LED im Handlauf

Announcements, neue Produkte und Features bei LUMITRONIX® und in der LED-Branche

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Franky84
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: So, 10.06.12, 18:57

So, 10.06.12, 19:55

Hallo.
Ich will bei meinen Balkon 3,80 m * 3.10 m mit LED beleuchten.

Ich habe gedacht das ich diese LED`s in den Edelstahl-Handlaufrohr 42,4 * 2mm unten hineinschraube.

LED Schraube weiß http://www.leds.de/LED-Produkte/LED-Sch ... xid-5.html

Die Frage ist jetzt die ob sie hell genug sind? Nicht das das ganze nicht wirkt.
Wollte pro Feld mittig ein LED-Schraube setzen.
Ein Feld ist ca. 1,10 m die Geländerfüllung wollte ich Milchglas einbauen.

So in etwa habe ich mir das gedacht. Die Zeichnung ist nicht maßgerecht habe ich nur so als Skizze.
mit_Glashaltern.jpg
Grüße
Benutzeravatar
Morbus
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 936
Registriert: Fr, 26.10.07, 21:25
Wohnort: Vaihingen
Kontaktdaten:

So, 10.06.12, 20:46

Hallo,

ich denke nicht, dass eine LED pro Feld einen anständigen Effekt zaubert (der Abstrahlwinkel von 20° ist recht klein). Ich würde mindestens 5-10 Stück pro Feld verwenden. Auch werden diese LEDs nicht das Glas "gleichmäßig" zum leuchten bringen, sondern einen "Bogeneffekt" drauf zaubern. Abhilfe dagegen würde das Abschleifen der LED Köpfe schaffen.

Grüße

Morbus
Benutzeravatar
Mr Fix-it
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1262
Registriert: Sa, 21.04.12, 10:39
Wohnort: Saarland

So, 10.06.12, 22:36

Hallo,

es wird richtig Arbeit so viele Löcher in den Edelstahlhandlauf zu bohren. Das kannst Du Dir komplett sparen und einen guten Effekt erreichen indem Du einfach diesen Flexstrip nimmst:
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/F ... weiss.html

Wenn Du davon für jedes Feld zwei Stück nimmst (um drei LED's gekürzt), dann gibt es nicht nur eine gleichmäßig Ausleuchtung der Scheiben, dann reicht das Licht um Deinen Balkon wirklich elegant zu beleuchten. Bei 5 bis 10 Stück der Schraub-LED's ist es auf dem Balkon absolut düster. Eine solche LED liefert, wenn es gut geht, 20 lm meist weniger. Wenn Du auf der Strecke mit 100 - 200 lm herum machst, dann wird das nichts. Bei den Streifen kommen pro Feld mehr als das 400 Lumen zusammen, das ist schon eher geeignet, aus der schlechten Position (von unten nach oben statt umgekehrt) auf dem Balkon was zu bewirken.

Abgesehen davon sparst Du eine Menge Verlustleistung, denn die Einzel-LED zum schrauben haben in jedem Gehäuse einen Vorwiderstand, der die Spannung von 12V auf die benötigten 3,xx Volt reduziert. Mit den Leisten wird für je 3 LED's ein Vorwiderstand verwendet, der in der Regel nur wenige mV bis V reduzieren muss. Unbedingt nötig für eine solche Flexleiste ist es, das Teil nach der Montage mit Boots- oder Treppenlack auf Kunstharz-Basis zu lackieren, damit denen im Freien nix passiert. Auch vermeiden würde ich es, das Licht dann einzuschalten, wenn die Sonne kurz zuvor den Handlauf stark erwärmt hat (da kommen schnell mal 50 - 70°C zusammen), auch wenn diese Streifen keine Kühlung brauchen, ein Heizung brauchen sie sicher auch nicht, und bei 70°C Handlauftemperatur sind die Dinger nach wenigen Sekunden hin.

