Pflanzenwuchs unter Led Beleuchtung

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
C.Hoffmann
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1857
Registriert: Di, 28.12.04, 19:29
Wohnort: Hechingen
Kontaktdaten:

So, 21.05.06, 22:37

Ich dachte Blau liegt im Absorptionsmaximum ?

Das ist eine tiefrote LED. Also so eine zu beschaffen ist kein Problem und sogar günstiger als normale LEDs. Ich weiß nicht wos die gibt.. aber die herzustellen is echt esy.
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

So, 21.05.06, 22:39

tjah das wäre doch ma eine Markt Neuheit
Pflanzen LEDs

würde bestimmt gut gehen  :wink:

@RoyBär
ich glaube vielleicht haben sie sogar zu fiele Wasser bekommen  :roll:
Benutzeravatar
John.S
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 839
Registriert: Mi, 05.04.06, 13:52

So, 21.05.06, 22:41

C.Hoffmann hat geschrieben:Ich dachte Blau liegt im Absorptionsmaximum ?

Das ist eine tiefrote LED. Also so eine zu beschaffen ist kein Problem und sogar günstiger als normale LEDs. Ich weiß nicht wos die gibt.. aber die herzustellen is echt esy.
Hast du den Text von mir gelesen oder nur die Bilder angeguckt? :lol:
Die Blattfarbstoffe haben mehrere Absorptionsmaxima,hier ein Diagramm:
468_chloro8_1.gif
468_chloro8_1.gif (10.62 KiB) 125546 mal betrachtet
Dateianhänge
chloro8.gif
chloro8.gif (10.62 KiB) 17476 mal betrachtet
Zuletzt geändert von John.S am Do, 01.06.06, 19:10, insgesamt 2-mal geändert.
Andy
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1284
Registriert: Mi, 17.05.06, 13:03

So, 21.05.06, 22:46

Also wären LED´s mit 460 in Kombination mit 670 nm die Ideale lösung oder wie kann man die Graphic verstehen?
Benutzeravatar
John.S
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 839
Registriert: Mi, 05.04.06, 13:52

So, 21.05.06, 22:49

Andy hat geschrieben:Also wären LED´s mit 460 in Kombination mit 670 nm die Ideale lösung oder wie kann man die Graphic verstehen?
Genauer 453nm und 680nm.
Aber je nachdem wo man nachguckt weichen die Werte um ein paar nm ab :wink:
Andy
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1284
Registriert: Mi, 17.05.06, 13:03

So, 21.05.06, 22:57

Ahso...na ja..so Ungefähre nm würden es dann doch Denke ich mal auch tun...wenn die Daten immer mal wieder etwas Abweichen.
aber gut zu wissen, wenn meine Frau mal Pech mit ihren Pflanzen haben sollte, weiß ich ja, was unter Umständen Helfen könnte.
root
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 459
Registriert: Di, 28.03.06, 21:32

So, 21.05.06, 23:36

Mal ne Frage am Rande, wie verhalten sich LED's auf Temperaturänderungen.
Ich kenne es von Laserdioden, dass wenn man sie "erwärmt" die Wellenlänge steigt und wenn man sie kühlt, die Wellenlänge sinkt.
Laserdioden sind zwar noch etwas anders als LED's aber im Prinzip handelt es sich ja bei beiden um Licht/Laser emittierende Dioden.
Ich müsste mal gucken ob ich irgendwo noch Infos finde um wie viel nm sich die Wellenlänge pro °C ändert, aber so könnte man ja unter Umständen die Wellenlänge im blauen Bereich noch etwas verkürzen, unter Umständen im roten Bereich etwas verlängern, was sich natürlich nicht ganz so gut auf die Lebenserwartung der roten LED's auswirken dürfte. :roll:  :wink:
Benutzeravatar
John.S
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 839
Registriert: Mi, 05.04.06, 13:52

So, 21.05.06, 23:48

Hehe gerade das habe ich heute versucht,jedoch ohne Erfolg.
Ich habe Brennspiritus auf -20°c in der Tiefkühltruhe abgekühlt und dann eine blau Led mit einem Kühlblech an der Kathode in den Alkohol gehalten.
Obwohl die Temperatur um mehr als 40°c fiel sah ich keine Farbänderung.
root
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 459
Registriert: Di, 28.03.06, 21:32

Mo, 22.05.06, 11:35

Okay. Ich hab gerade nochmal geguckt wegen der Sache mit den Laserdioden konnte es leider nicht mehr finden. Aber bei Laserdioden wird oft eine Toleranz angegeben oder ein Wellenlängenbereich in dem die Laserstrahlung liegt und innerhalb dieses Bereiches lässt es sich wohl beeinflussen. Aber gut selbst mit Kühlung wären es nur ein paar nm gewesen und ob man das so umbedingt sehen würde. :roll:

