LED Driver

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
turboman
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 16.10.20, 15:01

Fr, 16.10.20, 15:24

Hallo
Ich habe eine LED Deckenleuchte, seit kurzem leuchtet sie nicht mehr.
Nun habe ich herausgefunden das wenn ich den LED-Driver mit einem Föhn erwärme die Leuchte
zuerst anfängt zu flackern und dann auf einmal voll leuchtet. Sie leuchtet dann den ganzen Tag bis man das Licht ausschaltet.
Am nächsten Morgen wieder das gleiche Spiel mit erwärmen.

Ich hab den LED-Driver geöffnet, soweit sieht alles gut aus. Wenn ich an das Teil auf dem Bild direkt erwärme geht die Leuchte an.

Aufschrift Weidy 2S104JH was ist das für ein Bauteil?

Wer weiss was das ist und wo ich dies in der Schweiz bestellen kann.

Danke
Dateianhänge
bild.jpg
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 490
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Sa, 17.10.20, 04:33

Das ist ein Folienkondensator mit 10 x 10^4 pF --> vereinfacht: 10 mit 4 Nullen [in pF] = 100.000pF = 100nF.
Der Buchstabe J bedeutet +/-5% Toleranz.

In der Schweiz beträgt die Netzspannung 230V~.
Da die Netzspannung um +/-10% schwanken darf, müsste der Kondensator maximal für eine Spannung von 230V~ +10% = 253V~ ausgelegt sein. Der nächstgrößere, aber erhältliche Normwert sind 275V~.

Üblicherweise verwendet man dafür einen X2-Entstörkondensator. Dieser ist für Störspannungimpulse bis max. 2500V geeignet.

Link zu Conrad (Schweiz): Entstörkondensator X2 100nF/275V~ --> 0.50 CHF + Versandkosten.

Es macht keinen Sinn bei Conrad einzukaufen. Conrad hat Apothekenpreise.
Falls Du nur diesen 1 Kondensator kaufen möchtest, würde noch ein Kleinmengenzuschlag drauf kommen + Versandkosten, dann wärst Du irgendwo bei 15 CHF.

Alternativ kannst Du auch mal bei Ebay gucken.
Link zu Ebay (Schweiz): X2 100nF 275V.

Ob diese Kondensatoren vom Rastermaß (RM = Abstand der Drähte in mm (Drahtmitte bis Drahtmitte)) in die Platine passen, kann ich Dir nicht sagen. Du solltest den Abstand der Drähte am Kondensator vorher ausmessen.
Einlöten darfst Du den Kondensator beliebig.

Üblich (aufgrund der Höhe der Spannung) sind mindestens 15mm. Das RM kann auch breiter sein.
Steigerung um 2,5mm oder ein Vielfaches von 2,5mm:
15mm
17,5mm
20mm
22,5mm
25mm
27,5mm
30mm
32,5mm
usw.
turboman
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 16.10.20, 15:01

Fr, 23.10.20, 16:26

Vielen Dank für deine Antwort.

15mm sind zu Breit, habe bei Conrad aber gesehen das es den selben in 10mm gibt und dieser wäre genau richtig.
Habe trotzdem bei Conrad bestellt da die heute Portofrei liefern, dahin fahren ist teurer. In Anbetracht, dass ich keine neue Lampe kaufen muss ist der Preis gerechtfertigt, da ich drei Lampen habe die dieses Problem haben und ich je zwei von den Kondensoren benötige.
Antworten