Hilfe für Komponentensuche und Verdrahtung

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
LampenLaie
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 29.11.19, 10:48

Fr, 29.11.19, 11:22

Moin an Alle LEDfans.

Ich habe dieses Forum empfohlen bekommen von Lumitrix, und hoffe auf Hilfe da ich kein fertiges finden kann.

Kann einer mir sagen was für Bauteile (LED, Netzteil, Treiber ???) ich bei Lumitrix kaufen soll, wenn ich das was auf dem Bild zu sehen ist bauen möchte? Ich brauche 3 stck. davon und die müssen gerne gleichseitig an- und ausgehen.

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt, ich bin Däne und mein Deutsch ist nicht immer perfekt.

Danke im Voraus.

Jeppe
Dateianhänge
LED2.jpg
LED2.jpg (139.19 KiB) 353 mal betrachtet
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10505
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 29.11.19, 16:18

Hallo Jeppe,
welcome on board!
ich bin Däne und mein Deutsch ist nicht immer perfekt.
Es ist aber (bisher) sehr gut verständlich! Aber falls Dir Englisch mehr liegt, wäre das auch kein Problem.
Hast Du unten am Rohr einen Kühlkörper vorgesehen? Falls nicht, wäre es schon möglich das Rohr als Kühlkörper zu verwenden, wenn es aus halbwegs starkem Alu ist und nicht irgendwo thermisch isoliert eingebaut ist. Reicht aber nur für 1W

Welche Farbtemperatur möchtest Du haben? Warmweiß oder kaltweiß? Und kommt es eher auf viel Licht (möglichst hell) oder auch auf eine gute Farbwiedergabe an?
was für Bauteile (LED, Netzteil, Treiber ???)
Auf alle Fälle noch eine Linse (Reflektor). Sonst geht Dir mehr als die Hälfte des Lichts in dem Rohr verloren. Extra Treiber ist nicht nötig, wenn Du ein Treiber-Netzteil nimmst.

Möglich wäre z.B:
Netzteil: 350mA (=3 x 1W LED): https://www.leds.de/eaglerise-konstants ... 95090.html ; 700mA (= 3 x 2W): https://www.leds.de/self-slt6-700ils-70 ... 32138.html ; 1.05A (=3 x 3W - nur mit sehr guter Kühlung machbar): https://www.leds.de/meanwell-plm-12-105 ... 95229.html
Linse: https://www.leds.de/carclo-10mm-led-lin ... 60386.html (ist allerdings gerade nicht lieferbar) oder https://www.leds.de/ledil-tina-16-1mm-l ... 60121.html
LED: https://www.leds.de/leds-komponenten/ni ... 65483.html (warmweiß, mittlere Farbwiedergabe, gut gekühlt bis zu 4W Leistung)
LampenLaie
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 29.11.19, 10:48

Do, 05.12.19, 13:05

Hallo Borax,

Danke für deine schnelle Antwort. Du hast dir schon viele Gedanken gemacht. Ich habe inzwischen ein wenig weiter geschaut und würde gerne Deine Meinung zur folgende Komponenten hören:

https://www.leds.de/meanwell-lcm-25-350 ... 95267.html (Ich will womöglich 3 stck. in Reihe schalten wenn ich das alles auf die Reihe kriege :) )

https://www.leds.de/cree-xp-l-u6-smd-le ... 68462.html
(oder: https://www.leds.de/cree-xp-l-u6-smd-le ... 68461.html)

https://www.leds.de/waermeleitendes-kle ... 60086.html

https://www.leds.de/kuehlkoerper-rund-50mm-60021.html

Folgende Fragen dazu:

- Gehe ich direkt mit 230V in die Konstantstromquelle Meanwell lcm-25 oder muß ich was dazwischen haben?

- Ich finde kein passendes Kühlelement. Schneide ich einfach das oben genanntes Element zu und Klebe die LED darauf?

- Ich habe geplant dass das Rohr (Stahl Innendurchmesser 20,5 mm ) ungefähr 4-6 cm lang sein soll, unten offen. Wird es ausreichend Kühlung sein wenn ich die LED mit Kühlelement da einklebe?

Danke noch mal für deine Hilfe, ich hoffe du hast noch mal Muse.

Jeppe
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10505
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 05.12.19, 14:57

Gehe ich direkt mit 230V in die Konstantstromquelle Meanwell lcm-25
Ja. Dazwischen kommt ggf. ein Schalter. Schalten hinter einer KSQ ist nicht erlaubt.
Die Komponenten sind Ok. Linse fehlt aber noch.
Ich finde kein passendes Kühlelement. Schneide ich einfach das oben genanntes Element zu und Klebe die LED darauf?
Wenn Du den Kühlkörper auf 20mm Durchmesser verkleinerst, reicht das nur noch für 1W (350mA pro LED). Mit den 50mm Durchmesser auch für bis zu 3W (900 mA). Aber nur wenn der Kühlkörper nicht irgendwie eingesperrt wird, sondern frei in kühler Luft hängt.
Ich habe geplant dass das Rohr (Stahl Innendurchmesser 20,5 mm ) ungefähr 4-6 cm lang sein soll, unten offen. Wird es ausreichend Kühlung sein wenn ich die LED mit Kühlelement da einklebe?
Kühlkörper im Rohr geht gar nicht. Da hat er nicht mal mehr die Hälfte an Kühlleistung.
Die einige Möglichkeit ohne sichtbaren Kühlkörper auszukommen wäre das Rohr als Kühlkörper zu verwenden. Dann muss es aber ein Alu-Rohr sein, weil Stahl leitet Wärme nicht gut genug.
LampenLaie
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 29.11.19, 10:48

Do, 05.12.19, 16:36

Aha, ich merke schon das meine Ursprüngliche Idée mit "schnell mal ne´ Lampe selber basteln" ein wenig komplizierter ist als gedacht. Aber so ist es ja immer.

