Suche 6000lm LED als tunable white oder kann ich einfach zwei einbauen?

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

So, 13.11.22, 20:40

Hallo,

ich habe einen großen Metallstrahler (Umfang des Schirmes 58cm). Ich möchte die Lampe gerne auf LED umrüsten mit entsprechend Power - aktuell E27.

Ich benötige ca. 6000lm und brauche je nach Situation 2700k oder 5400k. LED Cobs als tunable white mit solchen Leistungsdaten scheint es nicht zu geben.

Welche Möglichkeiten habe ich? Reicht der große Metallschirm um die Abwärme los zu werden?

Grüße,
Stefan
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11746
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 15.11.22, 15:41

Hallo disaster123
welcome on board!
oder kann ich einfach zwei einbauen?
Ich denke schon. Bei so einem großen Reflektor sollte es keinen gravierenden Unterschied machen, wenn die LEDs nicht 100% im Brennpunkt liegen.
Reicht der große Metallschirm um die Abwärme los zu werden?
Eher nicht. 6000lm braucht ca. 50W LED-Leistung (weil du ja wahrscheinlich High CRI Leds verwenden willst - ich nehme mal an, hier geht es um ein Foto-Leuchte).
...Aktuell E27. Möglicherweise gibt es ja auch schon halbwegs passende E27 LED Leuchtmittel (z.B.: https://www.beleuchtungdirekt.de/osram- ... 8075612495 )
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Di, 15.11.22, 15:51

Borax hat geschrieben: Di, 15.11.22, 15:41 Hallo disaster123
welcome on board!
oder kann ich einfach zwei einbauen?
Ich denke schon. Bei so einem großen Reflektor sollte es keinen gravierenden Unterschied machen, wenn die LEDs nicht 100% im Brennpunkt liegen.
Reicht der große Metallschirm um die Abwärme los zu werden?
Eher nicht. 6000lm braucht ca. 50W LED-Leistung (weil du ja wahrscheinlich High CRI Leds verwenden willst - ich nehme mal an, hier geht es um ein Foto-Leuchte).
...Aktuell E27. Möglicherweise gibt es ja auch schon halbwegs passende E27 LED Leuchtmittel (z.B.: https://www.beleuchtungdirekt.de/osram- ... 8075612495 )
Moin,

danke für die Antwort. Ich will tatsächlich nur meine Scheune zum Arbeiten oder Party machen ausleuchten.

Die Osram hilft mir nicht, da sie nicht dimmbar ist und auch nur kaltweiß kann. Was ist von solchen Teilen zu halten?

Könnte zwei Stück bestimmt irgendwie unter bekommen einmal in kaltweiß und einmal in warmweiß.
https://www.ebay.de/itm/264034322362?var=564239870648

Grüße,
Stefan
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11746
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 16.11.22, 08:22

Was ist von solchen Teilen zu halten?
Nicht viel. Durch den integrierten Treiber werden die noch wärmer als die LED Chips alleine, so das hier das Wärmemanagement noch schwieriger wird. Dimmbar sind sie sehr wahrscheinlich auch nicht. Und gute LEDs sind jetzt auch nicht soo teuer, als dass man da irgendwelche China Angebote ausprobieren müsste.
Gut wären z.B.: https://www.leds.de/nichia-nfdwj130b-co ... 65871.html und https://www.leds.de/nichia-nfdlj130b-v1 ... 78-10.html
Wie soll gedimmt werden? Reichen da zwei einfache Potis oder muss es fernbedienbar sein?
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Mi, 16.11.22, 08:57

Oh die sehen wirklich gut aus. Danke! Bleibt noch die Frage nach dem Treiber und Controller.

Da gibt es ja scheinbar unendlich Möglichkeiten oder aber ggf. für alle 4 Lampen / 8 LED cobs eine Steuerung und ein Netzteil zentral? mit mehr Leistung.

Also in der Doku der LEDs steht:
● Pulse width modulation (PWM) is recommended for dimming LEDs as color point changes with drive current.

Also bräuchte ich einen WLAN oder Zigbee PWM Dimmer der hinter das Netzteil und vor die LEDs kommt?
Zuletzt geändert von disaster123 am Mi, 16.11.22, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Mi, 16.11.22, 09:20

Diesen hier könnte man doch als zentralen Controller verbauen. Der hat 5 Kanäle einzeln Steuerbar mit je 6A bei 36V.
https://www.amazon.de/iluminize-LED-Con ... B07LBSVTRP

Netzteil bräuchte man dann noch eines mit 400-500Watt. 8x 46 Watt (bei den NIchia steht: Leistung (W)
46 W): wären 368Watt bzw. ca 10ampere. Das Netzteil habe ich noch nicht gefunden...
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Mi, 16.11.22, 09:38

Hutschienen Netzteile gibt es dann immer nur mir 12V, 24V und 48V... - die LEDs bräuchten ja aber 40V.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11746
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 16.11.22, 09:41

Hutschienen Netzteile gibt es dann immer nur mir 12V, 24V und 48V... - die LEDs bräuchten ja aber 40V.
Nein. Die LEDs brauchen Konstantstrom. Mit konstanter Spannung geht das nicht (gut).
Also bräuchte ich einen WLAN oder Zigbee PWM Dimmer der hinter das Netzteil und vor die LEDs kommt?
Nein. Hinter einem Konstantstromtreiber darf nicht geschaltet werden (und PWM ist nichts anderes als schnelles Ein/Aus schalten). Da braucht es Konstantstromtreiber mit Dimm-Eingang. Oder eingebautem Dimmer wie bei dem fortimo zigbee Treiber. Der ist mit 70€ aber auch nicht gerade günstig.
oder aber ggf. für alle 4 Lampen / 8 LED cobs eine Steuerung und ein Netzteil zentral? mit mehr Leistung.
Wie weit sind die denn auseinander? Kabellänge ist nicht beliebig lang...
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Mi, 16.11.22, 09:55

Oh ich habe doch tatsächlich die ganze Zeit an constant voltage gedacht... uups. Danke.

