LED SPOT`S FLACKERN

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
bertl007
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 19.02.10, 22:23

Fr, 19.02.10, 22:49

Hallo an LED Spezialisten

Ich habe heute meine neuen HighPower 6-Watt XR50 LED Spot MR16 (GU5.3), 12V gegen meine Halogen Spots inkl Trafo
(Universal Electronic Transformer 220-240V/50Hz, 0-65 VAmax, 11,6V eff, max. 4.9A von Conrad) ausgetauscht (Seilsystem
-3 Spots).
Jetzt habe ich folgendes Problem:
alle 3 Spot`s flackern, stecke ich nur den ersten ein kein prob., nur den zweiten -> flackert, nur dritter kein prob.
1 und 3 gemeinsam ->flackern beide. Nr.2 flackert immer.

Kann mir bitte hierbei jemand Helfen?
Norbert
bertl007
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 19.02.10, 22:23

Sa, 20.02.10, 19:13

keiner eine idee ?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 20.02.10, 19:46

Conrad hat einen ganzen Haufen Halogen-Systeme. Ich mache mir aber nicht die Mühe, alle nachzuschauen, um das System zu finden, das Du verwendet hast. Ein Link auf das Produkt wäre sehr viel einfacher gewesen als zu schreiben, um was es sich handelt.

Ich denke einfach mal, dass der Trafo so einer ist, der eine Mindestlast erfordert (auch wenn aus der Beschreibung - siehe Eingangspost etwas anderes raus gelesen werden könnte). 3 Led-Lampen sind was anderes als 3 Halogenlampen. Daher kann es vorkommen, dass die angehängte Last nicht einwandfrei ermittelt werden kann, wodurch der elektronische Transformator anfängt, verrückt zu spielen. Eine andere Unart des Verrücktspielen wäre die Leitungslänge vom Trafo zu den Lampen. Besorg Dir einen korrekten Transformator (Eisenkern-, Ringkerntrafo oder ein Schaltnetzteil (ist was anderes als ein elektronischer Halogentrafo)) und die Probleme dürften verschwinden.

mfg Achim
bertl007
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 19.02.10, 22:23

Sa, 20.02.10, 20:07

Danke für die Antwort
Nur der Trafo ist von Conrad (HALOGEN UND LED TRAFO, DIMMBAR Artikel-Nr.: 575557 - 62 ) der Rest sind 2 Seildrähte und 3 Lampen von Paulmann.
Der Traffo ist angeblich von 0,1-56 Watt.
Dachte mir aber schon das der Trafo darann schuld ist aber die zweite Led Flackert immer auch alleine gesteckt. Die anderen beiden funktionieren wenigstens solo.

Danke Norbert
bertl007
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 19.02.10, 22:23

Sa, 20.02.10, 20:09

Leitungslänge von Trafo zu ersten Spot sind ca 1m.
Benutzeravatar
amiarts
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 315
Registriert: Mi, 23.08.06, 12:08
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

So, 21.02.10, 13:22

Hast Du mal in der Packungsbeilage des Trafos gelesen?
Geeignete Leuchtmittel: ..........12V-Halogenleuchtmittel
LED-Leuchtmittel (12V~), die kein Vorschaltgerät oder
Treiber benötigen
Ich gehe mal davon aus, dass die XR50 im Sicherheit eine KSQ drin haben und sich deshalb nicht mit einem dimmbaren Trafo vertragen.

Gruss René
LED A45
User
User
Beiträge: 20
Registriert: Do, 07.04.16, 10:06

Fr, 22.10.21, 11:34

Hallo an alle!

Ich schreib einfach hier, da es perfekt zum Thema passt.

Habe "dasselbe" Problem in der neuen Wohnung. In der Küche sind 7 MR16 Spots in der Zwischendecke verbaut.
Diese wollte ich gegen LEDs austauschen, wohlwissend, dass die Mindestlast des LED Trafos es wahrscheinlich nicht erlauben wird, alle zu ersetzen, obwohl ich 6W Spots verwenden möchte. Nun habe ich aber das Problem, dass selbst bei 100W (5x 6W LEDs und 2x 35W), die LEDs flackern. Nicht alle, und nicht immer, seltsamerweise. Wahrscheinlich flackern auch die Halogenspots, nur sieht man es da aufgrund der Trägheit nicht?!

Im Hausgang habe ich selbiges Problem. Da konnte ich den Trafo schon finden, kann aber nichts ablesen. Würde ihn auch ersetzen (können), habe aber keine Ahnung, wie ich ihn aus der Decke rausbringen soll.

Kann es sein, dass die Mindestlast bei über 100W liegt, oder vermutet ihr ein anders Problem?

MfG
Antworten