Mein LED-Leiste flackert für ca. 2 Sek. beim einschalten

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Di, 19.03.19, 16:17

So jetzt kann ich Euch noch mehr Informationen geben.
Habe mir gerade die Kabelbelegung der Schalter angesehen.
An Schalter 1 vom Flur in den zweiten Flur wo ich die LED's verbaut habe, befinden sich 3 Kabel ( blau, braun und schwarz '). Das schwarze Kabel ist an der Bezeichnung O angeschlossen, die beiden anderen an den Symbolen Pfeil. Der Anschluss für das braune Kabel ist rot markiert.
Der 2 Schalter am Schlafzimmer besitzt 4 Kabel ( hier war auch die Deckenbeleuchtung und jetzt die LED's angeschlossen ) ( blau, braun, gelb und schwarz ).
Das blaue Kabel ist am Symbol 0 angeschlossen und die anderen an den Symbolen Pfeil, wobei das braune neben dem blauen oben liegt und das gelbe und schwarze unten.
Der 3 Schalter am Kinderzimmer hat wieder 3 Kabel ( schwarz, blau und braun ).
Das schwarze ist am Symbol 0 angeschlossen und die beiden anderen am Symbol Pfeil.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10489
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 19.03.19, 17:14

Also kein PE Leiter (gelb/grün)? Leider kann ich Dir ohne Messung welches Kabel was macht nicht exakt sagen wie die Kabel zu verbinden sind. Irgendwo muss ja das gelbe Kabel am eigentlichen Kreuzschalter (die Schalter mit 3 Kabeln sind eigentlich nur Wechselschalter) mit einem schwarzen oder blauen oder brauen Kabel der Wechselschalter verbunden sein (wahrscheinlich in irgendeiner Dose ohne Schalter). Das muss aber erst mal klar sein. Es geht ja darum, dass die Deckenbeleuchtung dauernd Strom bekommt (sie wird ja dann ausschließlich per Funk geschaltet).
Offiziell darfst Du das natürlich sowieso nicht selbst machen... (nur eine Elektrofachkraft).
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Di, 19.03.19, 18:34

Sorry, ich habe mich vertan. Ich meinte mit dem gelben Kabel im Schalter 2 das Gelbgrüne.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10489
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 20.03.19, 11:37

Das macht es eher noch schlimmer. Schau Dir mal den Schaltplan auf Wikipedia an:
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Lig ... Chain2.svg
Zwischen den Schaltern sind nur braune Kabel eingezeichnet. D.h. für 'Deine' Kreuzschaltung wurde ein normales vieradriges Kabel (schwarz, blau, braun, gelbgrün) zweckentfremdet und der gelbgrüne Leiter führt Strom (ich weiß nicht, ob das überhaupt erlaubt ist). Den gelbgrünen Leiter würde ich auf alle Fälle 'still legen'. Du musst ja nur einen Strang durch schalten (mit Wago oder Lüsterklemmen). Brauchen Deine neuen Wandschalter eigentlich Strom oder laufen die mit Batterie? Falls sie Strom brauchen, musst Du die Verkabelung noch stärker ändern. Weil wenn momentan beim Kreuzschalter nur die angesprochenen vier Leitungen ankommen, hast Du so auf keinem dieser Leiter einen Nullleiter (nur geschaltete Phasen). Kann man bestimmt passend ändern, aber per Ferndiagnose kann ich Dir nicht mit hinreichender Sicherheit sagen wie (mal abgesehen davon, dass ich Dir das nicht mal sagen darf)...
Lass das entweder einen erfahrenen(!) Bekannten machen, oder besser gleich einen professionellen Elektriker.
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Mi, 20.03.19, 16:48

Danke Borax, das Du mir helfen möchtest!
Das bedeutet mir sehr viel.
Meine neuen Wandschalter laufen auf Batterie.
Die Verkabelung in meiner Wohnung sollen erst 15 Jahre alt sein.
LG
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Mi, 20.03.19, 17:01

PS: Das gelb/grüne Kabel ging soweit ich mich erinnern kann von dem Wechselschalter zu der Deckenlampe. Da dieses Kabel für den Gleichrichter nicht mehr nötig war ( weil dort nur zwei Kabel angeschlossen werden ) wurde dieses abisoliert und stillgelegt.
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Mi, 20.03.19, 18:52

..Vom Kreuzschalter.... Nicht Wechselschalter
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 838
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Do, 21.03.19, 14:06

Ich habe mir hier jetzt nicht alles zu 100% durchgelesen. Aber ich habe so das Gefühl, in diesem Fall solltest du jemand direkt bei dir vor Ort zur Rate ziehen, der sich damit auskennt. Und sich auch die Zeit dazu nimmt. Nicht dass das ganze am Ende maximal Verschlimmbessert ist.

Gelb/Grün mit Strom drauf :shock:
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Do, 21.03.19, 20:32

Nein dort ist KEIN Strom drauf
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Do, 21.03.19, 20:40

Die alte Deckenlampe hatte 3 Anschlüsse, dort war ein schwarzes, ein blaues und das gelb/grüne Kabel angeschlossen. Letzteres wurde gekappt und abisoliert, weil am Gleichrichter nur schwarz und blau angeschlossen werden können. Das abisolierte Kabel am einen Ende liegt am anderen im Kreuzschalter noch an, könnte also auch dort abisoliert werden.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10489
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 22.03.19, 09:07

