Erstes "größeres" Projekt

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Beißbarth
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: Do, 13.01.11, 20:55

Do, 13.01.11, 21:17

Hallo Leute,

wollt hier mal mein erstes Projekt vorstellen und Hilfe einholen :)
Erstes Projekt hier im Forum, Persönlich so ungefähr das 4te.

Also mein Plan ist es ein Holzbrett mit LEDs zu bestücken, so ungefähr wie ein fernseh mit Pixel...
Es sollen RGB-LEDs sein die mit einem RGB Controller verbunden sind, der wenn möglich, möglichst effekte hinzaubern kann.
Soll heißen:
-Regenbogen, Blinken, Einfarbig und was noch so möglich ist.

Ja meine Kentnisse sind nicht sehr üppig aber ich denk inordnung. Ich kann ohne Probleme Parallel- und Reihenschaltungen mit Leds bauen. Ein Ein- und Ausschalter schaff ich auch noch :D Also löten ist kein Problem...

So nun ein paar Fragen:

1. Wie viele LEDs kann ich da nehmen ?
Möchte es gerne quadratisch annordnen. Aus Kosten gründen können es nicht unendlich viele werden und auch nur so viele wie der RGB-Controller schafft. Ich denke an 15*15 - 20*20 Leds (200-400 LEDs)
Diese LEDs würde ich verwenden, weil die einfach sehr günstig sin und ich die geeignet finde:
http://cgi.ebay.de/100-RGB-LED-LEDs-Leu ... 2815wt_975

2. Welcher RGB-Controller ?
Also ich weiß nicht ob ich den Sinn und Zweck dieser Dinger richtig verstandne hab, aber wenn ich den mit allen 4 Kabeln der LEDs verbinden müssten doch alle LEDs in der Farbe so wie Helligkeit (dimmbar) einstellbar sein und je nach dem was das für einer ist auf Effekte.

Geht da so einer:
http://cgi.ebay.de/IR-Controller-44-Tas ... 407wt_1139
Der schafft 6 Ampere bei 50mA pro LED wären dann doch zwar "nur" 120 möglich, ich meine so einen aber nur aus Prinzip.

Das waren so die ersten Fragen, habe vor das Projekt nächste Woche zu verwirklichen. Werde dann auch sicher noch mehr Fragen haben.

Hier hab ich schon mal einen Schaltplan entworfen:
http://s5.directupload.net/file/d/2403/n7c3drgw_jpg.htm
Bild

Ich weiß nicht wie so ein Schaltplan aussehen müsste, hoffe aber das ihr alles das versteht was ich meine. Für jede Reihenschaltung fehlt noch ein Vorwiderstand oder ?

Danke schonmal
Gruß Beißbarth

Edit1:
http://www.youtube.com/watch?v=rA3AUjyZ ... ure=fvwrel
das trifft es so ziehmlich perfekt was ich machen will. :)
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9252
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Do, 13.01.11, 22:35

Herzlich Willkommen im Forum!

Wieder mal ein Händler in Bucht, der absolut nicht weiß, was er verkauft. Setz ihn auf Deine rote Liste.

Das ist keine RGB-LED, die da angeboten wird. Das ist eine Rainbow-LED.

2 Kriterien: Eine RGB-LED hat 4 oder (besser) 6 Beinchen und sie hat KEINEN automatischen Farbwechsel.

Dein Plan verbindet alles miteinander, so geht es nicht. Es geht auch nicht ohne Vorwiderstand für jede Farbe getrennt.

Eine RGB-LED besteht aus 3 LED´s in einem Gehäuse. Genau so musst Du es auch zeichnen, berechnen und anschließen.

Nur RGB LED´s mit 6 Beinchen lassen eine Reihenschaltung der einzelnen Farben zu, RGB-LED´s mit 4 Beinchen nicht.

Für ein Projekt dieser Größenordnung sind nur RGB-LED´s mit 6 Beinchen sinnvoll.
Beißbarth
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: Do, 13.01.11, 20:55

Do, 13.01.11, 22:46

Sailor hat geschrieben: Wieder mal ein Händler in Bucht, der absolut nicht weiß, was er verkauft. Setz ihn auf Deine rote Liste.
Danke, ich weiß eig das RGB LEDs 4 (oder 6 wie du sagst ) Beinchen hab müssten, hab leider einfach nicht aufgepasst...
http://cgi.ebay.de/100-x-5mm-RGB-4PIN-L ... 27b7e3598e

Wären diese dann die richtigen ? welche mit 6 Beinchen hab ich nicht gefunden, kannst du mir mal welche zeigen ?
Sailor hat geschrieben:Es geht auch nicht ohne Vorwiderstand für jede Farbe getrennt.
hatt ich in meinem Beitrag erwähnt das da noch die Vorwiderstände fehlen, oder meinst du was anderes ?
Sailor hat geschrieben:Dein Plan verbindet alles miteinander, so geht es nicht.
Ich zeichne morgen mal einen neuen, ich glaube du siehst einen fehler weil ich unverständlich gezeichnet habe ;)

Vielen Dank für die erste Hilfe :)
Benutzeravatar
strenter
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 962
Registriert: Sa, 13.11.10, 21:29
Wohnort: Hessen

Do, 13.01.11, 22:51

Es gibt z.B. RGB-SuperFlux mit 6 Beinchen... Leider (noch?) nicht bei http://www.leds.de
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9252
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Do, 13.01.11, 22:53

Das sind jetzt zwar RGB-LED´s, aber nicht für ein so großes Projekt geeignet. Diese LED´s müssen einzeln an den Controller angeschlossen werden, wodurch sehr viel Leistung in den Widerständen verbraucht wird und dadurch das Netzteil und der Controller unnötig groß gewählt werden müssen.
stromflo
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 303
Registriert: Mi, 31.12.08, 12:16

Do, 13.01.11, 22:54

Hi,

sowas liese sich auch mit Digitalen LED Strips oder mit WS2801 Schieberegistern umsetzen.
Gibt da auch noch weitere Bausteine aus dem WS2801 mit ähnlichen Funktionen.

