Schreibtischlampe mit 60W-GY6.35-Lampe

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Knochen70
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 22.01.22, 13:13

Sa, 22.01.22, 13:25

Hallo zusammen,

ich bin nicht gerade der Elektronik-Freak, möchte aber gerne meine 60W-Birne gegen eine LED austauschen. Im Boden der Lampe ist ein ordentlicher Trümmer von Spule verbaut. Kann ich den einfach austauschen und durch einen LED-Trafo (z.B. LED-Trafo, 6,3 W, 12 V DC, 700 mA) ersetzen? Der eingebaute Schalter hat 3 Stellungen, eine würde ich einfach blind machen.

Danke & Gruß
Knochen70
Dateianhänge
IMG_2837.jpeg
IMG_2837.jpeg (54.75 KiB) 797 mal betrachtet
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11584
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Sa, 22.01.22, 15:06

Lass doch den Ringkerntrafo wie er ist. Die meisten Retrofit LEDs kommen damit sogar besser klar als mit DC Netzteilen.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9337
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Sa, 22.01.22, 16:08

Der Ringkerntrafo sollte auch aus Gründen der Kippsicherheit der Leuchte drin bleiben.
Knochen70
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 22.01.22, 13:13

Sa, 22.01.22, 19:20

Borax hat geschrieben: Sa, 22.01.22, 15:06 Lass doch den Ringkerntrafo wie er ist. Die meisten Retrofit LEDs kommen damit sogar besser klar als mit DC Netzteilen.
Danke an euch beide. Manchmal braucht man halt einen kleinen Tritt in den Allerwertesten. Ich habe mir jetzt von Osram eine GY6.35 besorgt - klappt super. Kein Brummen, kein Flackern, alles bestens.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11584
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Sa, 22.01.22, 21:47

Das hören wir gerne!
Antworten