Bleibt noch das Problem der Fokussierung des Lichts, denn ohne eine solche, blendet das Licht, wenn Du auf dem Balkon in einem Sessel sitzt. Dazu gibt es Linsen am laufenden Meter aus Plexiglas. Die sind zwar nicht ganz so Effizient wie selbige aus Glas, aber weit kostengünstiger z.B. die hier: Modell K8-550-889-00.
http://www.simpled.de/8.4--led-profile- ... teile.html

Die Linse ist 2 Meter lang und kann mit zwei Schrauben an beiden Enden mit dem Stahlrohr verschraubt werden. Bevor Du die Linse befestigst, solltest Du dort von keine LED's unter der Linse zu liegen kommt, einige Löcher bohren (3 mm dick), dadurch verhinderst Du Stauwasser, nach sehr heftigem, lange andauerndem Regen. Die LED-Streifen um drei LED's kürzen, damit Du nicht durch die Streifen schrauben musst und die gekauften Linsen keinen unnötigen Verschnitt haben, so bekommst Du aus einer Linse zu zwei Meter vier Abdeckung heraus. Sonst nur drei mit einem unbrauchbaren großen Rest. Beim glatt schneiden sparsam sein, durch den Schnittverlust (das was durch die Breite der Sägezähne Deiner Säge verloren geht) wird es sonst knapp beim Zuschneiden.

Jetzt hast du das Licht genau auf der Kante der Scheibe und verhinderst das jemand, der auf dem Balkon sitzt, durch die LED's geblendet wird. Wenn Du möchtest, kannst Du die beiden Schenkel der Linse auf der Innenseite noch mit Edding wasserfest schwarz machen und minderst so das seitliche Austreten von Licht. Mit schwarzer SK-Folie geht es natürlich schöner und sauberer, ist aber viel mehr Aufwand. Klar fallen dann die Linsen mehr ins Auge als ohne den schwarzen Streifen. Zugleich ist der LED-Streifen durch die Linse vor mechanischen Einflüssen gut geschützt, ist ja schließlich ein Handlauf.

Auch klar, das diese Variation weit teurer ist, als die paar Schraub-LED's einzubauen, aber wenn Du Dir schon die Arbeit machst (Löcher in Stahl bohren, Kabel durch die Rohre ziehen, usw.) und die ist weit mehr wert als die LED-Streifen zusammen, dann lieber mit einem Ergebnis, das deinen Balkon auch super fein beleuchtet und nicht nur einen kaum wahrnehmbaren Effekt erzeugt (20 lm ist halt wirklich nicht viel).

Gruß Mr. Fix-it

PS und so werden aus ein paar Euro gleich mal mehr als hundert Ocken. :wink:
Franky84
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: So, 10.06.12, 18:57

Mo, 11.06.12, 20:07

Hallo.
Ihr habt wohl beide Recht.
Danke Mr. Fix-it und Morbus.

Mr. Fix-it die idee ist gut.

Jetz ist mir noch was eingefallen. Ich wollte Eventuell später nächstes Jahr eine Wedeltreppe anbringen. Natülich wollte ich da auch LED`s anbringen.
Also da würde die LED leisten nicht so recht Funktionieren.
Aber ich denke das werde ich bei behalten. Bleibt mir ja nichts anderes übrig. :D

Natürlich bin ich auf weiter Idee ganz Ohr.

Grüße
Benutzeravatar
Mr Fix-it
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1262
Registriert: Sa, 21.04.12, 10:39
Wohnort: Saarland

Mo, 11.06.12, 20:13

Hallo Franky,

auch für die Wendeltreppe werden wir eine Lösung finden. Bilder posten, Maße dazu und wir fangen an zu denken.
Zu der Lösung für den Handlauf bin ich noch nicht ganz zufrieden, denn es werden immer noch Löcher im Stahlrohr benötigt, und das ist wirklich nicht so einfach, weshalb man die Löcher auf das unbedingt notwendige reduzieren sollte.

