Fest verbaute LED tauschen bei einer Schreibtischlampe

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

monkel
User
User
Beiträge: 16
Registriert: Do, 25.04.19, 00:10

Mi, 08.05.19, 23:36

Die Lampe ist erstmal semi-permanent zusammengebaut und darf sich in der Praxis bewähren.

Vielen Dank für die Hilfe!
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 805
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Do, 09.05.19, 13:10

monkel hat geschrieben:
Mi, 08.05.19, 12:16


Das sieht alles erschreckend normal aus ... :D
Stimmt :D Schaut so aus, als würde der Treiber es klaglos mitmachen. Ich denke das passt schon, dennoch an die Kühlung des Stars denken.
monkel
User
User
Beiträge: 16
Registriert: Do, 25.04.19, 00:10

Do, 09.05.19, 13:17

IMG_20190509_010656-432x653.png
IMG_20190509_010656-432x653.png (430.7 KiB) 499 mal betrachtet
Der Stern ist mit Thermoleitpad auf eine 30cm Kupferstange im Lampenarm aufgeklebt und mit zwei Schrauben fixiert, das sollte genug Puffer bieten. :)
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10299
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 09.05.19, 13:40

Sieht gut aus! Der Treiber benimmt sich etwas 'komisch', sonst hätte er ja auch bei der alten kaputten LED und der Glühbirne ähnliche Werte liefern müssen, aber egal. Freut mich, dass es so gut funktioniert!
monkel
User
User
Beiträge: 16
Registriert: Do, 25.04.19, 00:10

Do, 09.05.19, 13:44

Fazit: ich mag Sterne, da hat man "drei Leben" für +/- um die Lötung hinzubekommen... :D
Antworten