LED Neuling braucht hilfe fuer Lego Hobbyproject.

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11632
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 17.05.21, 22:11

Brauchen keine Vorwiderstände. Nur eine stabile 5V Versorgung.
FordBronco
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 10.06.20, 14:33

Di, 18.05.21, 20:07

Besten dank!

Auserdem hier noch ein Video von den installierten LEDS ,aber nur mit dem Testprogram.

https://drive.google.com/file/d/101DCgG ... sp=sharing

Sorry fuer die miese qualitaet, aber die kamera mochte wohl die LEDs nicht.
FordBronco
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 10.06.20, 14:33

Mi, 01.09.21, 15:27

Hallo,

Habe angefangen die einzelenen LEDS ,diese hier (https://www.led-genial.de/LED-PL9823-5m ... -10-Stueck), zu verkabeln fuer das Logo an der Rueckwand. Um die LEDS alle gleichmaessig zu versorgen mit Strom und um die Kabel nicht zu beanspruchen mit Ampere, hab ich geplant das Logo in 4-5 Feldern aufzubrechen. Jedes Feld hat eine dedizierte +/- verbindung zum Netzteil (5v 40A), nur die Datenleitung geht durch alled LEDS durch,was sie auch muss.

Die LEDS steht dort, koennen biz zu 1024 hintereinander geschaltet werden. Nun habe ich 2 Streifen geloetet,wo es 24 bzw 23 LED hintereinander sind. Und beim Testen liefen die letzten 3 LEDS sehr unruhig, besonders die letzte Diode hat immer wieder mal geflickert oder war farblich nicht ganz korrekt. Ich habe diese LED aus dem Verbund entfernt und individuell getestet und sie lief einwandfrei und ruhig.

Hab ich was uebersehn oder falsch gemacht,sprich Pfusch am Bau meinerseits?


Edit: Habe die Spannung getestet und diese ist gleich am Anfang und am ende. Habe eine andere KEtte an diese angebracht und das flickern wird immer schlimmer.

Hier ist ein Video.

https://drive.google.com/file/d/12meMl_ ... sp=sharing
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11632
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 03.09.21, 14:19

Schwer zu sagen. Ich würde auf alle Fälle mal versuchen die 5V jeweils am Anfang und am Ende des Streifens einzuspeisen. Es kann aber auch am Datenbus liegen.
FordBronco
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 10.06.20, 14:33

Fr, 03.09.21, 19:35

Hi,
danke fuer den Tip. Wollte das heute ausprobieren, aber habe vorher noch die Spannungsschraube des Netzteils beharkt.
Ich weiss ich habe die Trafos als ich die gekriegt habe auf 5V eingestellt.

Habe die Spannung( min~4.8 max ~5.7) geandert und es scheint die goldene Mitte liegt bei 5.3V-5.5. Habe es auf 5.5 gestellt und habe 70 LEDS angehaengt und die liefen normal. ueber 5.5V gibt es wieder stoerungen.
Nun, der Controller haengt am gleichen Netzteil wie die LEDS. Ich weiss also nicht ob die Spannung ,besonders die erhoehte, die LEDS beeintraechtigt, oder ob der Controller diese Spannung nicht mag. Ist es im Generellen ratsam den Controller ueber ein seperates Netzteil laufen zu lassen? Habe beim nachforschen im Netz gelesen das man auf jeden Fall die erdung der LEDS und des Controllers an den gleichen negativpol haengen sollen. Obs stimmt?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11632
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 06.09.21, 13:32

Erdung ist das falsche Wort. Aber Masse (also der Minus Pol) muss tatsächlich verbunden werden. 5.5V sollten ok sein (auch für den Controller). Aber mehr bitte nicht. Ob ein oder zwei Netzteile ist eigentlich egal.
FordBronco
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 10.06.20, 14:33

Do, 25.11.21, 15:53

Hallo, mal wieder ein Lebenszeichen.

Die letzten Monate habe ich etliche Stunden mit dem Verkabeln des TOP GUN Logos verbracht, ca 700 LEDS sind drin.

Ich habe jede Reihe getestet nachdem, ich diese verkabelt habe und Individuell haben diese Reihe ohne Probleme mit dem Testprogramm funktioniert.

Plan war diese in 5 Strom bereiche aufzuteilen. Also habe ich den untersten/letzten strombereich getestet,ca 130 LEDs insgesamt.

Und wieder habe ich das Flicker problem.

