Probleme LED Strip

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Dirk75
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 11.10.21, 18:09

Mo, 11.10.21, 18:18

Hallo,

Ich habe ein Problem mit meiner LED Strip als indirekte Beleuchtung. Diesen habe ich an einem BJ Dimmer. Es ist aber so, das irgendwann der LED Strip anfängt zu flackern, dann hört es wieder auf und dann irgendwann wieder. Und das egal wie der LED Strip von der Helligkeit ist. Ich habe sogar einen Entstärfilter von BJ eingebaut, aber trotzdem flackert diese gelegentlich. Woran kann das liegen? Oder was kann ich noch tun.
BJ Dimmer ist von der Leistung ausreichend. Ich habe keine Idee was es sein kann.
Danke für Eure Tips.
Gruß Dirk
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11365
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 12.10.21, 07:24

Hallo Dirk,
welcome on board!

Flackert der Strip auch ohne den Dimmer?
Dirk75
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 11.10.21, 18:09

Di, 12.10.21, 16:55

Hallo,

Nein.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11365
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 14.10.21, 09:23

Ich fürchte dann wirst Du entweder den Dimmer oder den Strip austauschen müssen. Oder damit leben. Möglicherweise könnte man auch das Netzteil des LED Streifens austauschen (falls das zugänglich ist und hinreichend technische Daten drauf stehen).
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 174
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

Do, 14.10.21, 10:33

Ist das ein 230V LED-Streifen (also einer der direkt an 230V angeschlossen wird ohne weiteres Netzteil) oder ein Niedervolt-LED-Streifen (12V oder 24V), der dann über einen TRIAC-Controller mit dem BJ Dimmer angesteuert wird?
Dirk75
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 11.10.21, 18:09

Do, 14.10.21, 16:17

Hallo

Es ist ein 230V LED Strpes ohne Netzteil.
Ich habe schon verschiedene Dimmer probiert. Z.B. von Eltako und Theben, aber immer das gleiche. Die Leistung der Dimmer ist ausreichend für die Leistung. 7W pro Meter. Bei 18m sind das gerade mal 126W.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11365
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 15.10.21, 07:25

Dann wird es wohl am LED Strip liegen (auch wenn ich das nicht wirklich verstehe - ein 230V LED Strip enthält ja keine aktiven Bauteile die irgendwelche Inkompatibilitäten mit einem Dimmer haben können).
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 174
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

Fr, 15.10.21, 07:26

Ich meine, dass ist schon in der grundlegenden technischen Lösung bei den 230V-Streifen bedingt. Da sitzt ja in der Regel nur ein Gleichrichter davor, der aus der 230V Sinuswelle die negative Halbwelle quasi nach oben klappt und dann noch mehr oder weniger gut das Ganze glättet. So zumindest habe ich die 230V-Streifen verstanden und da das Glätten natürlich nie zu 100% klappt, müsste da auch schon ganz ohne Dimmen ein leichtes Flimmern zu sehen sein. Bisher konnte mir da aber kein Anbieter konkrete Aussagen zu machen.

Kommt jetzt noch ein Phasenabschnittsdimmer dazu, dann wird ein Teil der Halbwellen regelrecht abgeschnitten. Nichts anderes passiert ja bei den Phasenabschnittsdimmern. Aus der Sinuswelle wird also noch etwas deutlich krasseres und das kann der Gleichrichter dann wohl nicht mehr ausgleichen. Daher dann das Flimmern - vermutlich im 100Hz Rhythmus - also definitiv wahrnehmbar und auch sicher nicht gesund.

Von daher ist es wohl leider völlig egal, welchen Dimmer du verwendest. Der Gleichrichter wird es nie schaffen, dass sauber auszugleichen. So meine Vermutung. Lasse mich hier aber auch sehr gern korrigieren. 230V LED-Spots z.B. lassen sich ja sehr wohl ganz gut über Phasenabschnitt dimmen, vielleicht geht es dann auch irgendwie bei 230V LED-Streifen. Für lange Installationen ist das ja durchaus interessant mit den 230V-Streifen, aber Flimmern geht halt gar nicht.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11365
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 15.10.21, 16:02

Hätte ich prinzipiell genauso gesehen. Was mich aber wundert, ist die Aussage von Dirk, dass es ja ein 'ab und zu' Problem ist:
Es ist aber so, das irgendwann der LED Strip anfängt zu flackern, dann hört es wieder auf und dann irgendwann wieder.
So gesehen vermute ich mehr als nur einen Gleichrichter. Wenn das flackern in einem regelmäßigen Rhythmus wieder kehrt könnte es so eine Art Schwebung sein, wo der Takt der Regelung mit dem 50Hz Takt des Dimmers zu einem solchen Effekt führt.
Antworten