R7S Halogenstrahler auf LED umrüsten mit Dimmer

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
LED4Jo
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Di, 11.01.22, 14:57

Di, 11.01.22, 17:40

Hallo Zusammen,

ich habe bei mir im Wohnbereich zwei verschiedene Halogenstrahlertypen mit Dimmern und würde diese gerne auf LED umrüsten. Ich bin bzgl. der Kompatibilität von LED-Leuchtmitteln und Dimmern gerade etwas überfordert.

Ist-Zustand:
1.
Hängeleuchte mit R7S 118mm 400 Watt Deckenstrahler an Berker 2904 Tastdimmer mit Nebenstelle

2.
2x Wandleuchte mit R7S 78mm 100 Watt an Berker 2819 Drehdimmer

Ich möchte gerne die Leuchten auf dimmbare R7S LED Leuchtmittel umrüsten, um die Energiekosten zu senken und suche dafür funktionierende LED-Leuchtmittel & Dimmer Komponenten.
Die Dimmer sollten wenn möglich weiterhin von Berker sein, damit das optisch zum vorhandenen S1 Schalterprogramm passt. Dimmen sollte ohne Geflacker funktionieren und die Lampen sollten auch wirklich aus sein, wenn ich sie ausschalte.

Sind meine Pläne umsetzbar und könnt ihr mir Tipps zu den Komponenten geben?

Alternativ müsste ich die Leuchten komplett gegen die neueren LED Versionen tauschen, was aber mit ziemlich hohen Kosten (1600€) verbunden wäre. Das würde ich deshalb gerne vermeiden.

Danke vorab!!
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 190
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

Mi, 12.01.22, 08:17

Ich glaube, das wird schwierig. Zumindest bei den 400W.

So ein 400W R7s Halogen wird an die 10.000 Lumen zu erzeugen. Damit eine LED-Alternative in halbwegs ähnlicher Farbqualität (CRI) da an so eine Lichtleistung heran kommt, müsste diese auch mit 80 - 100 Watt arbeiten. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das dann mit der Kühlung funktionieren soll. 80 Watt LED ist eine Menge und da muss ein entsprechend großer Kühlkörper eingesetzt werden, damit die LEDs nicht überhitzen und man da alle paar Monate wechseln darf. Bei der R7s Bauform ist aber faktisch gar kein Platz für einen brauchbaren Kühlkörper.

Googelt man man schnell nach R7s LED kommen da so Teile mit 10 - bestenfalls 20W. Also viel zu wenig, um 400W Halogen zu ersetzen. Ob die platzmäßig da noch passen, ist auch fraglich, denn die sind alle ziemlich dick. Kühlkörper sehe ich da überhaupt keinen.

Vielleicht hat man bei den 100W Wandleuchten noch eine Chance, aber generell wäre die R7s-Form so ungefähr die letzte, bei der ich auf die Idee käme, das mit LED zu probieren. Außer man sagt jetzt, die Halogener waren mir eh immer viel zu hell und wenn das in Zukunft mit max. 1/4 der Helligkeit läuft, reicht mir das absolut. Dann kann man noch mal schauen nach den LED-Alternativen.
Antworten