Video hier. (Data und strom werden unten rechts eingespeist und enden an der Stern spitze. von Rechts nach links, unten nach oben.)

https://drive.google.com/file/d/14HFAJr ... sp=sharing

Am ende der untersten reihe, nach ca 50 LEDS faengt das flickern an und wird schlimmer.
Alle LEDS leuchten hell ,auch die, die FLickern. Ich habe Strom beidseitig eingespeist und einen anderen Trafo versucht und hat sich nichts veraendert. Also ich glaube das die Stromversorgung ok ist ,fuer +/- jedenfalls. Ich glaube es liegt am Data channel.

Wie gesagt wenn ich die SPannung am Trafo erhoehe, leuchten alle ok...fast jedenfalls.

Habe schon rumgesucht nach loesungen und es scheint das PIXEL LED booster gebraucht werden.
Eine empfehlung war es eine LED DIREKT nach dem Controller zu installieren, allerdings hat es auch nichts gebracht.

Das einzige was ich noch als loesung gefunden habe sind LED Data booster die ich immer mal wieder einbaue:
z.b.
https://www.pixelcontroller.com/store/c ... picap.html

https://drzzs.com/shop/3-wire-data-booster/

Meine Frage hierzu. hat jemand Erfahrungen mit diesen, weil ich brauch wohl ne menge davon.

:(
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11632
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 25.11.21, 18:03

Ich vermute mal, dass hier niemand mit solchen LED Mengen arbeitet.
FordBronco
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 10.06.20, 14:33

Sa, 04.12.21, 20:49

Das ist schade,aber kann man nix machen.
Ich habe 10 Booster bestellt und diese sind angekommen und habe leider keinen Unterschied feststellen koenne mit oder ohne. :(
FordBronco
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 10.06.20, 14:33

Mi, 08.12.21, 00:25

Habe es geschafft das die Sache mit 5.16 Volt stabil laueft. Musste dafuer aber fuer die 160 LEDS fuenf spannungs einspeisungen anloeten. Ich denke das sollte niedrig genug sein.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11632
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 08.12.21, 08:19

Super! Gratuliere. 5.16V ist völlig unkritisch.
FordBronco
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 10.06.20, 14:33

So, 08.05.22, 21:27

Hatte ein Rueckshlag. Die 5.16V Spannung die ich getestet habe war nur fuer ein Teil des Projects.
Um das ganze Schild Flickerfrei leuchten zu lassen, muss ich die V hoeher drehen. um die 5.6V.

Habe jetzt seit ewig rumgeschaut..dachte es waere der Datenkanal. Habe mir vor Kurzem ein Oscilloscope gekauft um die Signale mal genau zu sehen und die sahen alle ok aus.

Wollte vorgestern mal schauen ob es doch nicht die Siannung der LEDs ist und habe den Controller an ein anderen Trafo angeschlossen, um unterschiedliche Volts einzustellen. Aber die LEDS mochten das nicht. Also hab ich ihn wieder an den gleichen Trafo drangehauen,aber ein Dimmer benutzt um die Spannung manuell zu aendern.

Die LEDS brauchen so ca. 5.3 Volt, aber den Dimmer kann ich runter auf 5.05 Volt drehen und laeuft immer noch stabil.
Also ist esnicht der Player und deren Spannung. Habe grade nochmal das Datasheet der LEDS angeguckt und dort steht 4.5-6V (!!) Damit ware doch mein Problem geloest.

Frage nun, gibt es einen Dimmer/limiter, den ich einstellen kann wieviel Volt er durchlaesst, so das ich beide am gleichen Trafo laufen lassen kann, aber die LEDs mit einer leicht erhoehten Spannung?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11632
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

So, 08.05.22, 22:06

So ganz versteh ich das Problem nicht. Aber es gibt Low Drop Spannungsregler die z.B. aus 5.6V stabile 5V regeln können. Z.B.: https://www.reichelt.de/ldo-regler-fest ... 39455.html
FordBronco
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 10.06.20, 14:33

Mo, 09.05.22, 15:48

Hallo, danke das koennte klappen.

Das problem war das ich den Player und die LEDS am gleichen Trafo laufen lassen moechte aber mit leicht anderer Spannung. Der Dimmer macht das zwar auch, aber wenn ich die SPannugn am Trafo verandere muss ich den Dimmer auch wieder manuell anpassen. Brauchte etwas das die Spannung auf 5v limitiert.
Antworten