Aber ich brauch noch ein bisschen, bin am nachdenken, dauert in meinem Alter etwas länger :wink:
Gruß
Mr. Fix-it

PS Eine Idee habe ich sofort, aber dazu muss man die Linse auf dem Tisch haben, vielleicht kann man eine Linse über zwei Streifen ziehen, dann braucht man nur vier Löcher und keine fünf (drei für die Linse eines fürs Kabel).
Franky84
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: So, 10.06.12, 18:57

Di, 12.06.12, 11:32

Hallo.

Mir ist noch was eingfallen.Halt eine sehr teure Variante.

Das 42er Handlaufrohr gibt es auch als 42 Nutrohr. http://www.kleinteileversand.de/Produkt ... nrohr.html

Direkt in der Nut kann man eine Led Leiste verschrauben.

Man fängt normal mit Rundrohr an weckselt dann Direkt wo die Glasscheibe sitzt eins von diesen Nutrohren ein und wo ende der Glasscheibe ist.Baut weiter mit normal 42er Rundrohr und bis zur nächsten Gals scheibe.
Natrlich hat man Pro Feld 2 Stöße.

Gibt es aber noch Probleme bei der Wedeltreppe habe noch nichts gefunden das man Nutrohr auch runden kann.

Grüße
Benutzeravatar
Mr Fix-it
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1262
Registriert: Sa, 21.04.12, 10:39
Wohnort: Saarland

Di, 12.06.12, 11:45

Hallo,

das ist natürlich die geschickteste Lösung. Sitzt dann in dem Gummiprofil die Scheibe und der LED-Streifen, das wäre natürlich die beste Variante, muss halt die Scheibe was niedriger sein, dann wäre das die Lösung par excellence. Das kannst DU Dir fast patentieren lassen :wink:
Nein im Ernst, das ist wirklich die beste Lösung, vor allem fallen die Löcher im Stahlrohr weg, das ist wirklich nicht so einfach hin zu bekommen, 1. das die sind wo sie hin sollen, 2. das der Bohrer nicht schlapp macht.

Also wenn es der Geldbeutel zulässt, dann mach es so, die Kabel kannst Du auch oberhalb der Scheiben im Gummiprofil verlegen. Keine Löcher und das Licht exakt in den Scheiben, keine Linse mehr nötig, das spart auch ein paar Kosten :wink:

Gruß
Mr. Fix-it

PS Gemeinsam wird das schon :D
Franky84
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: So, 10.06.12, 18:57

Mi, 13.06.12, 18:32

Ich habe es ein wenig anders vor.

Also der Handlauf soll direkt dieses Nutrohr sein.
Nutrohr--483-mm-aus-Edelstahl-V4A-AISI-316-geschliffen.jpg
Nutrohr--483-mm-aus-Edelstahl-V4A-AISI-316-geschliffen.jpg (26.27 KiB) 12265 mal betrachtet
In der Nut A (24mm) und B (24 mm) soll sich das LED leiste rein setzen.
Dann ca. 100mm unten drunter sitz dann das Glas. Was mit Galshalter am Pfosten befestigt ist.

So wie hier.
Geländer mit Glashalter Spider 3 Steher.jpg
Geländer mit Glashalter Spider 3 Steher.jpg (59.16 KiB) 12265 mal betrachtet
Jetz suche ich LED-Strips die IP 65 (Kaltweiß) haben und ganz wichtig Dimmbar sind. Die mann auch in Kette anschließen kann.Also nacheinander schließen kann. Sind ja gute 11 m.

Danke schon mal im vorraus. Echt super Forum hier.

Danke, danke,
Grüße
Benutzeravatar
Mr Fix-it
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1262
Registriert: Sa, 21.04.12, 10:39
Wohnort: Saarland

Mi, 13.06.12, 19:27

Hallo Franky,

Es gibt wasserdichte LED-Streifen, die kannst Du auch in Reihe (nicht in Kette) schalten.
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/W ... weiss.html

Bei einer Länge der Leiste von 507 mm können max. 8 Leisten in Reihe geschaltet werden also insgesamt 4 m. Wenn Du die Stromversorgung in die Mitte setzt, kannst Du 8 m abdecken aber für 11 reicht es nur, wenn ein Teil der Leisten über ein zusätzliches Kabel, das vorbei an den schon verlegten 4 m in jeder Richtung, die übrigen Leisten mit Strom versorgt.

