Mumienfund bei LUMITRONIX®

Platz für eigene Fotos...

Moderator: T.Hoffmann

Ronald90
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 472
Registriert: Sa, 15.05.10, 19:50

Mi, 16.06.10, 20:37

Vor einiger Zeit habe ich im Urlaub im Restaurant eine Schnecke im Salat gehabt, die mir munter den Salat weggegessen hat... Aber die Mücke im Tesa find ich toll, habt ihr das schon weiter abgerollt und die Mücke mal versucht freizulegen? Schickt das Tesa doch mal zum Hersteller, vielleicht bekommt man ein paar Rollen als Ersatz als Entschädigung. Das hat bei sauren Gurken in denen ich einen Marienkäfer gefunden habe auch mal funktioniert :)
Benutzeravatar
schlosshund
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1185
Registriert: Do, 06.05.10, 04:56

Mi, 16.06.10, 20:44

Habe bei Milka mal was nicht Definierbares in einer normalen Tafel Schokolade gefunden. Reklamiert und knapp 2 Wochen später war ein kleines Päckchen da mit ner Entschuldigung und Inhalt im Ladenwert von vielleicht 35-40 Euro... Naja, auch ok :-)

Aber hier vor ein paar Jahren der "spektakuläre" Fund einer Fingerkuppe in einem Brot war schon richtig lecker :-)
Ronald90
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 472
Registriert: Sa, 15.05.10, 19:50

Mi, 16.06.10, 20:46

Wie du hast eine Fingekuppe in einem Brot gefunden? Nicht dein ernst?
Benutzeravatar
schlosshund
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1185
Registriert: Do, 06.05.10, 04:56

Mi, 16.06.10, 20:49

Ich nicht :-) toi toi toi, aber das kam sogar in der Zeitung. Der guten Frau (die die Kuppe gefunden hatte) wurde damals auch ein Angebot gemacht, quasi Freibrot nach Wahl und Wunsch ein Leben lang. Ob die das aber dann noch angenommen hat weiß ich nicht.
Hasi333
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 134
Registriert: Do, 29.04.10, 18:55

Fr, 18.06.10, 08:01

ob der Bäcker wohl gar nicht gemerkt hat, dass ihm eine Fingerkuppe "abgeflogen" ist ;)?
Benutzeravatar
schlosshund
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1185
Registriert: Do, 06.05.10, 04:56

Fr, 18.06.10, 08:03

Oh doch, das hat der gemerkt. Aber aus Angst seine Arbeit zu verlieren hat er damals nichts gesagt. Wäre ja auch ein teurer Spass gewesen, den ganzen Bottich Teig zu entsorgen... Seinen Job hat er aber dennoch verloren.
Hasi333
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 134
Registriert: Do, 29.04.10, 18:55

Fr, 18.06.10, 08:07

na lecker, er hat also gehofft es würde nicht auffallen. Wie ecklig. Dem Musste doch wohl klar sein, dass irgendjemand seinen Finger finden bzw. essen wird. :P hat er dann einfach weitergearbeitet mit abgehackten Finger?
Benutzeravatar
schlosshund
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1185
Registriert: Do, 06.05.10, 04:56

Fr, 18.06.10, 08:09

Also wie wo was dann damals unmittelbar danach war, kann ich dir leider nicht sagen, weil ich das nichtr weiß. Aber ich vermute im Schock halt wird der sich gedacht haben, sei ruhig, geh schnell zum Doktor etc... wird schon schief gehen. Aber klar war ja, wenn der Finger gefunden wird, dann wird der auch ganz schnell ausfindig gemacht. Ist ja dann schon ein bisschen auffällig, so eine fehlende Kuppe...
Darkness67
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 226
Registriert: Fr, 30.04.10, 16:27

Fr, 18.06.10, 08:19

Der stand sicherlich unter Schock...

war doch erst neulich ein kleiner Bub, der seinen Arm (einen Teil) in der Waschmaschine verloren hat...er hat sich dann auf Anweisung von seinem Bruder ins Bett gelegt und ist erst morgens, als die Mama es bemerkt hat ins Krankenhaus....war sicherlich auch total unter Schock.
Den Arm hatten sie übringens ins Gefrierfach gelegt....
Hasi333
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 134
Registriert: Do, 29.04.10, 18:55

