Zwei ELD61 im Einsatz Taster stören sich

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
westgate
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 22.12.18, 22:36

Sa, 22.12.18, 22:40

Hallo,
ich habe in meinem Wohnzimmer 2 Ledstreifen in der Decke montiert.
Beide haben ein eigenes 24V Netzteil, welches eine konstante Spannung ausgibt.
Jetzt habe ich jeweils einen Eltako ELD61 zwischen Netzteil und LED Streifen eingebaut.
Diese will ich mit 2 Doppeltastern steuern. Schaltung Siehe Anhang

Habe mich sehr gefreut, denn wenn mit dem ELD61 die LED komplett ausgeschaltet sind zeigt mein Conrad Stromzähler 0,0W. Wahrscheinlich wird dennoch minimal etwas verbraucht halt nur nicht 230V Ac deshalb kann er es nicht anzeigen.

Nun zu meinem Problem:
Der ELD61 hat als Steuereingang 8-230V Universal Current.
Wenn ich jetzt auf einen Taster für einen der ELD61 kurz drücke, reagiert der zweite ELD61 auch. Bei ein bisschen längerem Drücken tritt da Problem nicht auf.
Ich denke meine Verdrahtung ist Richtig.
Fange ich mir da einen Störimpuls der 230V Tastspannung der dann dummerweise die 8V UC übersteigt?

Gibt es irgend eine Möglichkeit die Störung zu verringern?

Gruß
Westgate
Dateianhänge
eld61.PNG
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 216
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

So, 23.12.18, 23:58

Nach meinem Verständnis der Schaltung ist das Problem die beiden Doppel-Taster. Diese schalten die Phase (L) an das graue + schwarze Kabel. Obwohl die Eltakos an schwarz bzw. an grau angeschlossen sind, erhalten beide die gleiche Information.

Wenn die Eltakos getrennt steuerbar sein sollen, dürfen die Taster nur jeweils ein Kabel (schwarz oder grau) schalten.

> Wenn ich jetzt auf einen Taster für einen der ELD61 kurz drücke, reagiert der zweite ELD61 auch.
Das schwarze + graue Kabel wird durch den Taster gebrückt. Folglich reagieren auch beide Eltakos.

> Bei ein bisschen längerem Drücken tritt da Problem nicht auf.
Das ist ungewöhnlich. Prinzipiell sollten beide Dimmschalter auch bei längerem Drücken gleichermaßen reagieren.
westgate
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 22.12.18, 22:36

Mo, 24.12.18, 00:16

Hallo,

ich glaube da kam es zu einem Missverständis.
Ein Doppeltaster ist ein Tasteinsatz mit 2 Tastern. Jede der Schaltwippen schaltet einen eignen Taster.
Wenn ich also den linken oder rechten Taster drücke dann wir in meinem Fall L auf Schwarz oder Grau geschalten.

Gruß
Westgate
oscar
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 412
Registriert: So, 15.06.14, 10:36

Mo, 24.12.18, 02:02

Der Steuereingang reagiert ab 8V. Wenn die graue und schwarze Leitung nahe beieinander liegen und mit 230V betrieben werden, kann es dann sein, daß die übersprechen?
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 216
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Mo, 24.12.18, 08:45

westgate hat geschrieben:
> ich glaube da kam es zu einem Missverständis.
> Ein Doppeltaster ist ein Tasteinsatz mit 2 Tastern. Jede der Schaltwippen schaltet einen eignen Taster.
> Wenn ich also den linken oder rechten Taster drücke dann wir in meinem Fall L auf Schwarz oder Grau geschalten.

Solche Schaltereinsätze gibt es auch mit durchgehender Wippe, um 2 Stromkreise gleichzeitig schalten/tasten zu können.
Ok, so einen hast Du nicht. Du hast 2 einzelne Taster, die separat geschaltet werden können.

Gegen Störungen im Netz sollte ein X2-Kondensator helfen können.
Ich würde diesen zwischen schwarz und grau schalten, und zwar in der Dose, wo die beiden Taster eingebaut sind.
Da Du 2 Doppelschalter hast, brauchst Du auch 2 Kondensatoren.

Wert: ca. 0,1µF @ 275V mit langen Drähten oder Anschlusslitzen.

Bei Pollin gäbe es einen Typ, allerdings hat dieser nur 250V.
https://www.pollin.de/p/entstoerkondensator-200423

Da die Netzspannung um +/-10% schwanken darf, wäre dessen Spannungsfestigkeit grenzwertig:
230V + 10% = 253V.
250V entsprächen 230V + 8,69%.
Aber es ist schon sehr unwahrscheinlich, dass die Netzspannung tatsächlich um die vollen 10% abweicht.

Irgendwie macht es aber wenig Sinn, nur 2 Kondensatoren bei Pollin einzukaufen. Die Versandkosten für das Paket wären viel zu hoch.

Alternativ (Link zu einem Angebot bei Ebay):
https://www.ebay.de/itm/Entstorkondensator-0-15uF-150nF-X2-300V-AC-250V-VDE-Vishay-Qualitat-Litze-8cm/223083784977?hash=item33f0d46b11:m:mHEARSHMp75cMQmEoVXZSsA:rk:16:pf:0

Falls Du ein Lötgerät (-kolben/-station) hast, kannst Du auch einen mit kurzen Anschlüssen entsprechend verlängern.
Link zu Ebay: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_nkw=Entst%C3%B6rkondensator&_sacat=0&_sop=15&rt=nc&LH_PrefLoc=1

Benötigt werden außerdem Drähte oder Litzen (mindestens 0,75mm²) und etwas Schrumpfschlauch zum Isolieren.
Antworten