LED blitzen kurz auf und gehen dann aus

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
keinPlanVonLED
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 08.06.22, 14:18

Mi, 08.06.22, 14:29

Hallo,
ich habe in meinem Bedezimmer 3 Spotlights, die bisher mit 12V/20W Halogenleuchten betrieben wurden. Nachdem zwei der Halogenleuchten defekt waren, habe ich sie durch 12V GU5.3 LED Reflektorlampen ersetzt. Folgende Situation tritt nun ein: Sind alle drei Spots durch die LED-Lampen besetzt, blitzen diese beim Einschalten kurz auf und gehen dann direkt aus. Sind nur einer oder zwei der Spots durch LED besetzt und die anderen Spots / der andere Spot leer, passiert dasselbe. Besetze ich einen der drei Spots mit der alten Halogenleuchte und die anderen zwei mit LED, leuchten alle drei Lampen. Was ist die Ursache für den geschilderten Sachverhalt? Wie kriege ich alle drei LEDs zum Laufen?

Kann mir bitte evtl. jemand weiterhelfen?

Vielen Dank!
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11655
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 08.06.22, 14:55

Hallo keinPlanVonLED,
welcome on board!

Wahrscheinlich erreichst Du mit nur den LEDs nicht die erforderliche Mindestlast des Netzteils. Abhilfe ist nur mit einem anderen Netzteil (oder anderen LEDs die eine derartige Mindestlast 'simulieren') machbar. Oder eben eine Halogenbirne drin lassen.
keinPlanVonLED
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 08.06.22, 14:18

Mi, 08.06.22, 14:59

Danke für die Antwort!
Was für LEDs wären das denn, welche die Grundlast simulieren?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11655
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 08.06.22, 15:06

GU5.3-MasterLED-Spots von Philips . Ob das immer funktioniert kann ich aber nicht versprechen...

Hier: viewtopic.php?p=215933&hilit=philips+mi ... st#p215933 hat es wohl funktioniert.
Antworten