Fr, 18.06.10, 08:25

Darkness67 hat geschrieben:Der stand sicherlich unter Schock...

war doch erst neulich ein kleiner Bub, der seinen Arm (einen Teil) in der Waschmaschine verloren hat...er hat sich dann auf Anweisung von seinem Bruder ins Bett gelegt und ist erst morgens, als die Mama es bemerkt hat ins Krankenhaus....war sicherlich auch total unter Schock.
Den Arm hatten sie übringens ins Gefrierfach gelegt....
:shock: oh gott der arme.. glück gehabt das er nicht verblutet ist! Was es nicht für Sachen gibt auf dieser Welt. Man sollte den Kindern beibringen, sich in der Dusche sauber zu machen und nicht in der Waschmaschine :)
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 18.06.10, 08:28

war doch erst neulich ein kleiner Bub, der seinen Arm (einen Teil) in der Waschmaschine verloren hat.
Lass mich raten: das stand in der Bild-Zeitung.
"Mann sprang in den Fleischwolf. Bild sprach zuerst mit der Frikadelle."
Hasi333
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 134
Registriert: Do, 29.04.10, 18:55

Fr, 18.06.10, 08:33

Achim H hat geschrieben:
war doch erst neulich ein kleiner Bub, der seinen Arm (einen Teil) in der Waschmaschine verloren hat.
Lass mich raten: das stand in der Bild-Zeitung.
"Mann sprang in den Fleischwolf. Bild sprach zuerst mit der Frikadelle."
:lol: der war gut Achim. Man sollte nicht immer alles glauben was man hört oder liest :) aber ich kann mir die Geschichte durchaus gut vorstellen, ich habe mal für eine Zeit im Kindergarten gearbeitet, und glaub mir, die Kinder kommen auf wirklich verrückte Ideen!
Darkness67
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 226
Registriert: Fr, 30.04.10, 16:27

Fr, 18.06.10, 08:35

Sollte man jedenfalls meinen. Nein das kam lang und breit im Radio, daher denk ich schon das es stimmt.

Den Arm konnten sie sicher nicht mehr annähen, die Gefriertruhe war zwar vom Prinzip her eine logische Lösung, dennoch ein wenig zu frostig....
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 18.06.10, 08:40

Nein das kam lang und breit im Radio, daher denk ich schon das es stimmt.
Werden sich die Leute in England auch gedacht haben, als sie vom Tod der Queen via Radio erfuhren.
Darkness67
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 226
Registriert: Fr, 30.04.10, 16:27

Fr, 18.06.10, 08:42

Bericht Spiegel-Online

Arm eines Vierjährigen von Waschmaschine abgetrennt
Beim Spielen steckte ein Vierjähriger aus Ulm seinen Arm in eine laufende Waschmaschine, dabei wurde ihm das Gliedmaß abgetrennt. Sein elfjähriger Bruder legte den Arm in die Gefriertruhe und brachte den Jüngeren ins Bett. Erst am nächsten Morgen merkte die Mutter, was passiert war.

Ulm - Beim Spielen an einer defekten Waschmaschine hat ein vierjähriger Junge in Ulm seinen Arm verloren. Sein großer Bruder, der in der Nacht zum Montag alles mit angesehen hatte, packte den Arm daraufhin in die Gefriertruhe und brachte den Vierjährigen einfach ins Bett. Die Mutter ließ er schlafen. Dass der Junge an der schlimmen Wunde nicht verblutet ist, grenzt an ein Wunder. Er schwebte am Mittwoch nicht mehr in Lebensgefahr, teilte die Polizei mit.


ANZEIGEFür die Mutter kam der Schreck erst am nächsten Morgen: Als sie nach ihren Jungs sehen wollte, fand sie den Kleinen ohne Arm. Sofort sei die Frau mit dem Kind ins Krankenhaus gefahren. Erst dort kam heraus, dass der abgetrennte Arm noch zu Hause im Gefrierfach lag.

Eine Polizeistreife übernahm den Transport und brachte das tiefgefrorene Körperteil in die Klinik. Aber da war es längst zu spät: So viele Stunden nach dem Unglück konnten die Ärzte den Arm nicht mehr annähen.

Ermittler der Polizei versuchten am Mittwoch noch die Ursache für das Unglück zu finden. Offensichtlich waren die beiden Brüder kurz vor Mitternacht in die Küche gegangen. Dort stand die Waschmaschine, an der wegen eines Defekts die Tür ausgebaut war.

