LED's als G9-Ersatz?

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
apberger
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 01.12.07, 16:08

Sa, 01.12.07, 18:04

Hallo,
ich wäre sehr daran interessiert, LED-"Birnen" als Ersatz für Halogen-Hochvolt-Birnen mit G9-Fassung zu bekommen. Gibt's die irgendwo? Bisher habe ich keine gefunden; das mag daran liegen, dass die Elektronik nicht klein genug ist, um mitsamt Leuchtquelle alles in einem Gehäuse von 14 mm Durchmesser und 51mm Länge unterzubringen.
Gruß, Peter Berger
asussy
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 02.12.07, 20:59

So, 02.12.07, 21:02

Hallo,
ich wäre ebenfalls sehr interressiert an G9 LED für Hochvolt.
Ist irgendetwas in dieser Richtung angedacht ?
Viele Grüße aus Hamburg.
Benutzeravatar
O.Mueller
Moderator
Beiträge: 4080
Registriert: Do, 23.02.06, 15:08
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Mo, 03.12.07, 09:27

Guten Morgen,
bisher gibt es in der Hinsicht keine Pläne, G9 ins Sortiment aufzunehmen, es wird auch bisher nicht danach gefragt...

Gruß
Olaf
mainkab
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 28.07.08, 08:14

Mo, 28.07.08, 08:33

Hallo zusammen,

ich habe auch großes Interesse an LEDs zum Ersatz der vielen 40W G9 Birnchen hier im Haus. Hat da vielleicht jemand weitere Informationen?

Viele Grüße
Bernhard
Benutzeravatar
T.Haid
Moderator
Beiträge: 2954
Registriert: Do, 07.12.06, 19:31
Wohnort: Hechingen
Kontaktdaten:

Mo, 28.07.08, 09:04

In Richtung G9 könnte das sehr problematisch aktuell sein.
Mir sind noch keine Hersteller hier bekannt. Schließlich kommen hier 230V rein und die müssen erst mal entsprechend ver- und bearbeitet werden, damit eine LED funktionieren kann. Und wie schon weiter ober erwähnt wurde: da gibt`s dann leider erst mal ein Platzproblem :-(
mainkab
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 28.07.08, 08:14

Do, 31.07.08, 22:51

Ok, das ist wohl der Punkt. Wobei ich davon ausging, dass das Volumen des Leuchtmittels ohne Probleme etwas größer sein darf - zumindest für meine Deckenleuchten. Da ist noch viel Platz zwischen Leuchtmittel und Glas.

Vielleicht wäre ja auch ein Umbau zu GU10 möglich, was wiederum den Einsatz von LEDs stark vereinfacht. Hat damit (ganz allgemein) jemand Erfahrung? Wahrscheinlich scheitert es an der Fixierung des Lampenschirms, die auf die G9-Fassung aufgeschraubt ist.

Gruß
Bernhard
Ambipur
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Fr, 06.02.09, 23:51

Fr, 06.02.09, 23:59

Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2801
Registriert: So, 19.10.08, 23:56
Wohnort: Hannover

Sa, 07.02.09, 00:35

Um auf die Helligkeit von 40W Halogen zu kommen, müsste es schon eine Cree MC-E warmweiß sein (ist immer noch ein wenig kälter als Halogenlicht). Die kann auf 4x700 mA evtl. sogar ein wenig Heller sein als 40W Halogen.
Auf 4x350 mA lässt sie sich aber leichter kühlen, in der geforderten Größe aber wohl auch nicht ausreichend, ein Netzteil dazu ist nahezu unmöglich.

Bei Anwendungen, in denen kein Platz für ein Netzteil ist, wären aber evtl. die Seoul Acriche Hochvol-LEDs geeignet, die können direkt an 230V betrieben werden. Sind aber recht teuer und nicht ganz so effizient wie andere, dafür spart man aber das Netzteil und dessen Kosten und Verlustleistung.

