S: Empfehlung 12v GU4 oder GU5.3 mit hohem Lichtstrom

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Kermit00
User
User
Beiträge: 13
Registriert: So, 28.10.12, 12:29

Di, 18.12.12, 19:04

Hallo,
wie im Betreff angegeben suche ich ein 12V Leuchtmittel mit möglichst

- hohen Lichtstrom
- hoher Öffnungswinkel
- Farbtemperatur und Farbwiedergabe eher egal, dafür möglichst günstig.

Hintergrund: Ich habe mir ein 12V Akkupack mit Scheinwerfer gekauft "Celestron Powertank 7ah" und entgegen der Beschreibung schon ein neueres Modell mit LED-Scheinwerfer bekommen. Die Lichtausbeute ist aber ziemlich mies, sprich ich möchte die unmittelbare Umgebung heller beleuchten.
Jetzt dachte ich mir, dass es wohl am einfachsten sein wird, einfach drei 12V Spots da rein zu basteln? Platzmäßig müsste das eigentlich gehen, habe mal zur Platzbestimmung 3 GU10-Spots reingehalten/reingestellt:

Bild

Kann mir zufällig jemand ein paar günstige Spots empfehlen? So 400-500lm pro Spot wären schön. Mehr als 20EUR möchte ich für die drei Spots nicht ausgeben.

Für Alternativvorschläge (statt der 3 Spots) bin ich natürlich auch offen, sofern es mein geringes Budget nicht spürbar überschreitet.

Danke im voraus,
Kermit
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1086
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

Di, 18.12.12, 20:24

In diesem Kunststoffgehäuse bekommst Du vernünftig helle Spots mangels erforderlicher Kühlung nicht sicher betrieben.
Schau Dir mal LED-Spots an, die haben fast* alle Kühlrippen am Gehäuse. Diese Kühlrippen müssen von Umgebungsluft "umstrichen" werden können, andernfalls "sterben" die LEDs an Überhitzung.
400-500 Lumen sind mit der Bauform (Kaltlichtspiegel mit MR16 oder GU10 Sockel) ohnehin nicht machbar. Bei etwa echten 300 - 350 ist da derzeit (Ende 2012) noch Schluß.
Kermit00
User
User
Beiträge: 13
Registriert: So, 28.10.12, 12:29

Di, 18.12.12, 20:43

Das Kühlungsproblem habe ich schon fast befürchtet :(

Also ich habe schon einige gesehen, die "angeblich" > 400lm oder zumindest knapp 400 haben sollen.
Benutzeravatar
angerdan
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 393
Registriert: Mi, 01.12.10, 00:04

Sa, 29.12.12, 11:57

Kermit00 hat geschrieben:Mehr als 20EUR möchte ich für die drei Spots nicht ausgeben
Rechne mit 40€ pro Spot, wenn du >400 Lumen willst.

Oder du baust alles selbst, wenn du das Wissen und die Ausrüstung dafür hast. Dann kommst du mit 20€ Materialkosten knapp hin.
Kermit00
User
User
Beiträge: 13
Registriert: So, 28.10.12, 12:29

Sa, 19.01.13, 18:46

Ich habe mich nun für 3 Osmot Ecolight UFO-LED NTL-UFO4221 Spots entschieden, welche ich für je 7,00-7,50EUR pro Stück ersteigert habe + 2x3,90EUR Versand. Damit sind es doch knapp 30EUR geworden.
Die Spots haben laut Herstellerangabe 420lm +/-15%. Mit denen habe ich nämlich schon die Erfahrung, dass sie im Betrieb nicht sonderlich warm werden (habe auch schon 3 GU10 davon im Betrieb als Flurbeleuchtung, welche mir hier mal empfohlen wurden). Die Aldi/Lidl-LED-Spots werden dagegen z.B. so heiß, dass man sie im Betrieb kaum mehr anfassen kann!
Habe erst überlegt diese 6W Chinaspots zu nehmen mit 15x 5630 smd chip-LEDs, welche angeblich 500lm bringen sollen. Da wäre ich unter 20EUR hingekommen und hätte sogar noch eine Reserve-Spot. Allerdings fand ich die Angabe wenig glaubwürdig. Ich habe eine E27-Lampe diesem Typs mit 60 der 5630er LEDs welche gerade mal 1000-1100lm bringen soll.

Naja, die Osmot-Spots laufen zumindest problemlos mit 12V Gleichspannung. Die Zuleitung habe ich auch noch nicht gegen eine mit höheren Querschnitt getauscht. Ein Spot zieht knapp über 300mA und fängt erst unter 11,0V spürbar an zu dimmen (0,3A*11V=3,3W - die 5W stimmen also nicht). Insgesamt kann ich den paar cm Zuleitung 1A noch zumuten. Die Spannungsdifferenz zwischen Batterie und Ende der Zuleitung (bei 3 Spot-Betrieb - also der Spannungsfall der Leitung) habe ich mit 0,2V gemessen und die Leitung wird nicht mal spürbar warm.
Um das Kühlungsproblem zu lösen, habe ich eine 120x10mm Alu-Rundplatte genommen (welche mich noch mal 14EUR mit Versand gekostet hat) und drei 48mm Löcher für die Spots reingemacht . Das Abdeckglas habe ich weggelassen. Das ganze ist natürlich so nicht mehr regendicht, aber das ist für mich eher nebensächlich.
Bild
Antworten