Die alte Deckenlampe hatte 3 Anschlüsse, dort war ein schwarzes, ein blaues und das gelb/grüne Kabel angeschlossen. Letzteres wurde gekappt und abisoliert, weil am Gleichrichter nur schwarz und blau angeschlossen werden können.
Schon klar.
Das abisolierte Kabel am einen Ende liegt am anderen im Kreuzschalter noch an, könnte also auch dort abisoliert werden.
Nein. Dieses gelb/grüne Kabel an der Deckenleuchte hat mit dem gelb/grünen Kabel am Kreuzschalter nichts zu tun. Wenn Du den Schaltplan für die Kreuzschaltung anschaust: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Lig ... Chain2.svg dann sind am mittleren Kreuzschalter 4 braune Kabel eingezeichnet. Wenn an Deinem Kreuzschalter nur 4 Kabel ankommen und eines davon ein gelb/grünes Kabel ist, dann führt dieses gelb/grüne Kabel je nach Stellung des Kreuzschalters Strom. Hie mal ein Bild wie das bei Dir aussehen könnte
Kreuzschalter1.png
Kreuzschalter1.png (20.62 KiB) 2599 mal betrachtet
Aber eben nur könnte. Wie die Leitungen bei Dir wirklich geschaltet sind (sprich welche Farben da wie genau verbunden sind, kann man nur per Messung raus kriegen).
Wenn es tatsächlich so wäre wie hier eingezeichnet, dann könntest Du am linken Wechselschalter das schwarze mit dem blauen Kabel verbinden, am Kreuzschalter auch das blaue mit dem schwarzen und am rechten Wechselschalter das braune mit dem schwarzen. Aber es kann eben auch anders sein...
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Fr, 22.03.19, 21:45

Guten Abend,
oben habe ich Euch eine Skizze aufgezeichnet, wie es bei mir in den Schaltern und an der Decke mit der Verkabelung aussieht. Die beiden Kabel von der Decke gehen dann in den Gleichrichter und in den LED's.
Ich habe so gut wie möglich die Skizze erstellt.
LG
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 838
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Sa, 23.03.19, 08:57

Kirk64 hat geschrieben:
Do, 21.03.19, 20:32
Nein dort ist KEIN Strom drauf
Doch ist, leider. Zumindest laut deiner Skizze kommt Phase vom linken Wechselschalter auf den Kreuzschalter. Und dort hat das gelb/grüne Kabel definitiv nichts zu suchen. Du kannst Bilder auch direkt hier hochladen, ist angenehmer für alle.

Was ich, um ehrlich zu sein, nicht ganz verstehe: Sind das verlegte Einzeldrähte? Oder warum nimmt man bei Standard 3pol Festinstallation (blau/schwarz/gelb-grün) Schutzleiter als aktive Leitung? Und das "unterwegs" auf blau (Null) umzulegen (im rechten Wechselschalter gibt es kein gelbgrün mehr) ist nicht schön.
Ich weiß, du hast es nicht verlegt, aber ich bezweifle, dass das ein Fachmann war.
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Sa, 23.03.19, 10:23

Ich habe die Wohnung vor einem Jahr so gekauft und werde aus dieser auch nicht mehr ausziehen.
Es ist richtig, das dass gelbgrüne Kabel Strom führt, habe ich gestern noch gemessen.
Aber ich möchte auch, das meine Ambientebeleuchtung endlich funktioniert.
Eine Deckenleuchte habe ich nicht mehr und das erste flackern beim einschalten der LED's gehen mir auf dem Wecker!
Nein es sind keine einzelverlegte Einzeldrähte, auch möchte ich jetzt nicht die ganzen Wände oder auch Decke deswegen aufhauen müssen.
Zuletzt geändert von Kirk64 am Sa, 23.03.19, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Sa, 23.03.19, 10:25

Ihr könnt Euch kaum vorstellen wie es mir geht, dachte am Anfang das der Umbau ein Kinderspiel wäre.
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

Sa, 23.03.19, 20:27

Hat denn keiner von Euch eine Lösung für mich? :-((
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 838
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

So, 24.03.19, 09:28

Nun, wenn deine Skizze ALLES ist an Verkabelung, sehe ich ein Problem: Eingang am Wechselschalter hat nur Phase, um deine Funkschalter betreiben zu können brauchst du aber zumindest L und N.
Und woher nehmen?

Ich kenne es eigentlich so, dass die Kabel immer (mindestens) 3 Leitungen führen. Also zB Decke an Dose des Wechselschalters 3 Leitungen, davon wird 1 verdrahtet. Das geht aber aus deiner Skizze nicht hervor.
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

So, 24.03.19, 12:12

Ich hatte 3 Kabel an der Decke. Das Gelbgrüne musste ich aber kappen, weil der Gleichrichter zu den LED's nur 2 Kabel aufnehmen kann, siehe bitte oben bei einem Post.
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

So, 24.03.19, 13:57

...denke jetzt, das dass gelbgrüne Kabel von der ehemaligen Deckenlampe zum Kreuzschalter ging bzw. geht. Denn das Kabel ( gelbgrün ) liegt ja dort noch an.
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 838
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

So, 24.03.19, 17:41

Bitte schau dir nach einem Elektriker der das ganze in Ordnung bringt, dir fehlen dazu die Kenntnisse. Mehr sage ich jetzt nicht mehr dazu.
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

So, 24.03.19, 18:13

Ich wollte keinen von Euch mit meinem Problem nerven, sondern nur Hilfe wie ich mit meinem Problem selber fertig werde!
Kirk64
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.03.19, 22:30

So, 24.03.19, 18:15

Habe schon selber Installationen an Stromleitungen erfolgreich durchgeführt, nur mit diesem komme ich leider nicht selber klar und weiter.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10489
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 27.03.19, 16:03

Anmerkung (falls jemand mit den gleichen Problem hier vorbei kommt):
Kirk hat den Dimmer durch einen 'Standard-Netzanschluss' ersetzt (gibt es als Option bei LED-Universum) und die Kreuzschaltung gelassen wie sie ist.
=> Flackern weg. Dimmen geht dann halt nicht.
Antworten