Ein Mitarbeiter von Seoul hat mir auf der Elecronica-Messe in München gesagt, dass man sich diese Hochvolt-LEDs als viele kleine LEDs, also eine Art Stack von LED-Chips vorstellen kann. "It's a completely different technology" --- das muss eswohl auch sein, wie sonst sollte es funktionieren. Ich würde es mir als Reihenschaltung von sehr vielen kleinen LED-Chips vorstellen. Einen integrierten Kondensator zur Strombegrenzung schließe ich aufgrund der geringen Größe und des hohen Strom komplett aus und so ist es lt. Seoul-Mitarbeiter auch nicht gelöst.

Acriche will oder hat schon eine TÜV-Abnahme dieser LEDs bekommen.

Vielleicht wäre das die LED der Wahl für extrem kompakte Leuchtmittel.
Benutzeravatar
TomTTiger
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 547
Registriert: Mo, 23.06.08, 11:54
Wohnort: Weyerbusch / RP

Mo, 02.03.09, 07:05

Vielleicht wäre ja auch ein Umbau zu GU10 möglich, was wiederum den Einsatz von LEDs stark vereinfacht. Hat damit (ganz allgemein) jemand Erfahrung? Wahrscheinlich scheitert es an der Fixierung des Lampenschirms, die auf die G9-Fassung aufgeschraubt ist.
vorsehen !!!! Beim Umbau erlischt die Herstellerseitige Garantie, ausserdem ist das CE Zeichen hinfällig ...
damit machst du dich zum Leuchtenhersteller, der eine ganze Menge Vorschriften zu beachten hat, zb. EN 60598 usw. !

Deine Versicherung würde sich bei einem Brandschaden höllisch freuen !

@ O.Müller :
Das Interesse wird steigen !
Sobald die EUP (Energy Using Products) Verordnung in Kraft tritt, wird es eine vielfach erhöhte Nachfrage zu möglichem Lampenersatz
geben, und G9 ist WEIT verbreitet !

Ich glaube ich werde die Idee von CRI 93 mal aufnehmen, und ne Acriche an einen Sockel G9 mit Kühlkörper fummeln und mal schauen, was dabei rauskommt...

Grüße
Tom
Delighted
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 08.02.10, 05:08

Mo, 08.02.10, 05:35

Habe LED Replacements mit G9 Sockel bisher nur mit SMD Loesungen in Fernost gesehen. Aller Wahrscheinlichkeit sind diese noch nicht fuer den europaeischen Markt zugelassen.
Faultier
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 07.08.09, 20:57

Fr, 25.06.10, 18:46

Währe auch sehr da dran intersiert 4x G9 zu ersetzen allerdings hab Ich bislang nur als stärkstes Markenprodukt eine 3,5W Bioledex gefunden mit anständigem Abstrahlwinkel ...........
Da Ich den Wirkungsgrad nicht so überzogen sehe sondern gegenüber 10 Lumen/Watt von Glühfunzeln mit 75 Lumen/Watt für eine Marken LED komm Ich halt mit Faktor 7,5 "nur" auf 26,25W was nicht ausreicht um eine 40W Glühfunzel komplett zu ersetzen.
Gibts noch was stärkeres was auch 270 Grad + Abstrahlwinkel hat und Qualitativ auf Bioledex Leve liegt ?? So 7W währen Optimal, dann spahr Ich ordentlich und hab noch mehr Licht :)
Ronald90
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 472
Registriert: Sa, 15.05.10, 19:50

Di, 20.07.10, 10:35

Ich würde aktuell wirklich dringend davon abraten G9 Lampen mit LED Technik zu kaufen, ich sehe eigentlich keine Möglichkeit, wie das technisch dauerhaft funktionieren kann... Wie zuvor schon gesagt wurde ist da einfach kein Platz. Und selbst bei 230V LEDs braucht man eine Elektronik und eine Berührungssicherheit und Kühlung wenn das dauerhaft funktionieren soll und nicht lebensgefährlich sein darf. Ich nehme mal an, dass es da Verbesserungen im Bereich der Hochvolt LEDs geben wird und mit besserer Effizienz braucht man auch weniger Kühlung. In ein paar Jahren gibt da sicher brauchbares :)
Benutzeravatar
schlosshund
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1185
Registriert: Do, 06.05.10, 04:56