Ok, also wenn ich die Einstellungen (DIP-switch) auf der LCM-25 auf 350mA stelle wird das trotzdem zu viel Leistung bringen? So weit ich lesen kann ist der niedrigste Spannung bei diesem Gerät 6V welch die Leistung auf 2.1 Watt bringen wird. Oder verstehe ich da was falsch?

Scheint mir das die Dimensionierung (Rohr) für diese Lampe zu klein ist wenn ich auf 3W will? Oder hast Du da Idéen?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10505
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 05.12.19, 22:10

Nein. Pro led sind es 1W, weil jede Led nur 3V braucht. 3 Stück in Serie dann 9V. Aber für 3W (pro Led) reicht die Kühlung in einem kurzen Stahlrohr nicht. Wie soll denn der Rest der Lampe aussehen? Die 3 Rohre können ja nicht so einfach in der Luft hängen...
LampenLaie
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 29.11.19, 10:48

Do, 05.12.19, 22:46

Moin Borax,

ich glaube ich verstehe. Ich hatte gedacht das der Lampe mittels eine Rohrschelle in die Wand geschraubt wird. Ich weiß das hört sich alles ein wenig unüberlegt an, aber das kam von eine Art Probelauf so zu sagen. Wir hatten eine Minitaschenlampe in ein Rohr gesteckt und an die Wand gehalten. Das Ergebnis war grob das was wir wollte und haben dann angefangen nach Uplights zu suchen die genau so klein waren, und auch das Lichtbild ergab wie die Taschenlampe im Rohr. Wir konnten aber nichts finden, und dachen wir probieren es selber.
Die Kleine Dimensionierung ist auf Grund deren kommenden Platz auf der Treppenwand (ist das alles verständlich?). Wir möchten halt nicht, das man dagegen stoßt und die Treppe ist schon jetzt nicht besonders breit.

Das Licht das die Taschenlampe im Rohr erzeugt hat, war genau der richtig Schmale Aufwärts-kegel die wir möchten.
Bin jetzt ein wenig ratlos. Vielleicht doch mit kleinere Leistung probieren?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10505
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 06.12.19, 09:41

Vielleicht doch mit kleinere Leistung probieren?
Ja. Und wie gesagt, Linse ist unbedingt erforderlich. Sonst ergibt das nie ein ähnliches Lichtbild wie die Taschenlampe.
Ich hatte gedacht das der Lampe mittels eine Rohrschelle in die Wand geschraubt wird.
Ok. Das ist durchaus in Ordnung.
Wie soll denn eigentlich die LED in dem Rohr befestigt werden?

Vorschlag: Diesen Kühlkörper: https://www.leds.de/kuehlkoerper-rund-2 ... 60020.html und die LED (+ Linse) mittig da drauf kleben (am besten mit Arctic Silver Wärmeleitkleber: https://www.alternate.de/Arctic-Silver/ ... duct/31243 )
Da drauf ein 40mm langes Alu-Rohr (25mm Außen-Durchmesser; 2mm Materialstärke: https://alu-spezi.de/epages/39916185-3f ... %2025x2%22 ) mit Arctic Silver Wärmeleitkleber aufkleben. Dann kann das Alu-Rohr auch als Kühlkörper mitwirken und möglicherweise kannst Du dann auch mehr als 350 mA Strom drauf geben. Das kannst Du dann einfach ausprobieren. Solange Du den Kühlkörper noch anfassen kannst, ohne Dir die Finger zu verbrennen (also Kühlkörper maximal 65°C) ist noch alles in Ordnung...
LampenLaie
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 29.11.19, 10:48

Sa, 07.12.19, 00:35

Moin Borax,

Hört sich wie ein Plan an :) Ich werde das Material besorgen und es damit versuchen.
Eine Frage noch. Kann ich den Meanwell LCM-25 benutzen? Also direkt von 230V auf Meanwell LCM-25 und dann mit passende Leitung an die LED oder muß noch was dazwischen?

Wenn Meanwell LCM-25 klargeht (Habe ich rumliegen :) ) , dann melde ich mich mit Ergebnisse und Fotos.

Vielen Dank noch mal.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10505
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Sa, 07.12.19, 22:34

Meanwell LCM-25 passt prima. Zwar ein wenig überdimensioniert, aber sehr gut.
Also direkt von 230V auf Meanwell LCM-25 und dann mit passende Leitung an die LED oder muß noch was dazwischen?
Ja. Da muss nichts dazwischen. Und die Leds in Reihenschaltung!
LampenLaie
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 29.11.19, 10:48

So, 08.12.19, 00:09

Moin Borax,

Alles klar. Wenn die Komponenten angekommen und fertig verbaut sind folgen Bilder.

Grüße

Jeppe
LampenLaie
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 29.11.19, 10:48

Fr, 13.12.19, 16:18

Moin Borax,

Die Komponenten sind jetzt angekommen. Ich bin ein wenig unsicher. Du hast früher geschrieben das die LEDs die ich ausgewählt habe nur 3 Volt brauchen. Kann ich dann Überhaupt nur 1 LED (Cree XP-L U6) an den Meanwell LCM-25 anbauen? Weil so weit ich lesen kann liegt der Spannungsbereich vom LCM-25 von 6-24 Volt. Oder nimmt der LED nur so viel auf wie er braucht?

Vielen dank,

Jeppe
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10505
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Sa, 14.12.19, 15:52

Nein. Mindestens 2, besser gleich 3. In Reihenschaltung! Mit nur einer wird das LCM nicht starten
Antworten