Kabellänge: Wenn ich das Netzteil und die Steuerung zentral hätte wären es ca. 6-8m pro LED vom Netzteil aus - sofern ich diese parallel anschließen kann und sie nicht in Reihe müssen. Was wiederum ja nur ginge, wenn ich mind. 8 oder 2x 4 Ausgänge habe.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11746
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 16.11.22, 10:06

Was vmtl. noch halbwegs bezahlbar wäre sind diese hier: https://www.amazon.de/HuaTec-Trafo-Dimm ... B08JTRWXHY
Dann mit 1-10V Dimmen. Oder die LEDs mit Vorwiderstand betreiben. Dann ein 48V Netzteil nehmen (was sich um 10% runter regeln lässt) z.B.:https://www.reichelt.de/schaltnetzteil- ... 44823.html (lässt sich von 41 bis 56V regeln). Und dann den iluminize Controller. Am Vorwiderstand sollten dann etwa 2-3 V verbraten werden. In dem Fall muss aber der Vorwiderstand sehr präzise selbst ausgemessen werden (die kaltweißen LEDs haben mit rund 40V eine andere Spannung als die warmweißen mit etwa 39V). Oder 2 Netzteile: https://www.reichelt.de/schaltnetzteil- ... 47906.html nehmen. Damit kannst du die Spannung für die kaltweißen und warmweißen LEDs getrennt genau anpassen. Dann reicht ein Standardwiderstand z.B.: https://www.reichelt.de/drahtwiderstand ... 33180.html . Pro LED einer.
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Mi, 16.11.22, 11:00

@ https://www.amazon.de/HuaTec-Trafo-Dimm ... B08JTRWXHY stimmt aber davon bräuchte ich ja dann 8 Stück... und pro Lampe müsste ich dann 2 Stück irgendwo unter bekommen. Das wäre glaube ich ziemlich aufwändig.

Das hier wäre auch super https://www.voelkner.de/products/767806 ... W-1-x.html - leider 48-56V - kann man nur hoch aber nicht runterregeln.

Wofür brauche ich selbst im Falle von zwei Netzteilen einen Vorwiderstand?

Also Umsetzung sollte wie folgt gehen?

1.) 2x Schaltnetzteil (~200Watt Regelbar auf ca. 40V) z.B. https://www.reichelt.de/schaltnetzteil- ... 47906.html

2.) 2x Zigbee Controller mit je einem Ausgang pro LED - da ich diese nicht parallel schalten kann - korrekt? (z.B. https://www.amazon.de/iluminize-LED-Con ... SVTRP?th=1)

3.) pro LED ein Standardwiderstand https://www.reichelt.de/drahtwiderstand ... 33180.html ? kommt der in die + oder - Leitung zur LED?

Das Netzteil https://www.reichelt.de/schaltnetzteil- ... 47906.html lässt sich nur auf 41V runterregeln ich brauche doch also für alle LEDs Vorwiderstände und dann für die warmweißen andere als für die kaltweißen. (39V vs. 40V)

Verkabelung wäre dann 230V AC <=> Netzteil <=> 39/40V DC zum Zigbee Controller <=> je 2 eigene Adern zu jeder LED - oder komme ich hier irgendwie mit zentraler Masse hin / aus?
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Mi, 16.11.22, 11:10

Noch einfacher wäre aber natürlich sowas:
https://german.alibaba.com/p-detail/Zig ... 19134qw4yt

vielleicht aus seröserer Quelle. Kann 40V DC, kann direkt kaltweiß und warmweiß steuern - kann also direkt beide LEDs anschließen mit unterschiedlichen Vorwiderständen - Netzteil direkt integriert.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11746
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 16.11.22, 11:39

In dem Fall (Konstantstromtreiber) brauchst du keine Vorwiderstände. Der Treiber verteilt die 1050 mA je nach eingestellter Farbtemperatur auf die beiden LEDs. Serösere Quelle wird vmtl. schwierig (und / oder teuer)
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Mi, 16.11.22, 12:04

OK aber ist das dann nicht tatsächlich die einfachste Variante?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11746
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 16.11.22, 12:26

Das ist definitiv die einfachste Variante. Und wenn du die Kühlkörper auf 50W auslegst kannst du so auch nicht versehentlich einen höheren Strom einstellen (z.B. kaltweiß und warmweiß auf 100% weil das wären ja dann rund 80W)
disaster123
User
User
Beiträge: 10
Registriert: So, 13.11.22, 20:27

Do, 17.11.22, 20:02

Jo Kühlkörper habe ich noch keinen Plan - wie was wohin... das Ding von Ali bekommt man tatsächlich absolut nirgendwo... :-( und bei ALI leider nur für den Großhandel
Antworten