Akku Betrieb 12v Led Strip

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
southsider
User
User
Beiträge: 32
Registriert: Mi, 18.05.11, 16:56

Do, 10.06.21, 23:15

Hallo Leute,

wie der Titel schon sagt würde ich gerne mein Projekt mit Led´s und ohne Netzteil betreiben wollen.

Zunächst habe ich es mir sehr einfach gemacht und einen 5v RGB Led Strip mit dummerweise 2835 Led´s bestellt und diese über eine Powerbank betrieben.

Auch wenn die Betriebszeit sehr lang ist(schätze 8-10 Stunden), sind die Led´s viel zu Dunkel für meinen Zweck.

Ich weiß jetzt nicht ob ein 5v 5050 Strip viel heller wäre, kann ich davon ausgehen, dass dieser genauso hell wird wie eine 12v Variante?

Ansonsten wäre meine Frage wie ich am Besten ein Akku System mit Ladefunktion bastle, gibt es da schon fertige Kits? Was für eine 12v Batterie ist da zu empfehlen?

Das Ganze sollte keine allzu große Bauhöhe haben(10-15 cm ca.), etwa 4 Stunden halten und eine integrierte Aufladefunktion haben.

Hoffe mir kann hier ein Experte mit den richtigen Produkten weiterhelfen oder mir sogar Tipps für eine bessere Lösung geben, bin über jede Hilfe sehr dankbar!
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11252
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 11.06.21, 08:43

Ich weiß jetzt nicht ob ein 5v 5050 Strip viel heller wäre, kann ich davon ausgehen, dass dieser genauso hell wird wie eine 12v Variante?
5050 und 2835 sind nur Bauformen. Hat (fast) nichts mit der Helligkeit zu tun (etwa so viel wie die Größe eines Autos mit dessen Höchstgeschwindigkeit). Bei guten Streifen ist eine Leuchtstärke in Lumen angegeben. Das ist die einzige aussagekräftige Größe zur Beurteilung der Helligkeit.
etwa 4 Stunden halten
Wenn wir nicht wissen wie hell das sein soll/muss kann man nicht abschätzen welche Kapazität der Akku braucht.
Also wäre die erste wichtige Angabe: Wie hell soll es sein? Idealerweise in Lumen. Ansonsten ggf. als Glühlampenäquivalent (z.B. so hell wie eine 40W Glühbirne), was aber bei RGB auch schwierig zu vergleichen ist.
Meine Empfehlung wäre ein 12V System und ein 12V Bleiakku. Da passt die Spannung des Akkus am besten zur Spannung des Streifens und Du brauchst keine zusätzlichen Spannungswandler. Wenn das Gewicht ein Problem ist, dann LiPo Akku + Spannungswandler. Ist aber (bei gleicher Leistung) wesentlich teurer.
und eine integrierte Aufladefunktion haben
Wie soll das aussehen? Gleich ein 230V Anschluss? Oder nur ein Anschluss für ein Ladegerät?
Das Ganze sollte keine allzu große Bauhöhe haben(10-15 cm ca.)
Nur diese Bauhöhe allein wäre relativ einfach einzuhalten. Wie viel Platz ist es denn in den anderen Richtungen (Breite + Länge)?

Was auch noch wichtig wäre: Was soll der Controller können? Welche 'Effekte' erwartest Du? Bei RGB will man ja nicht nur ein gleichmäßiges Leuchten haben...
southsider
User
User
Beiträge: 32
Registriert: Mi, 18.05.11, 16:56

So, 13.06.21, 21:01

Sorry für meine verspätete Antwort und vielen Dank für deine zügige und ausführliche Antwort!

Die Helligkeit sollte eines durchschnittlichen Ebay/Amazon 12v RGB Strip ähneln.

Der Plan ist es die Led Strips in einem Alu Profil samt Diffusor(Milchiger Plastikstreifen auf dem Profil) unter einer Tischplatte anzubringen.

Die jetzigen Streifen leuchten so keine 10 cm weit, die sind echt dunkel. Sobald diese unter dem Tisch sind, merkt man kaum, dass sie an sind.

Ich habe die Möglichkeit für diese Tischplatte solch für mich hässlige Standfüße zu verwenden https://www.amazon.de/Tischgestell-guss ... 162&sr=8-6, wo der Platz massig ist oder eben etwas elegantere wie diese hier https://www.amazon.de/Tischgestell-Form ... 62&sr=8-28, allerdings weiß ich nicht ob ich die ganze Technik in die Füße rein bekomme. Ansonsten wäre meine Idee noch einen kleinen Alukasten unter den Tisch zu bauen, um die ganze Technik zu verstauen. Wäre aber meine letzte Option, es wäre natürlich schöner, wenn nichts davon zu sehen ist.

Ich weiß nicht wie kompakt soetwas gebaut werden kann, da seid ihr die Experten.

Als Controller habe ich den hier https://www.amazon.de/gp/product/B08YYC ... UTF8&psc=1, habe den selben für ein etwa 11 Meter 24V RGB Strip und bin ganz zufrieden damit. Zumal die Bauform und Größe sehr gut sind.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11252
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

So, 13.06.21, 22:19

Ich habe keine Ahnung wie hell ein 'durchschnittlicher Ebay/Amazon 12v RGB Strip' ist. Hängt ja schon von dessen Länge und LED-Dichte ab. Da gibt es alles zwischen etwa 4W pro m und mehr als 20W/m. Wobei W nur eine 'Hinweis'-Angabe ist, weil es LEDs mit weniger als 50lm/W und solche mit über 100 lm/W gibt. Ich denke mal in ein 80x80x3mm Profil kriegt man eine Menge unter. Z.B. 4 solche Akkus: https://www.amazon.de/akku-net-Blei-Gel ... MHC1&psc=1
Sind dann bei 12V 12Ah (oder bei 24V 6Ah - 24V Streifen haben meist eine bessere Effizienz als 12V Systeme).
Bei einem 24V RGB Streifen mit 12W/m und 5m Länge (=60W Gesamtleistung) würde das etwa 2-3 Stunden unter Vollast halten (also bei R+G+B voll an - was kein mir bekannter Standard-Controller ermöglicht). Bei Teillast (was eben das normale ist) würde ich mit einer Laufzeit von etwa 8-10 Stunden rechnen. Als Ladegerät könntest Du so was nehmen https://www.amazon.de/ANSMANN-Autobatte ... -de&sr=1-4 (geht bis 24V)
Wenn das schon 'zu viel' ist, dann eben zwei solche Akkus (oder auch nur ein solcher: https://www.amazon.de/Multipower-MP2-2- ... B002E50LKS ) und ein 12V RGB System nehmen.
Antworten