Beratung LED auf Kupferröhrchen als Kühlkörper

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

MaTu
User
User
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 12.04.21, 11:55

Mi, 28.04.21, 19:19

Ja, sieht komisch aus. Ist aber, abgesehen von der LED-Dicke, maßstabsgetreu.
Werde es ausprobieren. Kann sein, dass es das Röhrchen aus dem Gleichgewicht bringt und die LED dann neben das Schirmchen leuchtet.
Das wäre auch ein Argument dafür doch Wärmeleitpaste zu nehmen und das Ganze festzuklemmen, dann kann man es später noch justieren.

Wie kann ich prüfen, ob die LED zu heiß wird?

Werde jetzt mal anfangen die Materialen zu bestellen. Ich halte euch auf dem Laufenden...
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11226
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 28.04.21, 23:14

Ok. Ich würde Sn62Pb36Ag2 empfehlen (ist mein persönliches Lieblingslot).
Wie kann ich prüfen, ob die LED zu heiß wird?
Das ist leider recht schwierig. Es gibt eine (sogar recht genaue) Methode, aber die ist extrem aufwändig: viewtopic.php?f=31&t=12079&p=142731
Ich würde es einfach mal testen. Und ggf. auch 1-2 LEDs 'opfern' (kosten ja nicht wirklich viel). Sprich z.B. mit dem doppelten Strom betreiben und wenn sie das für ein paar Tage durchhalten, dann reicht es beim 'normalen' Strom für eine sehr lange Zeit.
Kann sein, dass es das Röhrchen aus dem Gleichgewicht bringt und die LED dann neben das Schirmchen leuchtet.
Wenn die LED fest gelötet ist, dann ist doch das ganze System starr. In dem Fall kannst Du doch das Röhrchen einfach 'verwinden' um LED + Schirm auszurichten.
MaTu
User
User
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 12.04.21, 11:55

So, 02.05.21, 19:26

Borax hat geschrieben:
Mi, 28.04.21, 23:14
Ok. Ich würde Sn62Pb36Ag2 empfehlen (ist mein persönliches Lieblingslot).
Hast du da eine Bezugsquelle für mich? Scheint in D nicht ganz einfach zu sein...
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11226
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

So, 02.05.21, 20:06

Mein letztes habe ich hier bestellt: https://www.led-shop.com/Loetzinn-250g- ... N62Pb36Ag2 aber auch da ist es wohl nicht mehr zu kriegen. Generell ist es schwierig geworden noch bleihaltiges Lot zu bekommen. Siehe: https://www.heise.de/make/meldung/Auch- ... 20274.html Obwohl es nach wie vor im Hobbybereich offiziell erlaubt ist. Bürklin hat es noch vorrätig: https://www.buerklin.com/de/L%C3%B6tdra ... /p/11L4370 Aber nicht an 'Endverbraucher' Möglicherweise also nur mit Gewerbeschein. Vielleicht hast du ja im Bekanntenkreis einen Handwerker der das für dich bestellen kann
Hier: Ist zwar sauteuer, aber du brauchst ja nicht viel: https://www.gerry-mobilfunk.de/artikel/ ... teile.html
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1982
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

So, 02.05.21, 21:33

Wenns statt Silber (Ag) auch Kupfer (Cu) sein darf:

https://www.elpro.org/de/1133-stannol-2630-serie

Verwende ich seit einer Ewigkeit, vorzugsweise mit 0,5 mm Durchmesser.
MaTu
User
User
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 12.04.21, 11:55

Do, 06.05.21, 11:06

Elpro liefert laut der Homepage generell nicht an Endverbraucher. Bei Buerklin konnte ich nichts bleihaltiges kaufen. Der Heise-Artikel scheint auch nicht zu stimmen. Es gibt inzwischen anscheinend ein generelles Verkaufsverbot für bleihaltige Produkte an Endverbraucher, z.B. auch kein Bleigießen an Silvester mehr.

Ich werde wohl auf irgendeinen Bekannten mit Gewerbeschein zurückkommen müssen oder es bei gerry-mobilfunk probieren, weil komplett bleifrei wird sich der Plan so nicht umsetzen lassen.
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1982
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Do, 06.05.21, 12:58

Elpro liefert laut der Homepage generell nicht an Endverbraucher.
Offiziell nicht. Ich kaufe dort aber schon seit Jahren problemlos - ohne Gewerbe.
Antworten