Eine solche Schaltung kann so aussehen:
Handlauf.jpg
In diesem Beispiel habe ich alle 22 Streifen auf einer Seite angeschlossen, da ich davon ausgehe, das Du das Netzteil nicht in die Mitte hängen möchtest. Die Kabel kannst Du in der Nut festkleben. Ob die Leiste dimmbar ist, musst Du beim Anbieter nachfragen, ich denke schon, habe aber leider keine Angaben gefunden.

Gruß
Mr. Fix-it

PS Der Vorschlag mit den Gummis und der Scheibe im Gummi hat den Vorteil, das alles Licht der LED-Streifen in der Glasplatte landet und Du mit normalen LED-Streifen auskommst, also solchen die nicht wasserdicht sind, denn die wasserdichten schlagen ganz nett in die Kasse.
sonny1970
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: So, 22.07.12, 05:55

So, 22.07.12, 06:24

Hallo Franky

schau mal da--- http://handlauflicht.de/

einfach genial!!

gruß sonny
Benutzeravatar
R.Kränzler
Moderator
Beiträge: 1699
Registriert: Mo, 26.11.07, 08:49
Wohnort: Haigerloch

Mo, 23.07.12, 10:14

Ist aber nicht wasserfest für den Außenbereich!
sonny1970
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: So, 22.07.12, 05:55

Mi, 25.07.12, 19:57

Na aber sicher...
Die Module sind mit PU-Vergussmasse glasklar ausgegossen...
Die Masse ist so transparent, das sie auf den Fotos nicht sichtbar ist.
Schutzklasse IP65....
Pu,deswegen,da Epoxi den Temperaturbereich nicht abdecken kann, und Polyetster nicht frostresistent ist.
Mittlerweile wurde noch ne Plexiglasabdeckung eingefräst, um die Lichtaustrittsfläche zu schließen...
Benutzeravatar
R.Kränzler
Moderator
Beiträge: 1699
Registriert: Mo, 26.11.07, 08:49
Wohnort: Haigerloch

Do, 26.07.12, 12:14

Ja dann würde ich das mal ganz schnell in die Artikelbeschreibung reinschreiben, ist ja ne wichtige Information.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Do, 26.07.12, 12:44

Im Datenblatt steht das drin ...

"Die Leds sind komplett in lichtstabilen Polyesterharz eingebunden, und somit gegen äußere Einflüsse wie Spritzwasser und Feuchtigkeit geschützt."

... nur auf der Produktseite eben nicht.

Eine Schutzklasse konnte ich nirgends lesen.

An der Rechtschreibung sollte man aber noch was machen (2 Fehler in diesem einen Satz, auf der Produktseite sind es einen Haufen mehr.).
Benutzeravatar
stoske
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1024
Registriert: Mi, 02.03.11, 16:38
Wohnort: Wuppertal

Do, 26.07.12, 13:07

Auch ein Bild vom Produkt im Einsatz wäre hilfreich. Ich für meinen Teil befürchte nämlich,
dass dieses Modul einfach nur zwei überstrahlte Flecken produziert und dazu zwei scharfkantige
Schatten. Es ist unklar, ob der Abstrahwinkel der LED, zusammen mit ihrer Einbautiefe, weit
genug ausgelegt ist, um nicht über die scharfen Kanten der Öffnung auch hässliche Schatten-
kanten zu erzeugen. Dann pro Meter zwei solcher Flecken und Schatten stelle ich mir optisch
ziemlich gruselig vor.

Auch ein Einbau ist verdammt schwierig. Eine Öffnung in ein rundes(!) Metallrohr zu bekommen,
dürfte viele überfordern und externes Handwerk erfordern. Ein bündiger Einbau, wie das bei einem
Handlauf eigentlich nötig ist, wird kaum selbst realisierbar sein. Und wie sollen die Kabel verlegt
werden, wenn der Handlauf nicht hohl ist, sondern z.B. aus Holz und ein Vollkörper?
Eine KSQ ist offenbar auch nicht dabei.

