LED-Küchenrückwand

Anleitungen für "hausgemachte" LED Projekte

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Gregorio
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Di, 29.06.21, 10:51

Sa, 10.07.21, 08:29

LED-Küchenrückwand (3,2 x 0,55 m) Eigenanfertigung: flächige und homogene Hinter-wandbeleuchtung
Ich würde gern solch ein Panel selber bauen. Die hier im Netz auffindbaren Beiträge sind ver-altet. Hat jemand relativ zeitnahe Erfahrungen mit solch einem Bau? Freue mich über jeden Beitrag im Sinne einer Bauanleitung. Es geht mir um die technischen Grundlagen und Dinge zur Herstellung solch einer Beleuchtungswand (LED-Stripes, Netzteil, Dimmer, Profile, Rückwandträger u.a.). Das Glas wird satiniertes ESG sein.
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 122
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

So, 11.07.21, 15:45

Das satinierte ESG streut das Licht in sich zu wenig, so dass bei LED-Streifen Einspeisung am Rand auch immer nur eben dieser Rand hell beleuchtet wird. Die Mitte des Panels bleibt dunkel.

Ich kenne nur 2 Optionen, um das flächig homogen hinzubekommen:

1) EVONIK ENDLIGHTEN Platten (heißen jetzt "PLEXIGLAS LED" oder so ähnlich). Tolle Technik, sehr teuer.
2) Spiegel-Rasterfolie, die man rückseitig auf das ESG oder klares Acryl klebt. Günstiger, nicht ganz so homogen. Anbieter ist mir gerade entfallen. Haben wir nur 1 x getestet. Ergebnis war halt nicht ganz so überzeugend bei uns. Gibt aber auch mehrere Anbieter.

Wenn es neuere Methoden gibt, wäre ich ebenso interessiert.
Antworten