Umrüstung Deckenlampen Flur

Anleitungen für "hausgemachte" LED Projekte

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Hoffi1980
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 272
Registriert: So, 30.10.11, 17:09

Mo, 17.12.12, 01:09

Hallo zusammen,

endlich hatte ich die Zeit die beiden Deckenleuchten im Flur auf LEDs umzubauen. Im Prinzip habe ichs genau gleich gemacht wie Sailor in diesem Thread, da dies recht einfach zu bewerkstelligen war und mir genau richtig zum üben für die anstehenden größeren "Projekte" schien. Bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines ersten Versuchs. *jubel* :D

Leuchte vorher (Energiesparlampe mit 9W, 420lm und CRI>80, wenn man der Packung glauben darf):
L1.jpg
Nachher (4 x NS6L183AT-H1 und 4 x NF2L757ART, gemischte Schaltung, rechnerisch: ~6.3W, ~568lm, CRI85+90):
L2.jpg
Das ganze 2 mal gebaut und an einer anderen (dimmbaren) KSQ getestet:
L4.jpg
Zusammengeschraubt und an die Decke gehängt. Leider habe ichs mit meiner Kamera nicht hinbekommen gute Bilder im laufenden Betrieb zu machen, wäre dankbar für Tips! :oops:
L10.jpg
L10.jpg (36 KiB) 3780 mal betrachtet
Grob nachmessen muss natürlich auch sein.
L6.jpg
L6.jpg (39.72 KiB) 3780 mal betrachtet
- Fussboden vorher ca. 13 lux
- Fussboden nachher ca. 28 lux
- Auf Kommode vorher ca. 18 lux
- Auf Kommode nachher ca. 32 lux

Den Vergleich habe ich nur mit 1 Leuchte gemessen, die andere war noch nicht fertig. Wenn beide an sind, messe ich auf der Kommode ca. 53 lux. Damit ist der kleine Flur ausreichend hell und die Lichtqualität auf jeden Fall angenehmer als mit der ESL.

Die gemischte Schaltung war zunächst nicht geplant, jedoch hatte ich noch ein paar NF2L757ART herumliegen, die ich mal zum herumprobieren bestellt hatte (der Schwabe ist ja sparsam :mrgreen: ) und die Aluplatine mit Kuperschicht war auch noch da. Daher habe ich nun die vier 757er parallel und dazu die vier 183 in Reihe geschaltet. Ein bisschen zäh zu löten war das ganze dann schon, aber ich finde das Ergebnis sieht noch ganz gut aus. ;) Hoffe daß sich der Strom durch die 757er halbwegs gleich aufteilt, aber mit 350mA/4=87,5mA bin ich ja theoretisch auf der sicheren Seite. Damit hab ich halt nicht nur meine Restbestände reduziert, sondern auch noch ein bisschen mehr Licht rausgeholt (ursprünglich wollte ich einfach 6 PowerBar-Stücke pro Leuchte nehmen).

Die Aluplatinen für die 757 hab ich einfach zugesägt, die Trennung in der Kupferschicht ging ebenfalls mit einer feinen Säge am besten. Dann mit einer Feile die Außenkanten gebrochen, dies hilft erstens gegen Durchkontaktierungen von der Kupferschicht zum Alu (musste dennoch an 4 Stellen nacharbeiten, also immer schön jedes einzelne Stück durchmessen und das am besten erst nach dem Löten ;) ) und zweitens wird damit der Grat entfernt der sonst ein planes Aufsitzen der Platine auf dem Trägerprofil verhindern könnte.
Dann mit Wärmeleitkleber die Platinenstücke auf das Flügelprofil geklebt und am nächsten Tag die Käbelchen angelötet.

Da ich beim Ausbau des Flurs bereits alles passend vorbereitet und verkabelt hatte, hat die KSQ außerhalb der Lampen ein Versteck gefunden. Somit war in den vorhandenen nur ca. 15cm durchmessenden Tellerchen der Baumarktware dennoch genügend Platz für die Umrüstung.