Di, 20.07.10, 10:53

Auf so kleinem Raum kann ich mir kaum vorstellen, dass da was vernünftiges rauskommt. Helligkeit geht nur mit Highpower, aber Kühlung geht da völlig unter bei dieser Größe, also Stromrunter, Wärme dadurch runter und aber auch Helligkeit runter. Da wirds wieder zu funzelig und das bringt mir nichts :-)
pantau
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 979
Registriert: Do, 29.04.10, 21:58
Wohnort: Hannover

Di, 20.07.10, 11:03

Da ist doch seit über 1 Jahr ein Link zu einem Anbieter. Wer hat den inzwischen eigene Erfahrung mit diesem Sockel in Led ? Wenn sich hier Interessenten melden müssen die das ja längst ausprobiert haben, sollte man meinen.
Daemon2
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Di, 08.01.13, 21:32

Di, 08.01.13, 21:47

Habe die obige, schon etwas ältere Diskussion mit viel Intersse verfolgt, weil ich jetzt selbst vor dem gleichen Problem stehe. Ich will eine 40 W Halogen G9 Lampenkontruktion bestehend aus 12 Halogen lämpchen durch LED ersetzen. Ich hab irgendwo ein LED gefunden, das in etwa so groß ist wie ein Halogen Lämpchen eine in etwa so starke Leuchtkraft wie ein 40 W Halogenlämpchen (matt) besitzt. Die LED Lampe hat einen weißen G9 Sockel aus Plastik und ein mattes Glas. Auf der Lampe findet sich folgende (seitliche) Aufschrift: "CE (LIGHTME) 1W 5mA 220-240 V 50/60Hz 2700k 1011". Leider habe ich aber diese Lampen nirgendwo gefunden. Kann mir jemand einen Tipp bekommen, wo ich die Lampe mit dieser Spezifikation finde? Mit Leuchtkraft Lichtfarbe etc. bin ich vollauf zufrieden, volle Leuchtkraft ist auch so gut wie sofort da. Wäre für mich ein absolut gleichwertiger Ersatz für die 40 W Halogen - wenn ich sie finden würde. Bei Amazon hab ich zwar ähnliche gefunden, aber 2 Watt aber nur 90 Lumen. Das ist doch nie die Leuchtkraft von ober Lampe, oder?

Wie gesagt ich könnte diese Lämpchen nur weiterempfehlen, wenn man sie bekommen würde.. p.s. ich lebe in Österreich, somit wär es ganz toll würde ich auch für hier Bezugsadressen erhalten.
Benutzeravatar
O.Mueller
Moderator
Beiträge: 4080
Registriert: Do, 23.02.06, 15:08
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Mi, 09.01.13, 11:55

Ich kann dir da keinen Tipp geben, ich habe aber vor ein paar Monaten mal G9 Leuchtmittel ausprobiert und war entsetzt. Die waren so schlecht dass ich sie umgehend zurück geschickt habe. Und das waren schon die, welche den besten Eindruck auf mich gemacht hatten und auch nicht die Billigsten ! Kurios : der Sockel hat noch nicht mal anständig in die Fassung gepasst, es gab keinen Kontakt.
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1726
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Mi, 09.01.13, 20:26

Daemon2 hat geschrieben:Auf der Lampe findet sich folgende (seitliche) Aufschrift: "CE (LIGHTME) 1W 5mA 220-240 V 50/60Hz 2700k 1011". Leider habe ich aber diese Lampen nirgendwo gefunden. Kann mir jemand einen Tipp bekommen, wo ich die Lampe mit dieser Spezifikation finde?
Naja, nichts leichter als das. Die einzige Angabe, die hier nach einem Herstellernamen klingt, ist LIGHTME. Wenn ich das in Google eingebe, finde ich auf Anhieb Deine G9-Lampe:

