LED-Tester für 2V, 20mA und für 3,6V, 30mA

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
fightertown
Super-User
Super-User
Beiträge: 85
Registriert: Fr, 12.11.10, 15:36

Mo, 15.11.10, 20:46

Guten Abend Leute!

Ich habe gerade beschlossen, da ich am Samstag haufenweise ultrahelle 5mm LEDs bestellt habe, meinen LED-Tester auch für superhelle LEDs umzubauen bzw. komplett neu zu bauen.

Also kommen wir mal zu den benötigten Bauteilen:

1x Spannungsversorgung 9V-Clip
1x Taster
2x 390Ω
1x 180Ω (für die superhellen Test-LEDs)
1x Buchsenleiste
1x LED grün Standard

Das benötigte Werkzeug:

- Lötkolben
- Seidenschneider (Elektronik-)

Kosten:

ca. 3€

Schwierigkeit: Anfänger

Schaltplan:
Tester.JPG
Tester.JPG (12.99 KiB) 824 mal betrachtet
15112010066.jpg
15112010067.jpg
15112010068.jpg
Leider kann man anhand der Photos den Unterschied fast nicht erkennen, linkerhand der grünen LED mit 20mA und 2V und rechts mit 30mA und 3,6V
15112010069.jpg
15112010071.jpg
mfg
Benutzeravatar
Jay
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1096
Registriert: Mo, 08.05.06, 07:54
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Mo, 15.11.10, 20:55

Hi
du hast jetzt recht viele Beiträge geschrieben und jedes mal lese ich dieses neue Elektronikwerkzeug: Seidenschneider

...oder meinst du einen Seitenschneider?

MfG
Jay
fightertown
Super-User
Super-User
Beiträge: 85
Registriert: Fr, 12.11.10, 15:36

Mo, 15.11.10, 20:58

ja des passiert halt, wenn man einfach des Werkzeug, was man benötigt (wenn es immer gleich bleibt) einfach immer weiter kopiert!

naja ist ein Tippfehler, und: Wer bei mir einen Rechtschreib- oder Tippfehler findet, darf ihn auch behalten :lol:

lg
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 16.11.10, 11:25

Eine einstellbare Konstantstromquelle mit 10 Positionen (für Ströme von 10 bis 100mA, 10mA steigend) gibt es hier:
viewtopic.php?f=23&t=6929&start=0 (Beitrag von mir vom 15.05.2009)

mfg Achim
fightertown
Super-User
Super-User
Beiträge: 85
Registriert: Fr, 12.11.10, 15:36

Di, 16.11.10, 18:53

ich habe mir gerade deinen Beitrag durchgelesen und ärgere mich grad, dass ich den nicht schon viel früher entdeckt habe, somit habe ich wieder mal mehr eine Schaltung umsonst gebaut.... :oops:
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 16.11.10, 20:32

Deswegen brauchst Du dich nicht ärgern. Es gibt soviele Beiträge, die kann man sich nicht alle durchlesen. :wink:

Ich habe schon manche Stromquellen entworfen, effektiv gebaut habe ich davon nur:
1. für einen einzelnen Strom (1 Widerstand am LM317L)
2. ein umschaltbare KSQ (2 Widerstände über einen Umschalter am LM317L)

Die mit dem Drehstufenschalter habe ich nie gebaut.
Grund: die in der Schaltung verwendeten Widerstände gibt es nur in sehr wenigen Shops (zum Beispiel bei Farnell). Das macht die Beschaffung unter Umständen zu einem Problem.

Meine letzte Missetat sieht so aus:
Bild

Widerstände und den Schiebeschalter gibt es bei Reichelt.
Antworten