Materialliste:
- 2 Deckenleuchten aus dem Baumarkt a 9,99€
- Alu Profil aus dem Baumarkt (je 20mm Seitenlänge, 1.5mm stark): 6,50€ für 1m (benötigt ca. 30cm)
- 8 Teilstücke PowerBar ww (53020)
- 8 NF2L757ART ww (95042)
- 4 Reststücke Aluplatine mit Kupferschicht
- 1 KSQ 350mA (95042)
- Kabelreste, Lötzinn, Wago-Klemmen mit Hebelchen (super Teile!), etc...
- Zeit ;)

Alles zusammen schätze ich die Umbaukosten pro Leuchte damit auf max. 20€ + 9,99 für die Leuchte selbst.
Tobi7185
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Mi, 07.09.11, 09:03

Mo, 17.12.12, 13:46

Hi!
Klasse Sache, hab gestern auch Powerbars besellt um den Flur zu beleuchten, dein Bericht kommt also wie gerufen! :D

Nun aber die Frage der Fragen, kannst du einen Unterschied zwischen Ra85 der 757er und dem Ra92 der 192er feststellen?

Ich brauche für meinen Flur knappe 3000Lumen um ihn schön zu beleuchten.

Stand deshalb vor der Frage ob ich:

- zwei Powerbars bestelle --> 2800 Lumen, Ra92, 80lm/W, 50 €
oder
- 24 x NS9L383 --> 3000 Lumen, Ra85, 120lm/W, 80€

Die Frage war also, ob ich nen hohen Ra, oder hohe Effizienz bevorzuge...
Bisher sind alle Led-Projekte in meinem Haus mit Ra85 und bin damit eigentlich recht zufrieden, aber mich hat es jetzt in den Fingern gejuckt mal nen höheren Ra zu probieren, allerdings hat mich der große Effizienzunterschied zum zweifeln gebracht.
Der Grund schließlich die Powerbars zu nehmen war dann letztlich der Preis.
30€ Aufpreis für die effizienteren 383er: das würde sich erst nach 10 Jahren Betrieb rechnen!
aber irgendwie ist es auch schade zu wissen, dass man zwar auf Led umrüstet, aber immer noch ne Menge Strom verschenkt. Ich hoffe Ra92 macht das schlechte Gewissen wieder wett...
Benutzeravatar
contour7
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 165
Registriert: Mo, 02.01.12, 16:56

Mo, 17.12.12, 14:20

Und wieviel Licht vernichtet Dir der wahrscheinlich geätzte Glasdeckel???
Da ist die Effizienz dahin! :mrgreen:
Tobi7185
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Mi, 07.09.11, 09:03

Mo, 17.12.12, 14:27

naja, der Lampendeckel ist halt persönlicher Geschmack, da muss man entsprechend abstriche machen.

Ich selbst benutze möglichst welche mit hoher transluzenz. Aber wenn jemand die lichtquellen nicht direkt sehen möchte, oder einen "schlechten" Deckel einfach schön findet, muss man eben damit leben und mehr power reinstecken.

Aber umso wichtiger ist es dann bei den übrigen bauteilen auf hohe effizienz zu achten. z.b. auch bei der KSQ...
Hoffi1980
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 272
Registriert: So, 30.10.11, 17:09

Mo, 17.12.12, 17:01

Ja der Lampendeckel ist echt der Knaller. Vermute daß der mindestens 40% Helligkeit schluckt. Geätzt ist der nicht, da wurde nur ne weiße Folie innen reingeklebt. :lol:
Möchte die allerdings erstmal nicht mehr abnehmen ums nochmal mit dem Luxmeter nachzumessen, da mir bereits der erste Halter abgebrochen ist und ich mir ne neue Klammer aus Alublech biegen musste. Naja für 9,99€ war ja immerhin noch die ESL dabei. Apropos, kennt jemand nen guten Kunststoffkleber? :mrgreen:

