led 12 V mit batterie betreiben / ev. induktive aufladung

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
lampendesign
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Do, 02.05.19, 15:34

Do, 02.05.19, 16:05

hallo Leute,

ich mache momentan ein fachschulstudium in richtung objektdesign.

aufgabenstellung eine lampe entwerfen und licht umlenken.

jetzt kommst´s: kann ich eine 12 V led (WiFi mr16 4w) mit Akkus betreiben und diesen idealer weise induktiv aufladen

Problem hierbei: ich habe nur ca. 50 mm im Durchmesser und 200mm in der länge platz.

alternativ wäre es natürlich denkbar eine z.B. 6V lampe zu nehmen, nur ist da leider die lichtausbeute geringer.

für tipps tricks und gute ratschläge bedanke ich mich im voraus, weil ich ehrlich gesagt zwar die grünen männchen kenne, aber in der led technik nicht so bewandert bin!

grüße aus gap
leuchte ;-)
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10374
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 03.05.19, 08:59

Hallo leuchte,
welcome on board!
kann ich eine 12 V led (WiFi mr16 4w) mit Akkus betreiben
Ja. Das geht. Kommt halt drauf an, wie lange es leuchten soll/muss. 4W bei 12V sind rund 0.33A. Das ist noch ein halbwegs 'überschaubarer' Strom. Da reicht ein relativ kleiner StepUp Wandler z.B.: https://www.amazon.de/DC-DC-Supply-conv ... B06WP6HK9T . Die USB Buchse kannst Du auch ablöten. Betreiben kannst Du den Wandler mit einer (oder mehreren) LiPo Zellen (z.B. 18650) oder auch einer handelsüblichen 5V Powerbar. Letztere hat aber den Nachteil dass Du dann 2 Wandler hast (einmal von 3-4V nach 5V und dann nochmal von 5V nach 12V). Und jeder Wandler hat Verluste...
Mit einer 3.5Ah 18650 Zelle (so was: https://www.akkuteile.de/samsung-inr186 ... /a-100631/ ) würdest Du auf eine maximale Laufzeit von etwa 2.5 Stunden kommen. Bei 50x200mm Platz kannst Du da aber auch wesentlich mehr Zellen unterbringen.
und diesen idealer weise induktiv aufladen
Auch das geht. Es gibt dafür fertige Bausteine:
https://www.exp-tech.de/module/stromspa ... -500ma-max
Allerdings kannst Du damit maximal 500mA übertragen (bei einem maximalen Abstand von 3mm zwischen den Spulen). Für eine 18650 Zelle dauert das Laden dann aber schon ca. 8 Stunden. Erforderlich ist noch ein Laderegler: https://www.amazon.de/dp/B0178DWXV0 . Damit können auch mehrere parallel geschaltete Zellen geladen werden. Dauert aber entsprechend länger.
Es gibt hier: http://www.tinyosshop.com/index.php?rou ... uct_id=818 auch ein stärkeres Set. Ob man dem Laden trauen kann bin ich aber nicht sicher...
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 185
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Fr, 03.05.19, 20:34

Antworten