12V Halogenschiene umrüsten

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
gulinos
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 17.01.14, 11:23

Fr, 17.01.14, 12:03

Guten Tag liebe Forumsmitglieder
Ich freue mich, ein sehr gut organisiertes Forum für meine Belange gefunden zu haben. Also hier mein Anfängerproblem:
Ich habe in meinem Wohnzimmer 2 identische 12 V Lichtschienen montiert mit je einem Ringkerntrafo 200 VA, 2x 50 W Objektstrahler und 4x 20 W Normalstrahler. Die Halogenstrahler möchte ich durch LEDs ersetzen und habe mich in 2 Elektrofachgeschäften "beraten" lassen. Einiges auch im Internet gelesen. Folgende Ratschläge habe ich dabei erfahren:
- LEDs können ohne weiteres getauscht werden
- LEDs benötigen eine sehr genaue, konstante Spannung
- LEDs benötigen einen konstanten Strom
- LEDs müssen mit Gleichspannung und einem LED-Treiber betrieben werden
- Phillips LEDs dürfen nicht über einem Treiber angeschlossen werden.

Natürlich bin ich jetzt völlig durcheinander zumal ja auf den Lampenpackungen gar keine Anschlußbedingungen stehen.
Ich brauche also dringend LED Hilfe. Falls das zu umfangreich ist, sagt mir bitte, wo ich das nachlesen kann.
Vielen Dank für die Antworten und freundliche Grüße
Günter
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1728
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Fr, 17.01.14, 15:01

Hallo Günter,

die Aussagen sind größtenteils alle richtig, nur fehlt Dir der Zusammenhang dazwischen... daher sieht es so aus, als würden sie sich widersprechen.

Das Hauptproblem ist, was mit "LED" gemeint ist! Wenn man nur von LED spricht, ist eigentlich sowas gemeint, das "nackte" Halbleiterbauteil.

Dafür gilt: "LEDs benötigen einen konstanten Strom" und "LEDs müssen mit Gleichspannung und einem LED-Treiber betrieben werden". Die Bezeichnung "LED-Treiber" ist aber etwas unglücklich, damit werden manchmal verschiedene Dinge bezeichnet. Besser ist in diesem Zusammenhang "Konstantstromquelle".

Dann gibt es Produkte, die LEDs mit Vorwiderständen zur Strombegrenzung kombinieren, z. B. sowas hier. Dafür gilt "LEDs benötigen eine sehr genaue, konstante Spannung" und wenn man so will auch "LEDs müssen mit Gleichspannung und einem LED-Treiber betrieben werden", nur dass hier der "LED-Treiber" keine Konstantstromquelle ist, sondern ein stabilisiertes Gleichspannungsnetzteil (meist 12V oder 24V).

Als drittes gibt es Retrofit-Lampen für Niedervolt-Halogensysteme, z. B. sowas hier. Die bestehen normalerweise aus LEDs, einer Konstantstromquelle und einem Gleichrichter fertig kombiniert. Dadurch kann man sie an ein 12V-Wechselspannungsnetzteil anschließen. Für diese Teile gilt (fast) "LEDs können ohne weiteres getauscht werden". Es gibt eine Ausnahme: man hat einen "elektronischen Halogentrafo" mit einer Mindestlast, die nach dem Tausch nicht mehr erreicht wird. Das ist bei Dir aber nicht der Fall, weil Du einen Ringkerntrafos hast.

Als viertes gibt es noch Retrofit-Lampen direkt für die Netzspannung (230V Netzspannung), z. B. sowas hier. Da ist gleich alles integriert (Netzteil, Gleichrichter, Konstantstromquelle, LEDs). Dafür gilt auch "LEDs können ohne weiteres getauscht werden".

Nur die Aussage "Phillips LEDs dürfen nicht über einem Treiber angeschlossen werden" kann ich nur schwer einordnen. Manche (nicht alle) Retrofit-Lampen für Niedervolt-Halogensysteme von Philips haben eine spezielle Schaltung, so dass die oben genannte Ausnahme mit der Mindestlast hier nicht gilt. Vielleicht hatte das Dein Gesprächspartner im Kopf, aber völlig verwirrt wiedergegeben?!

Alles klar jetzt? Die Kurzfassung ist: bei Deinem 12V-System mit Ringkerntrafos kannst Du Deine Halos einfach durch passende Retrofit-LED-Lampen ersetzen. Zu beachten wäre nur noch: wenn Du einen Dimmer verwendest, brauchst Du auch spezielle dimmbare LED-Lampen.

Welchen Sockel haben denn Deine Halos? (G4, GU4, GU 5.3 etc.)?

-Handkalt
gulinos
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 17.01.14, 11:23

Sa, 18.01.14, 10:48

Hallo
Das war doch mal eine Antwort. Umfassend und verständlich. Vielen Dank Handkalt. Ich hab´s kapiert. Wenn ich schon einmal so viel Fachwissen an der Leitung habe, noch eine Zusatzfrage: Welche Retrofit-Lampen haben für meinen Fall die beste Lichtleistung und kommen mit der Lichtfarbe den Halogens am Nähesten? Meine Lampen haben übrigens einen GU 5.3 Sockel.
Nochmals ganz herzlichen Dank und freundliche Grüße
Günter
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1728
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Sa, 18.01.14, 11:40

Hallo Günter,

Sockel GU5.3 ist prima, dafür gibt es viele verschiedene, darunter auch sehr gute LED-Spots. Du kannst auf die Seite LED Lampen bei Lumitronix gehen. Dort den Lampen-Typ GU5.3 anklicken und dann ggf. noch den Helligkeitsfilter verwenden. Wenn Du bei den vier großen Markenherstellern (Osram, Philips, Samsung, Toshiba) bleibst, kannst Du eigentlich nicht mehr viel falsch machen.

Ein bisschen Kompromisse must Du vielleicht beim Ersetzen der 50W-Spots eingehen. Der einzige, der wirklich diese Helligkeit bringt dürfte der Philips 10W sein. Der hat aber eine aktive Kühlung, die man in einem ansonsten völlig stillen Raum eventuell hören kann. Die Samsung-Spots sind ein wenig dunkler, aber wohl geräuschlos.

Ansonsten sollest Du auf den Abstrahlwinkel schauen, ob der mit den bisherigen Halos bzw. deinen Wünschen übereinstimmt. Die Farbtemperatur 2700K entspricht ziemlich genau den 20W Halos. Nimmst Du bei Deinen 50W-Halos da einen Unterschied wahr? Die könnten etwas neutraler als 2700K sein, aber ich denke die 3000K erreichen sie nicht ganz, die man teilweise auch bei den LED-Spots bekommt. Wobei auch 3000K noch warmweiß ist, nur nicht ganz so "gelblich" wie Glühlampen oder Halos.

Weil Du "Lichtschienen" schreibst, noch eine Anmerkung um Enttäuschungen zu vermeiden: manche Halogenspot strahlen auch ein wenig "nach hinten" durch den Reflektor, und das kann ein erwünschter Effekt sein. Das ist bei LED-Spots nicht der Fall, die strahlen immer nur nach vorne.

-Handkalt
gulinos
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 17.01.14, 11:23

So, 19.01.14, 11:08

Hallo Handkalt
Nochmals herzlichen Dank für die guten Ratschläge. Werde jetzt die Lampen bei LUMITRONIX bestellen. Die Firma macht einen sehr guten Eindruck und die technische Beschreibung der Lampen ist ausgezeichnet.
Gruß
Günter
Antworten