Sowas kann dann im Testaufbau z.B. so ausschauen:

Bild
Bild

Über SPI kann der WS2801 angesteuert werden. Gelatcht (anzeige an Ausgänge) wird wenn eine Pause größer 500µs. Zur Ansteuerung einer solchen Matrix kann man z.B. einen Atmega88 nehmen mit DMX Interface. Die Matrix kann z.B. über kostenlose Tools wie PC-Dimmer oder DMX controll angesteuert werden. Vorrausetzung ist dazu noch ein USB ---> DMX Converter.

Allerdings wird sowas nicht ganz preiswert.

Gruß Flo
Beißbarth
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: Do, 13.01.11, 20:55

Do, 13.01.11, 23:00

@stromflo
danke für die tipps aber das wär mir für den anfang zu kompliziert. später will ich auf alle fälle mit dem pc die leds steuern können. Momentan wollt ich eig nur ne relativ einfache schaltung machen...

Ich sehe schon ist schwere als gedacht. Ist das mit einem Budget von so ca. 50-70 € verwirklichbar ? Ich hab schon eingesehen das ich nie so viele leds verwenden kann... also würd ich sagen erst mal <50 und wenn ich das schaffe erweitere ich das..
Benutzeravatar
MissSonnenblume
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 240
Registriert: Fr, 03.09.10, 14:51
Wohnort: Am Fuße des Plettenberg

Fr, 14.01.11, 08:03

Hallo Beißbarth,
ich glaube mit 50€ wird es sehr eng.
Die meisten RGB-Controller, die ich kenn, kosten schon um den Dreh.
Mit 70€ wird es dann vielleicht, unter Umständen schon etwas besser gehen.

Ich weiß nicht, ob es die anderen auch so sehen. Ich würde dir allerdings raten, gleich einen guten Controller zu kaufen. Bei Lumitronix gibt es zum Beispiel den Chromoflex III. Den kannst du für den Anfang über die Fernbedingung steuern. Da ist schon ziemlich viel möglich. Wenn du dann anfangen möchtest, den über den PC zu steuern, benötigst du nur noch den USB-Dongle und nicht noch mal einen kompletten Controller. Gut ok... mit dem Preis kommst da nicht ganz hin... der Chromoflex III allein kostet schon 89,90€. Aber zwei mal Geld auszugeben halten ich für weniger sinnvoll...

Ich hoffe du kannst dein Projekt noch umsetzen. Würde mich über Bilder des Ergebnisses freuen. Viel Spaß :) und Willkommen im Forum.
Beißbarth
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: Do, 13.01.11, 20:55

Fr, 14.01.11, 15:57

So Leute, mit dem hier gewonnen wissen (Danke auch an MissSonnenblume!), habe (musste) ich mich ein bisschen umdenken.
Ich will natürlich nach wie vor ein Projekt durchziehen, aber muss erstmal ein paar einschränkungen treffen:
Meine Größenordung und allgemein das Vorhaben war (völlig) übertrieben. Etwas in dieser art mit meinem wissen durchzuziehen wäre glaube ich geldverschwenderei...
Also ist etwas Umdenkungssarbeit angebracht. Also ich fang mal mit 9 oder 16 RGB-Leds an die ich erstmal provisorisch auf so eine art testvorrichtung befestigen werde. Dann muss ich mich für einen Led-Controller entscheiden, entweder wirklich so ein teuern oder erstmal was günstigeres. Ich hoffe da könnt ihr mir noch ein bisschen helfen. Wenn ich diese Testvorrichtung zum laufen gebracht habe und das so aussieht wie ich das gerne möchte, fang ich erst richtig an :)

Was am Ende dabei rauskommt kann ich noch nicht genau sagen, erstmal lass ich mich hier noch ein bisschen beraten und mach dann diese Testausführung, bis ich alles geschafft hab :)


MissSonnenblume hat geschrieben: Ich weiß nicht, ob es die anderen auch so sehen. Ich würde dir allerdings raten, gleich einen guten Controller zu kaufen.
Wie seht ihr das ? Wäre es auch möglich für grob <50€ einen Led-Controller zu bekommen, mti dem ich erstmal dieses Projekt umsetzen kann ?
Der Vorgeschlagene Chromoflex III sieht richtig gut aus, aber 90 € für den + 50!! € für nen Fernbedienung und 60 € für den usb adapter wärn mir momentan eindeutig zu viel.
Ich bitte um günstigere Modelle / Vorschläge.


Edit1:
was haltet ihr von dem ?
http://www.*********/de/LED-Controlli ... 18_31.html
Antworten