Aber danke, dass du es mal getestet hast :wink:
Benutzeravatar
John.S
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 839
Registriert: Mi, 05.04.06, 13:52

Mo, 22.05.06, 11:46

Bei Laserfreak habe ich von 3°c ein Nm veränderung gelesen und das bei Laserdioden.Bei Leds trifft das anscheinend nicht zu.
root
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 459
Registriert: Di, 28.03.06, 21:32

Mo, 22.05.06, 12:01

John.S hat geschrieben:Bei Laserfreak habe ich von 3°c ein Nm veränderung gelesen und das bei Laserdioden.Bei Leds trifft das anscheinend nicht zu.
Genaudas hatte ich auch in erinnerung, aber ich konnte es leider nicht mehr finden. Wobei diese 3nm pro Grad nur in einem bestimmten bereicht zutrafen. Die Abhänigkeit Temperatur/Wellenlänge war keines Fall's proportional gewesen.
Aber gut war nur ein bissl Theorie gewesen :lol:
rainerp
User
User
Beiträge: 22
Registriert: Di, 22.08.06, 19:47
Wohnort: Palma de Mallorca

Di, 22.08.06, 20:59

Nach den hervorragenden Ergebnissen mit dem tiefblauen Array wären die Ergebnisse mit einer LXK2-PR14-Q00 interessant, da diese 455 nm liefert, also ziemlich exakt die Frequenz, bei der Pflanzen am meisten Licht abosorbieren. Kombiniert mit einer LXK2-PH12-R00, die 617 nm liefert und damit nahe beim 2. Absorbitionhöhepunkt liegt, sollten von bessere Ergenisse erzielt werden. Oder wird dann Licht mit 455 nm + 617 nm : 2 = 536 nm generiert, was in einem Bereich liegt, in dem die Pflanze kaum absorbieren kann? In diesem Fall gilt es zu experimentieren, ob man die beiden K2 im Wechsel nutzt und dadurch noch bessere Ergebnisse erzielt. Hat da schon jemand Erfahrungen?
Benutzeravatar
Fightclub
Post-Hero
Post-Hero
Beiträge: 5114
Registriert: Mi, 01.03.06, 18:40

Di, 22.08.06, 21:19

hi rainer, ich bin nun kein spezialist auf dem gebiet, aber ich würde vermuten, wenn du beide gleichzeitig benutzt dürfte dass unter additive farbmischung fallen, was wiederum zur folge hätte dass du eine mischwellenlänge erhälst. aber wie gesagt ich bin kein experte und das ist nur eine vermutung
Benutzeravatar
John.S
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 839
Registriert: Mi, 05.04.06, 13:52

Di, 22.08.06, 21:40

Nein es ergibt sich keine Mischwellenlänge.Die Mischfarbe ist nur die Interpretation unseres Sehaparates.
Sonst könnten die Pflanzen auch das Licht der Sonne nicht so gut nutzen. :wink:

@rainer
Wie kommst du darauf dass die 617nm nahe am Absorbtionsmaximum ist?
Die Absorbtionsmaxima imroten Bereich sind bei 680 und 700nm(je nach Quelle aber übereinstimemnd immer weit über 650nm).
Benutzeravatar
John.S
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 839
Registriert: Mi, 05.04.06, 13:52

Mi, 23.08.06, 01:54

Meine Zimmerplanze wird jetzt von einer Ledlampe mit 72Leds beleuchtet.
468_Dscf1617_1.jpg
Zuletzt geändert von John.S am Sa, 21.10.06, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker K.
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 14.08.06, 16:01

Mi, 23.08.06, 08:14

bei euren bisherigen experimenten war jedoch auch immernoch sonnenlicht anwesend oder? hab ihr die pflanze schon mal ueber eine laengere Zeit _nur_ mit led licht bestrahlt (in einer schwarzen Box oder so)?

irgendwie habe ich intuitiv so was gefuehlt das denen irgendwann was fehlen wird aber sooo den gruenen daumen hab ich uach nicht ^^
Benutzeravatar
Light
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 302
Registriert: Mo, 24.07.06, 15:13
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Mi, 23.08.06, 08:51

Hallo @All,

@Volker K.: Hast du dir die gesammten Beiträge durchgelesen? *G*

--> Es Wurde immer In schwarzen Umgebungen getestet - also ohne Sonnenlicht :)
sonst hätte das ja auch wenig sinn gemacht :lol:

Ist das mit der Absorbtion eigentlich dann wirklich bei allen Pflanzen gleich?
Wir haben hier noch 2 AnnanasPflänzchen rum stehen

Leuchtende Grüße

Stefan :wink:
Benutzeravatar
Volker K.
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 14.08.06, 16:01

Mi, 23.08.06, 09:12

:oops: ^^

Ich glaube schon, dass es bei sogut wie allen Pflanzen gleich ist (zumindest wie ich das im Bio Unterricht mitbekommen habe): Photosystem I und II reagieren immer auf die in etwa gleichen Frequenzen
rainerp
User
User
Beiträge: 22
Registriert: Di, 22.08.06, 19:47
Wohnort: Palma de Mallorca

Mi, 23.08.06, 10:35

Da war ich wohl gestern schon ein wenig neben der Kapp, mit der roten K2 kann man bei gewünschten 680 nm natürlich wenig anfangen.

