Dimmbare LED Komponenten für kleines Profil

Anleitungen für "hausgemachte" LED Projekte

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Kuhn
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 19.01.21, 10:22

Fr, 29.01.21, 13:11

Hallo ihr Lieben,

Ich versuche die Technik für eine Dimmbare Led Leuchte zusammen zu stellen / dimmensionieren.
Die Komponenten sollen in einem sehr kleinen, pulverbeschichteten Profil untergebracht werden ( Innenmaße : h: 6mm b: 16 mm).
Ursprünglich wollte ich die Leuchte Kapazitiv dimmen aber habe keine gute Lösung hierfür gefunden.

Der Plan:

Die Leuchte soll 3 LED Spots ( 2 W/ 3 V) (Nichia NVSL219CT SMD-LED) haben und über einen LED Sensordimmer (https://www.led-konzept.de/LED-Profil-S ... mer-PRO-SW) gedimmt bzw. geschalten werden.

Jetzt fehlt ja eigentlich nur noch das Netzteil:

hier habe ich mir über den U=R*I "berechnet", dass ich prinzipiell ein 700 mA Konstantsstrom Netzteil brauche.
Bei "LED Konzept" wo der Dimmer/Sensor herkommt meinten sie, dass es aber ein dimmbares Netzteil sein muss.

So stehe ich jetzt vor der Frage:
- kann das alles so funktionieren wie ich es mir gedacht habe
- gibt es dimmbare Steckernetzteile und wo bekomme ich so eins her?
- oder geht es evtl. auch mit einem klassischen 700 mA Konstantstromnetzteil ?

Hilfe !!!!

Liebe Grüße
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11120
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Sa, 30.01.21, 00:20

Hallo Kuhn,
welcome on board!
Der Dimmer ist für LED Streifen gedacht. Also LEDs + Vorwiderstand. Mit 21 KHz kommt kein mir bekanntes dimmbares Netzteil klar. Die vertragen meist nur ein paar hundert Hz (max. 1kHz). Geht also nur, wenn Du auch Deine LEDs mit einem Konstantspannungsnetzteil + Dimmer + LEDs mit Vorwiderstand betreibst. Das ist auch bei 700mA durchaus machbar. Am besten ein regelbares 12V Netzteil nehmen z.B. so was: https://www.amazon.de/demiawaking-Strom ... B078LSKS8J Am Vorwiderstand sollte etwa 1V abfallen (Kompromiss aus brauchbarer Stromregelung und verbratener Leistung). Passender Vorwiderstand wäre dann 1.5 Ohm und 2W.
Die 3 LEDs in Reihe (+ Widerstand) erst mal ohne den Dimmer anschließen und das Netzteil so einstellen, dass am Widerstand ziemlich genau 1V abfällt (einfach mit einem Multimeter an beiden Enden des Widerstandes messen). Diese Einstellung am Netzteil fixieren. Dann kannst Du den Dimmer dazwischen schalten.
Die nötige Kühlung für die LEDs hast Du aber hoffentlich schon auch vorgesehen...
Kuhn
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 19.01.21, 10:22

Mo, 01.02.21, 14:13

Hallo Borax,

vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast!

Lieben Dank

Kuhn ;)
Antworten