EVG / KVG - was ist das? Was muss ich bei der LED Umrüstung beachten?

Anleitungen für "hausgemachte" LED Projekte

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Bert Wilhelm
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Di, 08.10.19, 13:25

Mo, 28.10.19, 17:02

Für mich war das Thema konventionelles oder elektronisches Vorschaltgerät ein riesen Thema. Dieses Video hat mir persönlich viel geholfen, schaut mal selbst: https://www.youtube.com/watch?v=xwNa3YSb8oE&t=5s
Bei 8 Röhren können sowohl elektronische aber auch konventionelle Vorschaltgeräte verbaut sein. Bei der T5 Röhre ist immer ein elektronisches Vorschaltgerät verbaut. Daraus ergibt sich auch die Schwierigkeit mit den Kompatibilitäten von LED Röhren zur verbauten Lampe und dem damit verbauten Vorschaltgerät. Bei einem konvestionellen Vorschaltgerät kann der Starter einfach durch einen Starter-Dummi ausgetauscht werden. Bei einem elektronischen Vorschaltgerät muss eine kompatible Röhren rausgesucht werden. Und selbst, wenn es heißt, dass die gefundene kompatibel ist, muss man das immer ausprobieren, hier gibt es keine 100%ige Sicherheit, nur 99,9%. Natürlich kann man das Vorschaltgerät einfach ausbauen, denn LEDs kann man direkt an Phase 0 / Strom anschließen, aber obacht, denn dann veränderst du die Bauart der Lampe und könntest dadurch einen Versicherungsschutz verlieren.
Antworten