15 m Abstand zwischen Controller und Stripe

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Matze999
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Di, 13.07.21, 06:33

Di, 13.07.21, 07:11

Guten Morgen zusammen,

wir bauen gerade neu und sind dabei die Decke mit beleuchteter Schattenfuge abzuhängen.
Geplant ist die Controller und Netzteile an einem Ort zu platzieren und von dort die Stripes (RGB-CCT) zu versorgen.

Ich mache mir nun ziemliche Sorgen, dass die Länge der Zuleitungen (7 * 1,5 mm²) von den Controllern zu den Stripes zu lang sind und meine Stripes nicht vernünftig Leuchten. Sowohl der LED-Shop bei dem ich bestellen möchte als auch mein Elektriker meinen, dass dies kein Problem wäre. Ich bin da wie gesagt skeptisch...

Meine längste Zuleitung vom Controller ist etwas 15 Meter lang. Mit dieser Zuleitung sollen 2 ca. 5 Meter lange Stripes versorgt werden.

Nachfolgend noch einige Informationen:

Spannung der Stripes: 24 Volt
Leistung der Stripes pro Meter: 24 Watt
Leistung des Netzteils: 320 Watt
Max. Output des Controllers: 15A
Max. Output pro Ausgang: 5A

Was meint ihr dazu?

Vielen Dank.

Gruß

Matze
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 122
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

Di, 13.07.21, 08:31

Hallo,
gibt diverse Tools zur Kabelberechnung, mit denen man das überprüfen kann.

Habe mal schnell geprüft. Also 240W bei 24V und 15m Kabel ergeben einen Spannungsabfall von 15% bei normaler Kupferleitung.

Geht definitiv nicht, meiner Meinung nach! Max. 5% Spannungsabfall sollten das Ziel sein. Bin aber kein Elektriker.

Man könnte bei RGB+CCT zwar von den 7 vorhandenen Adern zumindest 2 für PLUS nehmen, aber auch das wäre noch zu viel.

Mein Vorschlag, wenn die Kabel schon liegen und es da keine andere Option mehr gibt. RGBW anstatt RGB+CCT nehmen und dann gleich 3 der 1.5mm² Adern für das PLUS. Halte RGB+CCT sowieso für unnötig. Gibt fast nur Nachteile gegenüber normalem RGBW und eine Farbtemperatur kann man auch mit RGBW mischen. Habe schon ewig keine RGB+CCT Installation mehr gemacht.
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 122
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

Di, 13.07.21, 08:33

PS: Das die Stripes nicht vernünftig hell leuchten, ist das eine. Einen eventuellen Kabelbrand bei zu viel Strom auf zu dünner Leitung sehe ich aber als das deutlich größere Problem!
Matze999
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Di, 13.07.21, 06:33

Di, 13.07.21, 09:54

Hi,

erstmal danke für deine Antwort :)
Ich bin was Strom angeht leider nicht so bewandert, aber gerade was das Thema Kabelbrand angeht will ich natürlich kein Risiko eingehen...
Wann besteht denn das Risiko eines Kabelbrandes bzw. wann habe ich zu viel Strom auf meiner Leitung? Stand jetzt kann ich auch noch ein zusätzliches 3 x 1,5 Kabel unter die abgehängte Decke legen und dann 3 oder 4 Litzen mit dem Plus-Pol verbinden. Würde das die Lage entschärfen?

Ich würde eigentlich ungern von den ausgesuchten Stripes abrücken, da diese ein besonders warmes weiß darstellen...

Wäre es denn eine andere Möglichkeit von dem Netzteil auf 2 Controller zu gehen und von dort jeweils eine Zuleitung zu einem 5 m Stripe zu legen?

Gruß

Matze
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 122
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

Di, 13.07.21, 10:13

Wie gesagt, ich bin kein Elektriker.

Nach meinem Kenntnisstand sollte man aber den Spannungsabfall auf einer Leitung möglichst bei unter 5% halten. Manche sagen sogar 3%. Es sind bei Dir auch bis zu 10 Ampere, die da fließen. Bei 230V wäre das alles i.O. aber bei 24V ist da halt ein immenser Spannungsabfall. 10A auf 1,5mm² sind bei 230V kein Problem. Das ganze Haus ist ja so verkabelt und da fließen auch mal bis 16A über lange Leitungen. Aber das ist dann eben 230VAC und nicht 24VDC.

Von daher wäre ich da sehr vorsichtig und 15% Spannungsabfall wäre ein absolutes NoGo für mich. Vielleicht gibt es Elektriker hier im Forum, die dazu noch mehr sagen können. Zusätzliches Kabel ist sicher nicht verkehrt. Vom Netzteil auf 2 Controller ist sicher möglich, aber ob es was bringt? Ab Netzteil hast du ja die 24V und es entscheiden dann Leistung und Kabellänge. Ob es dazwischen noch über 1 oder 2 Controller läuft, spielt da erstmal keine Rolle.

Niedrige Farbtemperaturen kann man mit RGBW genauso erzeugen. Bis 2.000K runter sicher. Da gibt es keinen Vorteil bei RGB+CCT. Hier gibt es da einen Vergleich: https://led-lichtband.info/rgbcct-oder- ... -streifen/
Matze999
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Di, 13.07.21, 06:33

Di, 13.07.21, 10:40

Ich habe mir gerade noch einmal meinen Einspeiseplan angeschaut und könnte die Zuleitung zu dem am weitest entfernten Stripe auf 12 Meter verkürzen, wenn ich an einer anderen Stelle einspeise. An dieser Stelle muss ich jedoch auch noch einen weiteren Stripe einspeisen.

Wenn ich jetzt für jeden dieser Stripes jeweils ein Netzteil mit 120 Watt und jeweils einen Controller installiere (und diese dann anschließend in der App gruppiere) müsste ich einen Spannungsverlust von ca. 6 % Prozent pro Einspeisepunkt haben oder? Wenn ich dann 2 Litzen a 1,5mm² für den Plus-Pol verwende, müsste ich auf 3% kommen oder kann man das so nicht rechnen?

Dann müsste pro Zuleitung ein maximaler Strom von 5A fließen oder? Wäre das aus eurer Sicht in Ordnung?
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 122
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

Di, 13.07.21, 11:24

Ja, müsste so passen.
Antworten