Richtiger Widerstand

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Sa, 09.06.07, 11:59

Hi, ich bin absolut neu hier und hab mich ein bisschen durchgelesen und habe nun folgende Frage.

Habe ein Netzteil mit den Angaben 6V 1A 6VA
Und nun möchte ich ein K2 LED
https://www.leds.de/product_info.php?in ... -75lm.html
zum leuchten bringen.

Ich hab jetzt mal gerechnet, was ich für einen Widerstand brauche und will sicher gehen, dass ich da richtig liege.

Netzteil: 6V 1A
Led: 2.95V 0.350A

6V-2.95V=3.05V

R = U/I = 3.05V/0.35A = 8.7 ohm

Also benötige ich die LED
https://www.leds.de/product_info.php?in ... -75lm.html
eine Starplatine
https://www.leds.de/product_info.php?in ... itter.html
und den Star-Kühlkörper
https://www.leds.de/product_info.php?in ... x51mm.html
und einen 8.7 ohm Widerstand?

hoffe das stimmt so und wo bekomm ich nen 8.7 ohm Widerstand her?

Gruß masta
Benutzeravatar
Berni
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 710
Registriert: Mi, 30.08.06, 15:19
Wohnort: Balingen
Kontaktdaten:

Sa, 09.06.07, 12:08

Hi,

deine Rechnung stimmt und deine Stückliste auch.
Den Widerstand musst du entweder bei anderen Anbietern suchen, oder du nimmst den hier dreimal und schließt sie parallel zusammen, dann hast du einen 11 Ohm Widerstand, was in Ordnung wäre.

Grüße,
Berni
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9254
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Sa, 09.06.07, 12:09

Deine Berechnung stimmt.

Als Widerstand schlage ich Dir 9,1 Ohm, 2 Watt aus der E 24-Reihe vor.
Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Sa, 09.06.07, 12:21

@Berni welchen meinst du?

@Sailor wo bekommt man die her, hast mir nen guten online shop?

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

MfG masta
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9254
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Sa, 09.06.07, 12:25

Die gängigen Online-Shops sind wohl Conrad, Pollin und Reichelt (Die Reihenfolge ist keine Wertung).

Nimm Metallschicht-Widerstände.
Ragnar Roeck
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 924
Registriert: Di, 20.02.07, 19:40

Sa, 09.06.07, 12:50

Diesen Widerstand (9,1Ω) erhälst Du auch, wenn Du 9×82Ω parallel schaltest. Die können jeweils ein drittel Watt ab, also fast 3Watt gesammt und kosten nur 5ct pro Stück hier im Shop.
Benutzeravatar
Volker K.
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 14.08.06, 16:01

Sa, 09.06.07, 17:17

Ragnar Roeck hat geschrieben:Diesen Widerstand (9,1Ω) erhälst Du auch, wenn Du 9×82Ω parallel schaltest. Die können jeweils ein drittel Watt ab, also fast 3Watt gesammt und kosten nur 5ct pro Stück hier im Shop.
Das wuerde ich dir auch vorschlagen dadurch sparst du dir naemlich auch noch extra Versandkosten (fuer die du dir hier nen ganzen Sack an Widerstaenden kaufen koenntest ;-) )
Benutzeravatar
Berni
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 710
Registriert: Mi, 30.08.06, 15:19
Wohnort: Balingen
Kontaktdaten:

Sa, 09.06.07, 17:22

Berni hat geschrieben:Hi,

deine Rechnung stimmt und deine Stückliste auch.
Den Widerstand musst du entweder bei anderen Anbietern suchen, oder du nimmst den hier dreimal und schließt sie parallel zusammen, dann hast du einen 11 Ohm Widerstand, was in Ordnung wäre.

Grüße,
Berni
,,masta Verfasst am: Sa, 09.06.07, 13:21 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

@Berni welchen meinst du?"

