Frage zu 3 Stufen Dimmer (3-step-dim)

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Nick57
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: So, 31.01.21, 12:22

So, 31.01.21, 12:55

Hallo LED Spezialisten,

ich bin neu im Forum und benötige Hilfe :roll: . Ich besitze 2 Lindby Nerwin LED Leuchten, die mittels 3-step-dim über schnelles Ein-/Ausschalten auf 100%, 50% oder 25% gedimmt werden können - verbaut ist der LED Treiber Hoshingme HS30 60v500sw.

100% sind uns zu hell und wir möchten, dass die Leuchte immer mit 50% leuchtet. Habe dann den Ausgang des LED Treibers gemessen: dort liegen bei jeder Stufe 24.5V an, d.h. ich habe keine Ahnung, welchen alternativen LED Treiber ich kuafen und nutzen soll, um die 30Watt auf 15 Watt zu reduzieren. Habe meinen Haus-Elektriker bereits um Rat gefragt und meinen besten Freund "Dr. Google" - aber keiner konnte mir bisher helfen.

Kann mir jemand helfen: entweder den LED Treiber zu öffnen und zu modifizieren oder einer alternativen LED Treiber zu empfehlen?

Vielen Dank für eure Hilfe :D

...und hier noch ein Foto vom eingebauten LED Treiber:
LED_Treiber.jpg
LED_Treiber.jpg (110.52 KiB) 2509 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Nick57 am So, 31.01.21, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11655
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

So, 31.01.21, 13:44

Hallo Nick,
welcome on board!

Aufmachen würde ich den lieber nicht. Da der Treiber 500mA hat, würde ich einen mit 350mA nehmen. Dann hast Du dauerhaft etwa 70%. Z.B.: https://www.leds.de/self-slt20-350ifg-3 ... 32150.html . Oder einen mit 500mA und stufenlosen Dimmeingang. Dann könntest Du da ein Poti anschließen und so einstellen wie Du das willst. Zur Not könntest Du das Poti auch wieder hoch drehen, falls Du es doch wieder heller haben willst. In dem Fall: https://www.leds.de/meanwell-lcm-25-350 ... 95267.html (auf 500mA einstellen und mit einem 100K Poti am Dimmeingang die gewünschte Helligkeit einstellen)
Nick57
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: So, 31.01.21, 12:22

So, 31.01.21, 15:50

Hallo Borax,

Danke für Deine (schnelle) Antwort. D.h. ich könnte auch einen Treiber mit 250mA nehmen, um ca. 50% Helligkeit zu haben. Wäre es auch möglich, einen Poti am Ausgang meines vorhandenen Treibers zu haben, und den dann auf 250mA einzustellen?

Könnte ich diesen auch nehmen? Wäre dann bei 40%, was völlig ok wäre :)
https://www.netzgeraet.de/led-konverter ... s-12w.html


DANKE, Nick
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11655
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 01.02.21, 00:09

D.h. ich könnte auch einen Treiber mit 250mA nehmen, um ca. 50% Helligkeit zu haben.
Ja. 250mA Treiber sind aber selten.
Wäre es auch möglich, einen Poti am Ausgang meines vorhandenen Treibers zu haben, und den dann auf 250mA einzustellen?
Nein. Dazu muss der Treiber einen passenden Eingang haben. Am Ausgang dimmen geht bei Konstantstrom nicht.
Könnte ich diesen auch nehmen? Wäre dann bei 40%, was völlig ok wäre
Nein. Der hat auch 350mA (also prinzipiell 70%), aber viel zu wenig Spannung. Der würde wegen Überlast sofort abschalten.
dieterr
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1102
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Mo, 01.02.21, 17:24

Borax hat geschrieben: Mo, 01.02.21, 00:09 aber viel zu wenig Spannung. Der würde wegen Überlast sofort abschalten.
Seltsam sind nur die gemessenen 24V am Ausgang. Dass so überpotente Netzteile verbaut werden ist aber eher ungewöhnlich.