LIGHTME LED G9

Es gibt ein 1W-Modell mit 50 Lumen (welches Du hast) und ein 2W-Modell mit 90 Lumen. Verschiedene Händler sind da auch angegeben.
Daemon2 hat geschrieben: Mit Leuchtkraft Lichtfarbe etc. bin ich vollauf zufrieden, volle Leuchtkraft ist auch so gut wie sofort da. Wäre für mich ein absolut gleichwertiger Ersatz für die 40 W Halogen - wenn ich sie finden würde. Bei Amazon hab ich zwar ähnliche gefunden, aber 2 Watt aber nur 90 Lumen. Das ist doch nie die Leuchtkraft von ober Lampe, oder?
Nein, das ist fast doppelt so viel! :lol:

Eine 40W-G9-Halogenlampe hat übrigens locker 450 Lumen, das ist das neunfache der LED-Lampe, die Du jetzt hast. Das 2W-Modell wäre fast so hell wie eine 10W-G9-Halogenlampe. Eine G9-Halogenlampe, die so dunkel wie das 1W-Modell ist, gibt's vermutlich gar nicht...
Benutzeravatar
T.Haid
Moderator
Beiträge: 2954
Registriert: Do, 07.12.06, 19:31
Wohnort: Hechingen
Kontaktdaten:

Do, 10.01.13, 07:50

Handkalt hat geschrieben:Eine 40W-G9-Halogenlampe hat übrigens locker 450 Lumen, das ist das neunfache der LED-Lampe, die Du jetzt hast. Das 2W-Modell wäre fast so hell wie eine 10W-G9-Halogenlampe. Eine G9-Halogenlampe, die so dunkel wie das 1W-Modell ist, gibt's vermutlich gar nicht...
Da sieht man ein Problem beim Sockel G9: bei höheren Leistungen kommt die LED-Technik bei der 1:1-Bauform sehr schnell an Ihre Grenzen. Ich habe schon viele G9-Leuchtmittel gesehen, teilweise sehr große Klötze möchte ich sagen und auch hin und wieder technisch sehr fragwürdig aufgebaut (Isolierungen etc... z.B.)
Hoffi1980
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 269
Registriert: So, 30.10.11, 17:09

Do, 10.01.13, 08:20

Auf dem verlinkten Artikeldatenblatt steht sogar frecherweise rechts unten noch "2W ~ 20W Halogen", was ebenfalls - nunja - eine sehr großzügige Auslegung ist (gelogen wollte ich jetzt nicht öffentlich sagen). Die 1W Ersatzlampe die du jetzt hast ist maximal halb so hell wie eine 10W Halogen.
Daemon2 hat geschrieben:Ich will eine 40 W Halogen G9 Lampenkontruktion bestehend aus 12 Halogen lämpchen durch LED ersetzen.
Zum Verständnis: du willst damit sagen, daß jedes einzelne Lämpchen 40W hat, oder? Denn bei gesamt 40W / 12 Lämpchen wären das nur jeweils 3,3W pro Birnchen, wofür es meines Wissens keine Halogenleuchtmittel gibt. Andererseits entsprechen 12 x 40W a 450lm = 5400lm. Recht massiv würd ich sagen, ist da ne entsprechende Abdeckung drüber, die viel Licht schluckt oder ist der Raum so groß?

Mit den verlinkten Ersatzlampen käme man auf 12 x 50lm = 600lm (1W) oder auf 12 x 90lm = 1080lm (2W), was bestenfalls 1/5 der ursprünglichen Helligkeit entspräche.
Daemon2
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Di, 08.01.13, 21:32

Do, 10.01.13, 14:16

Zum Verständnis: du willst damit sagen, daß jedes einzelne Lämpchen 40W hat, oder? Denn bei gesamt 40W / 12 Lämpchen wären das nur jeweils 3,3W pro Birnchen, wofür es meines Wissens keine Halogenleuchtmittel gibt. Andererseits entsprechen 12 x 40W a 450lm = 5400lm. Recht massiv würd ich sagen, ist da ne entsprechende Abdeckung drüber, die viel Licht schluckt oder ist der Raum so groß?

