defekte LED soll ausgewechselt werden. Leider ist der Typ völlig unbekannt und dann hat diese LED auch noch 3 in der Schaltung genutzte Anschlüsse (siehe Bild)!

Die Led hat insgesamt 4 Anschlüsse. Jeweils 2 befinden sich auf je einer Seite.
1) Kennt jemand diese LED oder kann mir jemand einen Hinweis auf die Beschaffung geben?

Solche Leds wirst Du im freien Handel nicht erwerben können. Die Hersteller von Fahrzeugbeleuchtungen geben niemals an, um was für einen Typ Led es sich handelt, weil sie nicht möchten, dass Hobby-Elektroniker diese Lampen selbst reparieren können. Einige Leds werden auch nur für die Fahrzeugbeleuchtung eines einzelnen Lampenhersteller produziert.
2) Wozu der dritte Anschluss? Das könnte wichtig werden, wenn das Orginal nicht beschafft werden kann und dann versucht werden muss, mit einer "normalen" zweipoligen Ersatz zu schaffen.

Wie bereits oben geschrieben hat die Led insgesamt 4 Anschlüsse. Jeweils 2 befinden sich auf je einer Seite.
Anode 1 = TP1
Anode 2 = TP2
Zum Beispiel für Nah- und Fernlicht.

Kathode 1 + Kathode 2 = der breite Anschluss bei der Beschriftung von Led1.
Dass sich dort 2 Anschlüsse befinden, sieht man an der Lötung. Diese ist nicht breit, sondern sind 2 nebeneinander angebrachte Lötungen, die sich aber auf dem gleichen Kontakt befinden. Im Bild habe ich die Ränder (bis wohin das Lot gelaufen ist) mit Paint nachgezeichnet.
kathode_LED1.jpg
Die Led hat entsprechend nur 2 eingebaute Ledchips parallel (keine Reihenschaltung mit mehreren Ledchips).

Da Du diese Led nirgendwo kaufen kannst, bleibt Dir als einzige Möglichkeit nur, sich die gleiche Beleuchtung (gebraucht) zu kaufen, und diese als Ersatzteillager auszuschlachten.

Ich würde Dir auch nahelegen, Dich in einem einschlägigen Quad-Forum anzumelden und dort nachzufragen. Sehr häufig bekommt man dort gute Tipps, welche Led(s) man als Ersatz verwenden kann. Ich kann Dir diesbezüglich nicht helfen (ich besitze kein Fahrzeug).
ledlip
User
User
Beiträge: 13
Registriert: Fr, 08.04.16, 16:08

Fr, 21.08.20, 09:36

Hallo und danke für deine rasche Antwort.
Die Außenbeschaltung – dass es ingesamt vier Anschlüsse gibt – hast du schon richtig interpretiert. Gesehen hatte ich das auch, aber eine evtl. unglückliche Formulierung ( „ 3 in Schaltung genutzte…“) verwendet. Nur hatte ich so ein Teil noch nie und konnte mit dem Innenleben nichts anfangen. Wenn von beiden Anoden aus die gleiche Spannung zu den Kathoden anläge, dann hätte ich ja auch vermutet, dass es halt zwei gleichartige Diodenstrecken gibt. Aber bei den völlig ungleichen Versorgungsspannungen……., da bekam und bekomme ich auch jetzt noch so recht keinen Reim drauf.
Der Hersteller – übrigens eine US-amerikanische Firma – wird nichts sagen, davon gehe ich auch aus. Der Tipp mit dem Wenden an ein Quad-Forum ist ein guter, allein……es lief genau anders rum: In einem Quad-Forum gab es einen schon etwas längeren Fred, in welchem ein Quad-Besitzer den Ausfall des Abblendlichts in gleich beiden Scheinwerfern beklagte. Das jeweilige Fernlicht funktionierte aber noch. Und dieser Besitzer wandte sich dann an mich, weil er wiederum in einem anderen Forum (Auto) gelesen hatte, dass ich dort Scheinwerfer geöffnet und repariert hatte. Im Quad-Forum hatte das noch niemand getan.

Was bleibt? Habe schon Conrad, Farnell und zum größten Teil Cree abgeklappert, rsp. deren Produktpaletten: nichts, auch nichts annähernd Ähnliches.

Einen Gebraucht-Scheinwerfer kaufen…. , daran wird der Besitzer sicher gedacht haben. Stand aber wohl nicht zur Debatte und wurde auch im genannten Fred nicht thematisiert. Gibt vielleicht keinen Markt für sowas.
Also nach Ersatz suchen. Bislang habe ich da nur kurz geschaut, aber es gibt – irgendwie passend – „Quad-LEDs“, also LEDs, die gut sichtbar intern vier in Reihe geschaltete LEDs beinhalten. Die könnten in Frage kommen, aber da muss dann u.a. auch die Betriebsspannung passen.

Meine Anregung und Bitte an die Mitglieder dieses Forums:
Bitte helft mir mit, einen Ersatz schaffen zu können, also bei der Auswahl der LED, vor allem aber der evtl. nötigen Anpassung in der aufnehmenden Schaltung mitzuarbeiten. Dazu zählt auch, zu analysieren, warum da eine LED mit zwei getrennten Diodenstrecken drin sitzt, und ob man nicht auf einen Strang verzichten kann. Es sitzen in jeder Lampe ja 2 solcher LEDs drin, eine fürs Fernlicht, die andere fürs Abblendlicht. Also kann an der „Heilen“ noch gemessen werden. Was wäre da nach eurer Meinung wichtig zu messen, oder anders gesagt: wie könnte weiter vorgegangen werden?
Grüße, ledlip
Buddhamilch
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 520
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Sa, 22.08.20, 04:24

Was wäre da nach eurer Meinung wichtig zu messen

Im Prinzip musst Du alles messen. Abstrahlwinkel, Farbtemperatur, Lichtstrom, Vorwärtsspannung, Durchlassstrom, usw.

Abstrahlwinkel:
Falls das Licht der Led über einen Reflektor auf die Straße gelenkt wird, dann muss der Abstrahlwinkel passen. Ist dieser bei einer äquivalenten Leds kleiner oder größer, wird das Auswirkungen darauf haben, wie die Straße ausgeleuchtet wird. Andere Verkehrsteilnehmer dürfen auf gar keinen Fall geblendet werden.

Farbtemperatur:
Ist diese bei einer äquivalenten Led anders, wird man das sehen.

Lichtstrom:
Kommt aus einer äquivalenten Led weniger oder mehr Licht heraus, wird auch das Auswirkungen darauf haben, wie die Beleuchtungsstärke auf der Oberfläche der Straße ausfällt.

Vorwärtsspannung + Strom:
müssen gleich sein.

Da der Umfang an möglichen Abweichungen zu viele sind und man diese teilweise ohne entsprechendes Equippment gar nicht vermessen kann, bleibt als sinnvolle Lösung nur die Beschaffung gleicher Leds. Und diese findet man nur in den Scheinwerfern, wie sie vom Hersteller produziert wurden.
Antworten