Merkt sich das Netzteil denn die letzte Einstellung nicht? Umbau so eines Teiles würde mich schon mal reizen, aber dann ist kein CE mehr drauf.
Nick57
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: So, 31.01.21, 12:22

Mo, 01.02.21, 17:32

Hallo Dieter,

leider merkt sich der Treiber nicht die letzte Einstellung (wie es bei einigen 3-step-Dim LEDs der Fall ist). Habe mir den empfohlenen 350mA Treiber bestellt. Wenn es passt, könnte ich Dir evtl. den aus ausgebauten Treiber zukommen lassen (ich habe dann eh keine Garantie auf die Lampe).

Gruß, Nick
ToniBob
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Fr, 20.05.22, 18:45

Fr, 20.05.22, 18:56

Hallo,

ich habe auch eine Lampe mit einem solchen Dimmer erworben und stehe ebenfalls vor dem Problem, dass die Lampe beim Einschalten zu hell ist. Es ist auch ein scheinbar ungewöhnlicher Treiber mit 100mA und max. 10W verbaut, anbei die Beschriftung und das Innenleben.
Was könnte man hier tun, etwas an dem Treiber ändern (was) oder gibt es eine Alternative, die ich einbauen kann?

Vielen Dank
ToniBob
6A66075C-D58D-44F7-9439-FA0684F37967.jpeg
6A66075C-D58D-44F7-9439-FA0684F37967.jpeg (497.01 KiB) 957 mal betrachtet
Schaltung.jpg
dieterr
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1102
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Sa, 21.05.22, 08:40

Wie gut sind deine Elektronikkenntnisse?

Einen Treiber 80-100V/50mA wirst du handelsüblich vermutlich kaum finden. Einzige mir bekannte Möglichkeit: LCM-40 auf 350mA jumpern und zusätzlich per Widerstand entsprechend runterdimmen, ist aber etwas Overkill und ist mit Sicherheit größer als bisher und wird kaum in das Gehäuse passen.
georg1010
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 20.06.22, 16:20

Mo, 20.06.22, 16:52

Hi Leute,
ich habe eine defekte Platine,die meine Lampe über An- und Ausschalten der Lampe dimmt (100%, 50%, 25% und 10%). Eigentlich ein 4-Stufen Dimmer.

Um das Netzgerät ersetzen zu können, muss ich die "grobe Funktion" des Netzgerätes wissen - deshalb meine Fragen:

Am Deckel steht:
- "constant current" (480mA) und
- Output: 27-42V DC.

Heißt dass, das die Helligkeit (Dimmung) der Lampe (An-und Ausschalten) durch Änderung der Ausgangsspannung erfolgt?

Könnt ihr mir weiterhelfen?
- Welches Netzgerät und wo lagernd? (finde leider nicht wirklich etwas, wo dabei steht, dass das Netzgerät durch An-/Ausschalten eine LED dimmt.

Danke
LG
georg1010

(Habe die Lampe vor ca 5 Fahren beim Hofer gekauft: Casalux).
Bauteilseite.JPG
Bauteilseite.JPG (45.72 KiB) 615 mal betrachtet
Deckel Bezeichnung.JPG
Deckel Bezeichnung.JPG (44.57 KiB) 615 mal betrachtet
Leiterbahnseite - mit Defekt.JPG
Leiterbahnseite - mit Defekt.JPG (43.69 KiB) 615 mal betrachtet
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11655
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 22.06.22, 10:45

Hallo georg1010,
welcome on board!

Diese 3 (oder 4) Stufen Netzteile werden anscheinend nicht mehr gebaut. Bei Meanwell steht die PLM Serie als 'End of life': https://www.meanwell-web.com/en-gb/ac-d ... m--40--500
Du kannst höchstens schauen, ob du das noch irgendwo als Restbestand findest (ggf. auch gebraucht).
Ansonsten entweder auf das Dimmen verzichten oder eine andere Dimm-Methode (Poti, 1-10V, Dali...)verwenden. Dafür gibt es reichlich (elektrisch) passende Netzteile. Ob die auch mechanisch (Größe) passen ist dann auch noch zu klären.
Heißt dass, das die Helligkeit (Dimmung) der Lampe (An-und Ausschalten) durch Änderung der Ausgangsspannung erfolgt?
Jain. Letztlich handelt es sich hier um eine Konstantstromquelle. Die regelt die Ausgangsspannung so, dass ein bestimmter Strom fließt (hier 480mA). Das kann bei 30V der Fall sein, aber auch bei 40V. 50% Dimmung wären dann 240mA (und wieder egal welche Spannung).
Antworten