Ich habe mir jetzt 3 tieblaue K2 auf Rundplatine mit Alumassivkühlkörper bestellt. Ich wohne auf Mallorca, da wird es sicher etwas länger dauern, bis ich die Lieferung bekomme. Wenn einer von Euch schon eher damit Erfahrungen sammelt, lasst es mich wissen.

Aber dafür habe ich schon 8 verschiedene Sorten Kräutersamen besorgt, Basilikum und Petersille habe ich schon auf der Terrasse, da kann ich direkt vergleichen.
Benutzeravatar
John.S
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 839
Registriert: Mi, 05.04.06, 13:52

Mi, 23.08.06, 11:50

Volker K. hat geschrieben::oops: ^^

Ich glaube schon, dass es bei sogut wie allen Pflanzen gleich ist (zumindest wie ich das im Bio Unterricht mitbekommen habe): Photosystem I und II reagieren immer auf die in etwa gleichen Frequenzen
Ja,wobei ich mich Frage welche Wellenlängen die Pflanzen mit den roten Blättern nutzen.Wohl Grün und Blau?
Rot geht ja nicht weil die Blätter ja sonst nicht Rot sein könnten!
Benutzeravatar
Volker K.
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 14.08.06, 16:01

Mi, 23.08.06, 12:44

bist du wirklich sicher, dass sie pur rote blaetter haben, vielleicht koennen wir die ware farbe auch nur nicht sehen.

Ich schaetze diese pflanzen werden den blauen lichtanteil benutzen (auch wenn ich ehrlich gesagt keine ahnung habe ^^)
Held der Arbeit
Super-User
Super-User
Beiträge: 54
Registriert: So, 27.08.06, 23:50
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Mo, 28.08.06, 00:00

Erstmal Hallo an alle, bin neu in diesem Forum!

Ich bin schon seit längerer Zeit bei der Planung einer Beleuchtung um Pflanzen zu ziehen bzw. auf der Suche nach passenden LEDs hierfür. Dabei bin ich auch auf dieses Forum und spez. diesen Thread gestoßen.

Ich habe mir eben 2 3W luxeon in royal-blau zusammen mit 25° Optiken bestellt und werde damit versuchen, Chili-Pflanzen zu züchten. Erfolg oder Misserfolg werde ich gerne hier mit Photos dokumentieren, aber ich denke, dass die leds mit 455nm Wellenlänge (hatte mich auch schon vorher bischen mit Photosynthese und den passenden Wellenlängen beschäftigt) recht gut geeignet sein sollten (leider gibt es ja wohl keine roten mit etwa 680nm).

Auf jeden Fall hat mich der Versuch mit den Weizen-Keimen schon mal ein bischen in meinem Vorhaben bestätigt.
MTecK
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 216
Registriert: Mi, 23.08.06, 13:47
Kontaktdaten:

Mo, 28.08.06, 14:10

Na dann lass die Chilli wachsen *G*
aber ich denke das du für chilli pflanzen auch das richtige klima brauchst also wärme und luffeuchte oder reicht da das licht ?
-m-
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Do, 22.06.06, 12:14
Kontaktdaten:

Mo, 28.08.06, 14:22

Also ich denke mal das das mit den Chilli Pflanzen so ist wie mit allen Pflanzen ist ihnen zu kalt gehen sie ein, ist ihnen zu heiß gehen sie ein, ist es ihnen zu feucht gehen sie ein, ist es ihenen zu trocken gehen sie ein, bekommen sie zu viel Zug gehen sie ein, bekommen sie zu wenig Nähstoffe wachsen sie nicht...
Ist irgendwie eine Wissenschaft für sich solche Teile am leben zu erhalten ich selber habe keinen grünen Daumen aber die Kaffeepflanze die ich mir vor einem Monat gekauft habe die Lebt immer noch, habe die aber noch nicht mit LEDs bestrahl sondern normale Sonne genommen.
Held der Arbeit
Super-User
Super-User
Beiträge: 54
Registriert: So, 27.08.06, 23:50
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Mo, 28.08.06, 14:32

Chilipflanzen sind nicht besonders anspruchsvoll, was Klima und so angeht, hauptsache genug Wasser und viel Licht (deswegen der Versuch mit den LEDs). Hatte auch schon welche auf der Fensterbank, und die sind eigentlich super gewachsen; aber im Moment ist halt nicht viel mit Sonne. Solange die Temperatur nicht unter 10°C fällt gehen die auch nicht so schnell ein.
Antworten