Klick mal auf die Wörter den hier, dann weißt du es ;)
Benutzeravatar
Volker K.
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 14.08.06, 16:01

Sa, 09.06.07, 18:43

Berni hat geschrieben:Klick mal auf die Wörter den hier, dann weißt du es ;)
Du hast aber ne ganze Kategorienansicht verlinkt, ,,den hier'' hingegen impliziert ein konkretes Produkt :-P
Benutzeravatar
balingertiger
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 208
Registriert: Mi, 30.08.06, 14:07

Sa, 09.06.07, 19:02

Vielleicht tut das hier.
Wenn nicht, es ist der unterste mit 33Ohm 5Watt. :D
Benutzeravatar
Berni
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 710
Registriert: Mi, 30.08.06, 15:19
Wohnort: Balingen
Kontaktdaten:

Sa, 09.06.07, 19:46

Ups, tut mich Sorry :P
Kommt davon, wenn man Mausklicks sparen will, um die Maus zu schonen ;)
Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Mo, 11.06.07, 21:17

Neue Frage, will nicht gleich ein neues Topic aufmachen:

Will 16 dieser LEDs (SuperFlux LED gelb 2000mcd 100° 2.1V) mit dem 12V netzteil hier aus dem Shop anschließen.

Hab gedacht ich schließe 4 x 4 Leds in Reihe. Und vor jeder Reihe nehm ich 6 x diesen Widerstand parallel (130ohm 0.33W)

Klappt das?

MfG masta
Benutzeravatar
mario159
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 484
Registriert: Mi, 25.04.07, 15:34
Kontaktdaten:

Mo, 11.06.07, 21:31

Hi!!

Wie meinst du das???

---Hab gedacht ich schließe 4 x 4 Leds in Reihe. Und vor jeder Reihe nehm ich 6 x diesen Widerstand parallel (130ohm 0.33W) ---

Du musst halt vor jede vierer Reihe einen 130 Ohm Widerstand schalten!! dann alle plus zusammen in das Netzteil und alle minus zusammen in das netzteil!
1837_para_1.jpg
1837_para_1.jpg (11.32 KiB) 6104 mal betrachtet
Die gelben Punkte sind deine Superflux und die schwarzen Balken die Widerstände!! SO ist die Schaltung perfekt!!

Polung beachten!!!
:idea: :idea: :idea:

MfG Mario
Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Mo, 11.06.07, 21:39

Ich dachte es müssten pro Reihe 6 x 130 ohm Widerstände parallel geschalten werden? Wieso nur einen 130 ohm Widerstand pro 4er Reihe?
Wie ist es mit den Watt. Versteh dass alles noch nicht soo ganz.

MfG masta
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9254
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 12.06.07, 07:05

Wie hast Du Deinen Vorwiderstand ausgerechnet?

4 LED´s in Reihe haben eine Flussspannung von 8,4 Volt (4 x 2,1 Volt)

Der typische Strom ist mit 20 mA angegeben.

Damit errechnet sich der Vorwiderstand:

(12 V - 8,4 V) / 0,02 A = 180 Ohm

Diesen Wert solltestt Du bei einer 4er Reihe nicht unterschreiten!

Wenn Du nur 130 Ohm Widerstande hast, kannst Du auch 2 parallel und einen in Rehe zu den LED´s schalten:

Plus - 1 x 130 Ohm - 2 x 130 Ohm parallel - LED - LED -LED- LED - Minus

(Die Widerstände in dieser Kombination haben dann 195 Ohm)
Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Di, 12.06.07, 10:58

Ich depp hab die Ganze Zeit durch I=0,2A geteilt anstatt duch 0,02A
Deshalb hatte ich was ganz anderes raus.
Danke dann passts ja doch mit den bestellten Widerständen.

Vielen Dank :)
Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Do, 28.06.07, 12:24

@mario159
mario159 hat geschrieben: Polung beachten!!!
:idea: :idea: :idea:
Finde nirgendwo welche Pins welcher Pol sind :( kann mir das jemand verraten bitte!
Und muss man beide anlöten oder reicht jeweils einer?

Gruß masta
Benutzeravatar
Elektronikmann
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 844
Registriert: Mo, 19.03.07, 10:37
Wohnort: Mainz

Do, 28.06.07, 12:40

Es gibt 3 Merkmale
Langes Bein ist + Kurzes Bein ist -(nicht immer verlässlich)
LED ist an einer Seite abgeflacht, das ist wieder -
Wenn du in die Led schaust gibts 2 Metallplätschen. Das große ist - das kleine ist +
MfG
Obiges war fur normale LEDs.
Hab gerade gesehen du meinst Suflu. Die haben 2+ Beine und 2-Beine. Die mußt Du nicht alle Belegen.
Wenn du von oben schaust haben 2 Pins kleine Löcher, das ist +
Eine Ecke ist leicht abgeschnitten das ist -
von unten gesehen sieht man es noch besser.
großes pltschen ist - kleines ist wieder+
Mfg
Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Di, 07.08.07, 16:09

Was bewirkt ein größerer Widerstand?
Ich hab vor 12 SuperFlux LED weiß 2000mcd 90° 3.1V in 3er Reihen
an das Universal-Schaltnetzgerät 800mA, 12V zu hängen.

