LED in Scheinwerfer ersetzen

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
markes88
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: Di, 11.12.18, 11:27

So, 30.12.18, 18:11

Hallo an Alle,
ich würde gerne jetzt die alten LEDs aus einem Scheinwerfer eines Motorrades ersetzen.

Wasser war eingedrungen und wurde jetzt komplett gesäubert und alles entfernt.

Damals waren original 2 Leds mit Gesamtleistung von 38W für Abblendlicht, 2 LEDs mit Gesamtleistung von 38W für Fernlicht und 2 LEDs für Standlicht mit Gesamtleistung 10 W verbaut.

Motorrad liefert mit Zündungsplus konstant 12,05 V und mit Motor laufend 14,05V stabil.

Jeweils gemessen an den entsprechenden Leitungen.

Wie würdet ihr es anstellen?

Hatte mir diese LEDs ausgesucht.
https://www.conrad.de/de/cree-highpower-led-kalt-weiss-15-w-1080-lm-120-12-v-1250-ma-mkrawt-02-0000-0d00j2051-1126259.html

Die gibt es mit 12 V.
Kann ich die dann jeweils paralell nutzen. Kabel je auf beide LEDs aufteilen?

Oder sollte ich eher die 6 V Variante nehmen und beide in Reihe schalten?
https://www.conrad.de/de/cree-highpower-led-kalt-weiss-15-w-1005-lm-120-6-v-2500-ma-mkrawt-00-0000-0b00h40e2-1126247.html

Welche KSQ würdet ihr empfehlen?
Bräuchte ich drei? für je 2 LEDs im Einsatz? Standlicht, Abblendlicht und Fernlicht?
Was bräuchte ich noch?

Vielen lieben Dank für eure Tipps und Hilfe.

Korpus vom Scheinwerfer ist aus Metall und diente als Kühlkörper. Könnte daher alles mit Wärmeleitpaste und ggf Schreiben befestigen.

Vielen Dank
Gruß Markus und allen einen guten Rutsch ins neue Jahr
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1086
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

So, 30.12.18, 23:45

Streng genommen musst Du den Scheinwerfer entsorgen, jegliche Reparaturen, die hinterher nicht 100% den Originalzustand herstellen, sind nicht zulässig.
Größtes Problem bei der eigentlichen Reparatur würde die Verbindung zwischen LED und Kühlkörper darstellen. Wärmeleitkleber reicht bei den Leistungen nicht mehr aus.
markes88
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: Di, 11.12.18, 11:27

Di, 01.01.19, 09:08

Hallo,
danke für die Info.

Würde es nur gerne versuchen. LEDs sind auch nicht direkt zusehen. Sondern strahlen indirekt die Reflektoren an.
Körper besteht komplett aus ALU und Löscher mit Gewinde kann ich zur Befestigung überall anbringen.

Gruß Markus
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1731
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Mi, 02.01.19, 11:37

Hallo Markus,

was ist denn das Ziel des ganzen? Sind die "alten LEDs" defekt? Nachdem das ohnehein schon ein LED-Scheinwerfer ist, muss ja eine passende KSQ und Kühlung für die ursprünglichen LEDs schon vorhanden sein. Das einfachste wäre also: herausfinden, von welchem Typ die originalen LEDs sind und sie wieder gegen die gleichen ersetzen. Mit einem Umbau auf einen anderen LED-Typ würdest du ohnehin die Zulassung verlieren.

-Handkalt
Antworten