Die Sichtbarkeit der Lichtquelle halte ich für völlig überbewertet. Auch jede ESL oder Glühbirne wird man hinterm Lampenschirm genau sehen. Nur hat das früher keinen interessiert. Selbst bei dem wirklich sehr milchigen Glas mit etwa 2-3cm Abstand zu den LEDs sehe ich immer noch ganz leicht die einzelnen Lichtflecke. Na und? Es ist eine Lampe, da sieht man eben wo es hell rauskommt.

Über den CRI kann ich nicht so viel sagen, da es erstens mein erster Versuch mit HighPower LEDs war und zweitens ja schon in der Lampe das Licht der beiden Typen gemischt wird. Wenn ich mir die LEDs direkt ansehe kann ich keinen großen Unterschied feststellen, auch nicht bei der Lichtfarbe. Jedenfalls ist das Licht sehr angenehm und weniger grünstichig als das der ESL. Auch farbige Objekte im Flur werden meinem ersten Eindruck nach gut wiedergegeben. Im Flur auf jeden Fall ausreichend (für mich).

Die 757 sind halt vom Preis her ziemlich unschlagbar, auch wenn hier die Verschaltung dafür etwas komplizierter war.

Edit @Tobi7185: Denke du wirst mit der PowerBar zufrieden sein. Das Licht ist wirklich gut und der Preis stimmt ebenfalls.
Benutzeravatar
unoptanium
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 475
Registriert: Di, 07.10.08, 19:00
Wohnort: Berlin

Mo, 17.12.12, 20:13

Hi.

Mit Pattex Repair Extreme habe ich schon Kunststoffteile geklebt, die mit anderen
Mitteln nicht zu flicken waren, ist flexibel und daher nicht bruchgefährdet.
http://www.amazon.de/Staedtler-Pattex-R ... 455&sr=8-1
Ist recht teuer, aber für manche Sachen geht es halt nicht anders.


Gruß, unoptanium
Hoffi1980
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 272
Registriert: So, 30.10.11, 17:09

Mo, 17.12.12, 22:06

Danke für den Tip. Stand heute im Baumarkt vor dem Kleber-Regal und da gibts ja wirklich 100 verschiedene. Das Extreme Repair hab ich dort glaub auch gesehen.

Meinst du das hält auf Dauer stand? Weil die Klammer ist ja sozusagen ständig unter Spannung wenn der Lampendeckel eingespannt ist. Zu flexibel darfs widerrum auch wieder nicht sein, weil ja die Klammer die Spannung auch halten muss.

Klebt der nur an den Kontaktflächen oder härtet der aus wie z.B. ein 2K Epoxidharz-Kleber? Letzteres wäre vielleicht besser weil die Klebefläche so klein ist.
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2801
Registriert: So, 19.10.08, 23:56
Wohnort: Hannover

Di, 18.12.12, 12:35

Ich finde den 1-Komponenten UHU-Kraftkleber für solche Zwecke recht geeinget. Den hat hier auch schonmal jemand empfohlen.
Benutzeravatar
R.Kränzler
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: Mo, 26.11.07, 08:49
Wohnort: Haigerloch

Di, 18.12.12, 14:35

Hoffi1980 hat geschrieben:Die 757 sind halt vom Preis her ziemlich unschlagbar, auch wenn hier die Verschaltung dafür etwas komplizierter war.

Edit @Tobi7185: Denke du wirst mit der PowerBar zufrieden sein. Das Licht ist wirklich gut und der Preis stimmt ebenfalls.
Wie wäre es denn damit:
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/H ... weiss.html
unkompliziert und preisgünstiger als die PowerBar
Benutzeravatar
unoptanium
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 475
Registriert: Di, 07.10.08, 19:00
Wohnort: Berlin

Di, 18.12.12, 15:29

Hi.

