Projekt mit RGB-LED Leisten und Chromoflex

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
cawa
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 07.04.09, 09:46

Di, 17.05.11, 13:42

Hallo,

ich bin relativ neu hier, d.h. ich habe bisher nur mitgelesen - nun aber einige Fragen.

Ich möchte mir für das Wohnzimmer eine LED Deckenleuchte bauen, die dicht unter der Decke (Abstand 10-20cm) hängen und den Raum indirekt beleuchten (also gegen die Decke strahlen) soll.
Ich dachte daran, jeweils 2 RGB-LED Streifen parallel auf ein 60cm langes Aluminiumprofil aufzubringen und drei dieser solchermaßen bestückten Profile sternförmig angeordnet unter die Decke zu hängen.
Warum RGB-LED Streifen? - Weil ich damit (so meine Überlegung) die gewünschte Lichtfarbe selbst mischen (90% der Fälle warm-weiss) und bei Gelegenheit aber auch Lichteffekte abrufen kann. Also schön unauffällig verpackt und ohne dass ich zusätzliche Lichtorgeln oder sowas in den Raum stellen muss.

Deshalb dachte ich and die Verwendung von diesen, bin aber nicht sicher, ob sich das Licht der einfarbigen LED's bei einer Anwendung nach obiger Beschreibung ausreichend mischt um bereits in einem Abstand von 15 bis 20 cm eine homogene Farbwirkung zu erziehlen.

Sind dann eventuell die diese besser geeignet, da die Farben hier bereits innerhalb des LED-Gehöuses gemischt werden; bzw. besteht zwischen den beiden Produkten noch ein anderer prinzipieller Unterschied außer der Flexibilität?


Als zweites wäre dann die Ansteuerung der RGB Leisten zu bewerkstelligen. Hierfür gefällt mir zunächst der Chromoflex ganz gut.
Jedoch wollte ich eigentlich zusätzlich auch Lichteffekte zur Musik realisieren. So etwas Lichtorgel-ähnliches würde mir völlig reichen.
Eine DMX Steuerung wäre wohl überdimensioniert, es soll ja nur im Takt der Musik blinken oder so...
Da gibt es zwar RGB-steuermodule mit eingebautem Mikrofon aus Fernost die sowas können sollen, aber der Chromoflex wäre hinsichtlich Funktionalität doch insgesamt bei weitem überlegen.
Gibt es denn Lösungen für den Chromoflex, die so etwas möglich machen würden, ohne dass ich ständig meinen PC mit der Deckenleuchte verbinden muss (würde ja blöd aussehen und meine Frau würde mich wohl erwürgen... :( )?

Und bei der Gelegenheit: Gibt es RGB-Steuerungen, die neben den drei Farbkanälen noch einen vierten Kanal für rein weiße LED's haben? Nur für dan Fall, dass die Leuchtkraft der RGB-Leisten für den Standardbetrieb (in weiss) nicht ausreichen würde... :wink:


Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!

cawa
Benutzeravatar
MissSonnenblume
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 240
Registriert: Fr, 03.09.10, 14:51
Wohnort: Am Fuße des Plettenberg

Di, 17.05.11, 14:19

Hallo Cawa,

die Entscheidung der Leisten ist schwer.
Ich würde dir spontan zu den flexiblen raten. Ich weiß nämlich nicht, ob bei den anderen 15-20cm wirklich ausreichen um eine homoge Farbe zu erhalten.

Bei den Controllern kenne ich mich leider nicht so gut aus.

Alle RGB-Leisten haben vier Anschlüsse. ;) Je eine Farbe und dann entweder - oder + Masse. Dass kommt auf den Hersteller an. (Da musst du auch beim Kauf des Controllers drauf achten.)

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Projekt
Grüßle
Benutzeravatar
O.Mueller
Moderator
Beiträge: 4080
Registriert: Do, 23.02.06, 15:08
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Di, 17.05.11, 15:07

Es gibt durchaus Controller mit Mikrofoneingang, das findet man ziemlich schnell bei Gockel. Ansonsten empfehle ich den Controller 95104. Es gibt auch sogenannte Sound-to-light Module, aber ich glaube nicht dass die koppelbar mit anderen Steuergeräten sind. Ich würde für eine homogene Farbmiachung die flexible RGB-Leiste verwenden, etwas besseres als Farbmischung in der LED bekommt man nicht.
Wenn Du allerdings mit RGB ein Weiß erzielen willst, musst Du etwas ausprobieren wie es am besten gemischt wird. Oft kommt ein leicht getöntes "Quasi-Weiß" dabei heraus. Controller für RGB-W gibts auch, teilweise recht günstig. Wir haben einen für HighPower LED, aber nicht für 12V-Leisten.

@Missi Sunflower : Hi.
cawa
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 07.04.09, 09:46

Mi, 18.05.11, 14:24

Danke für die bisherigen Antworten.

Ich sehe schon, was den RGB Controller angeht, da ist eine für mich zufriedenstellende Lösung noch nicht gefunden.
Oder ich muss mich dann doch zu einem Kompromiss durchringen.

Ich hätte aber am liebsten einen, der:
  • nicht nur die drei Kanäle R,G und B, sondern auch einen separaten W Kanal für weiße LEDs hat
  • frei programmierbar, ist, was Effekte und Farben angeht (also: Anschlus an PC)
  • per Fernbedienung gesteuert werden kann
  • und über eine Lichtorgel-Schaltung mit Mikrofon verfügt (wobei die Sound2Light-Effekte bestenfalls auch frei zu programmieren sein sollten)
...die eierlegende Wollmilchsau eben. :roll:
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10487
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 18.05.11, 14:35

Das dürfte Deiner eierlegende Wollmilchsau recht nahe kommen:
https://www.eiwomisa.de/website/index.p ... &Itemid=75
Antworten