Irgendwie haben die Jungen die Maschine dann eingeschaltet - dann griff der Vierjährige wohl in die drehende Waschtrommel. Ein Gutachter soll nun klären, wie das möglich war. Vieles deute auf einen technischen Fehler hin, teilte die Polizei mit. Normalerweise hätte sich die Waschtrommel nicht in Bewegung setzen dürfen, solange die Tür nicht geschlossen war.

Dass der Junge den Unfall ohne sofortige Behandlung überhaupt überlebte, könne nur daran liegen, dass sich die Blutgefäße geschlossen haben, sagte ein Unfallchirurg dem Südwestrundfunk.

pad/dpa
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 18.06.10, 08:51

Ermittler der Polizei versuchten am Mittwoch noch die Ursache für das Unglück zu finden. Offensichtlich waren die beiden Brüder kurz vor Mitternacht in die Küche gegangen. Dort stand die Waschmaschine, an der wegen eines Defekts die Tür ausgebaut war.
Unlogisch.
Man kann keine Waschmaschine einschalten, wenn die Tür nicht vorhanden und geschlossen ist. Die Tur rastet im Schloss ein und aktiviert dort einen Mikroschalter, Beim Einschalten wird die Tür umgehend gesperrt, sodass man diese nicht mehr öffnen kann. Um die Waschmaschine folglich einschalten zu können, muss der Riegel der Tür abmontiert und im Schloss gesteckt haben.

Ebenfalls unlogisch:
Wenn man Wasser einlässt, läuft es vorne wieder raus. Der Schlauchschalter, der aufgrund des Luftdruck erkennt, wann genügend Wasser in der Maschine steht, kann so nie Informationen liefern und würde das Wasser dauernd einlaufen lassen. Man bekommt zuerst nasse Füße bevor die Waschmaschine die ersten Drehungen ausführt.
FreddyFrinton
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 31.05.10, 17:50

Fr, 18.06.10, 08:55

Hm, da steht halt nichts vom Waschmaschinentyp. Ich denke mal ohne einen großen technischen Defekt hätte nichts passieren dürfen. Aber es gibt ja auch "ausländische" Waschmaschinen, z.B. USA. Die haben bei weiten nicht einen solchen Sicherheitsstandard was solche Maschinen angeht, wie es hierzulande üblich ist.

Da läuft das gerät auch ohne Probleme mal, wenn der Deckel offen ist...
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 18.06.10, 09:07

Aber es gibt ja auch "ausländische" Waschmaschinen, z.B. USA. Die haben bei weiten nicht einen solchen Sicherheitsstandard was solche Maschinen angeht, wie es hierzulande üblich ist.
Vor dem Verkauf steht GS und der TÜV. Entspricht die Waschmaschine nicht den Richtlinien der EU, darf es nicht in die EU eingeführt werden. Entspricht es nicht den Sicherheitsrichtlinien des TÜV, darf es nicht in Deutschland verkauft werden. Die Wachmaschine könnte höchstens per Umzug aus den USA nach Deutschland gekommen sein. Da aber in Amerika eine andere Spannung vorliegt, dürfte es mit dem Anschluss ans deutsche Stromnetz nicht gehen. Ein US-Netzstecker passt auch aufgrund der Form nicht in eine Schukosteckdose.
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1086
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

Fr, 18.06.10, 23:08

Außerdem sind die US-Geräte aufgrund der dortigen Produkthaftungsgesetze noch viel idiotensicherer als hier. Sieht man im Fernsehen schon, daß zB die Schalttafeln hinten angeordnet sind, so daß kleinere Kinder nicht gleich herankommen.
LEDpeter
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 246
Registriert: Mi, 26.05.10, 19:08

Sa, 19.06.10, 08:26

jedes gerät weltweit kann natürlich einen fehler haben. wenn die tür ausgebaut war und das ein nicht-fachmann gemacht hat, kann es wohl auch sein dass er den mechanismus außer kraft gesetz hat dabei.
Ebenfalls unlogisch:
Wenn man Wasser einlässt, läuft es vorne wieder raus.
vielleicht haben die einfach auf schleudern gestellt, und schon ist es passiert.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 19.06.10, 09:03

vielleicht haben die einfach auf schleudern gestellt, und schon ist es passiert.
Wenn dazu noch der Türschalter umgangen wurde, bekommt der Junge kein Geld von der Versicherung. Auf deutsch: selbst schuld.