Und noch eine Bemerkung: Auf der Produktseite stehen 200 bzw. 180 Lumen, was einer 16.6 bzw.
15 Watt Glühlampe entspricht. In der Produkt-PDF stehen dagegen 260 bzw. 235 Lumen, was 21.6
bzw. 19.5 Watt entspricht. Eine 25-30 Watt Glühlampe hat 300 bzw. 360 Lumen, was gar nicht
erreicht wird.

Alle Aspekte und Fragen zusammengenommen, finde ich das Produkt einfach zu teuer.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Do, 26.07.12, 13:31

Auch ein Einbau ist verdammt schwierig. Eine Öffnung in ein rundes(!) Metallrohr zu bekommen,
dürfte viele überfordern und externes Handwerk erfordern. Ein bündiger Einbau, wie das bei einem
Handlauf eigentlich nötig ist, wird kaum selbst realisierbar sein. Und wie sollen die Kabel verlegt
werden, wenn der Handlauf nicht hohl ist, sondern z.B. aus Holz und ein Vollkörper?
Wahrscheinlich soll man das gar nicht selbst einbauen. Das Produkt ist ein Angebot einer Bau und Kunstschlosserei.
Eine KSQ ist offenbar auch nicht dabei.
Oder onBoard.

Was das Produkt selbst betrfft:
ein paar mehr Ansichten wären auch nicht verkehrt gewesen. Wie das Dingens von Vorne aussieht, sieht man. Aber wie schaut's von der Seite oder Hinten aus (Anschlüsse, usw.)?
sonny1970
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: So, 22.07.12, 05:55

Fr, 07.12.12, 15:16

Hallo Leute

Ich hab mal mit der Schlosserei kontakt aufgenommen. Die seite http://www.handlauflicht.de wurde komplett überarbeitet und ein neues und besseres Modul online gestellt.
Die Anschlüsse wurden vereinfacht und eine KSQ auf der Platine eingebaut. Die Steckverbinder sind nun wasserdicht, und man kann mehrere Module einfach hintereinander hängen.
Der Verkäufer sagte mir, das es momentan das hellste Teil auf dem Markt ist, was für diesen Zweck erhältlich sei, und es sich auch gut verkauft.
Es ist im Verhältniss wirklich klein, wenn man mal die Leistung dagegen hält...
Es ist aber mehr für Großobjekte gedacht, wie Krankenhäuser und Brücken....aber auch hätten schon Privatleute gekauft, die sich den Ausbruch beim Örtlichen Schlosser haben einarbeiten lassen.
Außerdem kann man bei Ihm auch Fertighandläufe und Meterware bestellen, wo die nötigen Ausbrüche bereits eingearbeitet sind, "da ein Privatmann bei Edelstahl eh an seine Grenzen stossen würde, da es schwer bearbeitbar sei"
Für Vollmaterial und Holz ist es nicht geeignet, da die kabel im Rohr laufen, und das Modul über den Handlauf die Wärme abführt...muss also hohl und aus Metall sein.
Ist ja auch für edelstahlhandläufe gedacht....
Preis 135 Euro für einen dreier-satz ohne Trafo...naja, denke wird´s schon wert sein...ist ja auch kein billiger Plastikstrip...
FoVo
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 22.10.12, 13:17

Fr, 07.12.12, 22:12

Hallo sonny1970,

wie lang ist nun ein "dreier-satz" um 135€?
sonny1970
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: So, 22.07.12, 05:55

Sa, 08.12.12, 01:44

Ein dreier-satz ist jeweils das Modul und immer 1,25 meter Verbindungskabel,sowie Anschlusskabel 3 meter lang...
also gesamt 3x 1,25 +3x 0,13 = 4,14 meter
sonny1970
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: So, 22.07.12, 05:55

Di, 19.03.13, 05:08

Hallo Leute
hier die neue Seite des Herstellers
www.acero-lux.com
Antworten