3 x 3.1 V = 9.3 V

12 V - 9.3 V = 2,7 V

2,7 V / 0.02 A = 135 ohm

Jetzt hab ich mir gedacht, ich nehm dann einfach einen 150 ohm Widerstand,
oder sogar nen 180 er.
Wie wirkt sich das aus?
Leuchtet es dann stärker oder schwächer? Oder garnicht?
Wie viel größer kann der Widerstand höchstens sein?
Gibts da ne Faustregel?

Und wenn ich schon ne Fragestunde abhalte:

An das Universal-Schaltnetzgerät 800mA, 12V Könnte man
max. 40 der SuperFlux LED weiß 2000mcd 90° 3.1V hängen?
Oder ein paar weniger, da Energie irgendwo verloren geht?

Viele Grüße

masta
Benutzeravatar
Fightclub
Post-Hero
Post-Hero
Beiträge: 5114
Registriert: Mi, 01.03.06, 18:40

Di, 07.08.07, 16:11

auswirkungen:
Der Strom sinkt, dadurch sinkt die Helligkeit und durch den geringern Strom steigt die LEbensdauer.

Allerdings: Die geringe Helligkeit bei so gering höherem Widerstand wirst du kaum mit dem Auge sehen können. Also eigentlich nur sichtbare auswikrungen: Weniger Stromverbrauch, höhere Lebensdauer
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9254
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 07.08.07, 16:17

Nimm den 180 Ohm, die Superflux 2000 hat ihren Nennstrom bei 18 mA!

Es ist die einzige im Shop, die mit 18 mA angegeben ist - schon fast eine kleine Falle. :lol: :lol: :lol:
luckylu1
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1405
Registriert: So, 29.04.07, 05:11
Wohnort: berlin

Di, 07.08.07, 16:20

nö, eher ein oder 2 reihen mehr, da durch die grösseren stidelwände weniger strom fliesst.
Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

So, 12.08.07, 21:40

Hi
danke für die letzen Beiträge auf meine Fragen.

will nicht schon wieder nerven, aber ich muss *g*
bin auf die 3-Chip SuperFlux LED weiß 6000mcd 90° 3.1V gestoßen und weiß nicht,
wie ich nen passenden Widerstand berechne,
da bei "Empfohlene Widerstände" steht 12V 150 Ohm min. 0.53W

Will 4 Stück davon an das 12V 800mA Netzteil aus dem Shop anschliessen!

Dazu kommen noch 8 Superhelle SuperFlux LED blau 3000mcd 90° 3.1V mit
Und 4 Superhelle SuperFlux LED rot 2000mcd 120° 2.4V
mit 3 x 150ohm und 1 x 2 - 620ohm (parallel)

Bitte um Hilfe.

MfG masta
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9254
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

So, 12.08.07, 22:03

Von den Superflux kannst Du maximal 3 in Reihe (und den Vorwiderstand) an das Netzteil mit 12 Volt anschließen, da die Flusspannung 3,1 Volt beträgt. Bei vier LED´s dann halt 2 Reihen mit je 2 LED´s.

Der Vorwiderstand für 2 Superflux 6000 am 12 V Netzteil ist dann:

(12 V - 6,2 V) / 0,06 A = 96,6 Ohm -> als mindestens 100 Ohm

Da nur 12 Volt zur Verfügung stehen, würde ich bei den 3,1 Volt LED´s immer eine Gesamtzahl wählen, die durch 3 teilbar ist, bei den roten LED´s gehen dann 5er Reihen.
Benutzeravatar
masta
User
User
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 09.06.07, 11:30
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Mo, 13.08.07, 14:31

Danke Sailor,
das war mir schon einigermaßen klar,
ich hab mich nur gefragt,
was es mit den 0.53W auf sich hat da der beim Widerstand nur 0.33W angegeben sind.

Warum 5er Reihen bei Rot? Brauch nur 4 Stück ? Wenn 5 bräuchte man dann keinen Widerstand?

Gruß masta
Antworten