Ja, es ist genau so, wie du anfangs gemeint hast. Es sind zwei Halogen Deckenlamen, ein Metallgestänge auf dem jeweils sechs 40 W Halogenlampen mit Glasschirm (unten natürlich offen) sind. Der Raum stelbst in in dunkelrot gehalten, weisse Decke. Ich denke, dass da allein schon die Wandfarbe viel Licht schluckt, ausserdem ist er L-förmig somit muss jeder Raumteil extra beleutet werden.

Nun ja, zur von mir gesuchten LED Lampe. Ich hab derzeit drei Lampentyen in Verwendung, die ursprünglichen G9 Halogenlamen, normale Energiesparlampen mit G9 Fassung und eben die gesuchten Birnen. Am schwächsten leuchten meiner laienhaften beurteilung nach die Energiesparlampen, zumindest am Anfang. Brennen diese dann länger, sind sie sicherlich ebenso hell wie die Halogenlämpchen. Hatte die Lampen immer durcheinander angeordnet, je nachdem wo eine ausgetauscht werden musste. Habe jetzt, testhalber , die zwei LED Birnen hintereinander gesteckt, am kurzen Teil des "L". danach hab ich zwei Lampen komplett leer, also unbeleuchtet gelassen, anschließend dann Halogen. Und siehe da, jetzt wo kein anderes Licht dazukam war der Unterschied doch deutlich zu erkennen, der Raum wirkte "dämmrig". Ich muss mich also meinen Vorsprechern anschließen, LED schaffen bei G9 nicht eine vergleichbare Leistung. Über die Konsequenzen (ausser keien LED zu verwenden) bin ich mir noch nicht ganz im klaren; weiterhin die Energiefresser Halogen kaufen oder Energiesparlampen, die aber am Anfang noch deutliche Schwächen haben. Weiss wer eine Lösung/Alterntive dazu? Habe beispielsweise im Internet gesehen, dass es Adapter für G9 gibt mit denen man dann G10 Lampen verwenden kann. Was haltet ihr davon?
Daemon2
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Di, 08.01.13, 21:32

Fr, 08.02.13, 22:15

080213:Update: Habe mich jetzt gegen die oben erwähnten kleinen LED Birnen ausgesprochen und entspechende grosse genommen. Natürlich sehen sie etwas fremd aus, aber das Licht ist ausgezeichnet. Ich bereue den Tausch und Wechsel auf die LED Lampen keine Minute!
Paper
User
User
Beiträge: 16
Registriert: So, 20.10.13, 15:27

Mi, 21.01.15, 10:37

Hallo zusammen,

ich wollte mal das Thema wieder aufgreifen. Auch ich bin auch der Suche nach einem 40 Watt G9 Halogenersatz. Die Technik scheint doch etwas fortzuschreiten, nachdem zwischenzeitlich auch LG oder Osram diesbezüglich Prdoukte, wenn auch als 20 Watt-Ersatz anbieten.

Falls jemdand schon eigene Erfahrungen (negativ, wie positiv) gemacht hat, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

Grüße
Paper
Benutzeravatar
ben_c
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 29.08.11, 19:07
Wohnort: Hechingen-Stein

Mi, 21.01.15, 12:51

Also ich kann dir die LG Pins nur empfehlen, auch wenn das kein 40W Ersatz ist. Meistens reicht auch weniger.. würde es mal probieren.
Hab damit eine Deckenleuchte ausgestattet, bin sehr zufrieden.

http://www.leds.de/LED-Lampen-Leuchtmit ... weiss.html
Antworten