Ich glaube die Geschichte trotzdem nicht.

Anstatt mit ein paar Schrauben die Tür wieder funktionabel zu machen, haben die den Türschalter umgangen. Diesem kann man aber nur vortauschen, dass die Tür geschlossen sei, wenn der Riegel von der Tür abmontiert und in das Schloss eingerastet wurde (quasi Tür zu aber ohne Tür drin). Alternativ müsste der Schalter kurzgeschlossen werden. An diesen kommt man aber nur dran, wenn das Tür-Dichtungsgummi ausgebaut wird, die beiden Schrauben am Schloss losgedreht und der Schalter nach vorne geholt würde. Da sind 2 Kabelschuhe (6,3mm) dran, die aber nicht mal eben zusammengesteckt werden können. Dazu bräuchte man einen Steckerverteiler oder einen Seitenschneider und eine Lüsterklemme. Und dann muss alles wieder eingebaut werden. Das dauert mindestens 3mal so lange, als mal eben die Tür wieder dran zu schrauben.

Der Mikroschalter an der Waschmaschine ist weitestgehend baugleich mit dem von einer Mikrowelle. Dieses Gerät kann man auch nicht einschalten, wenn die Tür nicht geschlossen ist.

Woher ich sowas weiß?
Ich habe von 1983 bis 1985 bei einem An- und Verkauf für Haushaltsgeräte gearbeitet. Diese Geräte haben wir selbst repariert: Waschmaschinen, Kühlschränke, Elektroherde, Mikrowellen, usw.
Benutzeravatar
C.Hoffmann
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1857
Registriert: Di, 28.12.04, 19:29
Wohnort: Hechingen
Kontaktdaten:

Sa, 19.06.10, 14:33

Also ich will nicht wissen wie oft solche Nachrichten vorgetäuscht werden. Ich hab auch mal was von einem Mäusekopf in einer Erasco-Dose gelesen.

Die Firma hat sich wohl entschuldigt und aber auch festgehalten, dass die Prüfung ergab, dass der Kopg nicht keimfrei war. Das müsste er sein, wenn er während der Produktion reinfällt, da dort die Dose nochmal gekocht wird wenn sie zu ist. Also kanns auch gut sein, dass da einfach jemand die Dose geöffnet hat, einen Kopf reinwirft und dann ein bisschen Aufmerksamkeit bei der Presse sucht.

Ich weiß es aus eigener Erfahrung, dass manchmal Kunden behaupten man habe was defektes, falsches oder zu wenig bekommen. Seit wir von jedem Paket Fotos machen bevor es rausgeht, stellt wir doch fest, dass viele einfach nur versuchen einen übers Ohr zu hauen oder Aufmerksamekeit brauchen. Manche dieser Leute veröffentlichen dann sogar böse Kommentare, Blogeinträge, Bewertungen und so nachdem sie mit den Beweisen konfrontiert werden, nur um ihre Position realisisch aussehen zu lassen.

Wenn ich diese Tesa-Rolle nicht selbst gesehen hätte, hätt ich das auch nicht geglaubt :)

Fazit: Man sollte zumindest alles "ungewöhnliche" für sich selbst mal kritisch hinterfragen.
LEDpeter
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 246
Registriert: Mi, 26.05.10, 19:08

Mo, 28.06.10, 16:57

es gibt viele moderne märchen (so heißen die tatsächlich). sei es die großmutter die im teppich geklaut wird oder die vogelspinne in der yucca palme. keiner kann heute nachvollziehen was davon wahr ist und was legende. aber lustig sind sie meistens. von daher ist es ja eigentlich sogar egal.
Benutzeravatar
dBase
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Sa, 07.02.09, 14:14

Fr, 09.07.10, 21:10

Auch zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen - armes Bier.
Mückenpech.jpg
Mückenpech.jpg (41.23 KiB) 4806 mal betrachtet
Benutzeravatar
Kraven84
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Sa, 24.02.07, 10:36
Wohnort: NRW-Neuss
Kontaktdaten:

Sa, 10.07.10, 09:18

das arme Bier ^^ wie kann die Mücke dem Bier nur soetwas antuen :(

:D
Antworten