Den Kleber trage ich immer großzügig auf:
Auf die Bruchstelle und einmal drumherum.
Ist transparent und daher unauffällig.

Gruß, unoptanium
Hoffi1980
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 272
Registriert: So, 30.10.11, 17:09

Di, 18.12.12, 18:00

Ja mit dem Array hatte ich auch geliebäugelt. Hatte nur ein bisschen Angst vor der Kühlung und die PowerBar war halt gerade im Haus, weil ich die Küchenbeleuchtung damit machen will. Außerdem wären mir in meinem Fall die 870lm pro Lampe zu viel gewesen für unseren kleinen Flur.
Wenn einem die 85Ra reichen (denke man merkt den Unterschied zu 90Ra im Flur nicht unbedingt) sicher eine sehr gute Alternative. Soweit ich rausgelesen habe, hast du deine Teile aber doch schon bestellt?

Danke für die Tips mit dem Kleber. Werde ich probieren, sofern ich nicht doch noch was aus Blech hingebogen kriege. Die Kunststoffteile sind wohl nicht für mehrfaches Abnehmen des Schirms gebaut und man will ja auch ab und an mal die angesammelten toten Fliegen entfernen. :lol:
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2801
Registriert: So, 19.10.08, 23:56
Wohnort: Hannover

Mi, 19.12.12, 09:11

Fertige LED-Arrays diorekt von den LED-Herstellern (Bridgelux, Cree, Nichia) lassen sich eigentlich recht problemlos kühlen, denn ihr Wärmewiderstand ist immer deutlich geringer als der einer auf Platine verlöteten LED.

a) weil beim Array mehrere LED-Chips auf eine größere Fläche verteilt sind als 1 Chip in einer High-power-LED und b) weil der Wärmewiderstand durch die Aluplatine entfällt, da die LED-Chips direkt thermisch sehr gut leitend auf dem Träger angebracht sind.

Für das verlinkte "selbst gemachte" LED-Array, also eigentlich eher mehrere LEDs auf einem Platinenstreifen gelten diese Vorteile allerdings nicht.
Hoffi1980
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 272
Registriert: So, 30.10.11, 17:09

Mi, 19.12.12, 14:36

Joa, die 4 LEDs werden bei mir ja auch nur mit ca. 88mA bestromt, daher hoffe ich daß die Wärmeübertragung ausreicht. Die Arrays habe ich auch nicht genommen weils keine sinnvolle Kombination gab die die von mit gewünschten 500-600lm erzeugt hätte. Das 10W Array war dafür too much und das 4W Array wiederrum zu wenig. ;)

Zu b) würde ich einwenden daß die LEDs dort ebenfalls auf den Träger gelötet sein werden und es eine elektrische Trennung zum Alu geben muss. Ob der Wärmeübergang da so viel besser ist als bei der von mir verwendeten kupferbeschichteten Aluplatine weiß ich nicht (vielmehr vermute ich daß der Array-Träger denselben Aufbau hat und halt nur etwas hübscher aussieht und besser gelötet ist). Das Array selbst muss ebenfalls nochmals auf ein kühlendes Aluprofil, so wie die Platine bei mir. ;)
Tobi7185
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Mi, 07.09.11, 09:03

Mi, 19.12.12, 21:48

Hoffi1980 hat geschrieben:Das 10W Array war dafür too much und das 4W Array wiederrum zu wenig. ;)
Dafür hätte es dann das 6 W modul gegeben ! ;-) nur spaß...
R.Kränzler hat geschrieben: Wie wäre es denn damit:
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/H ... weiss.html
unkompliziert und preisgünstiger als die PowerBar
Kommt dazu bald ein Datenblatt?
Sind ja sogar bis 21w vorgerechnet...
Sind echt unschlagbar günstig, wenn man die auch bei 700ma betreiben kann
Antworten